• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Stichwahlen in drei Gemeinden entschieden
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Wahlen In Westerstede, Rastede Und Molbergen
Stichwahlen in drei Gemeinden entschieden

NWZonline.de Nachrichten Panorama

Waffe hinter Gittern ausprobiert

10.11.2010

AACHEN Knapp zwei Monate vor seiner spektakulären Flucht hielt die JVA Aachen den Schwerverbrecher Peter Paul Michalski nicht mehr für fluchtgefährdet und lockerte die Haft. Sein Komplize Michael Heckhoff probierte in der Fluchtvorbereitung eine Schreckschusspistole in seiner Zelle aus. „Ich habe in der Zelle einen Schuss abgegeben. Ich wollte wissen, wie laut das ist“, sagte er in seiner Vernehmung am Dienstag vor dem Aachener Landgericht. Der Prozess gegen die beiden Verbrecher läuft seit Mai.

Heckhoff hatte nach eigenen Angaben keine Angst, erwischt zu werden: „Rechnet einer damit, dass im Knast geschossen wird?“ Die Waffe spielte später beim Ausbruch der beiden Schwerverbrecher im November 2009 eine Rolle. Die Kriminellen waren tagelang auf der Flucht und hatten dabei Geiseln genommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.