• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

abbas,mahmud

Person
ABBAS, MAHMUD

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Kommentar

In den 90ern hängen geblieben?
von

MMan könnte annehmen, dass Angela Merkel und Benjamin Netanjahu sehr unterschiedlich seien. Aber eine gewisse Ähnlichkeit ...

Jerusalem

Nwz-Gastkolumne Zu Deutschland Und Israel Nach Der Wahl
Ist Deutschland in den Neunzigern hängen geblieben?

Ist Deutschland in den Neunzigern  hängen geblieben?

Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel hat Israel nach den Wahlen ermahnt, weiter an einer Zweistaatenlösung zu arbeiten. Das klingt gut – ist aber realitätsfremd, schreibt NWZ-Kolumnist Arye Sharuz Shalicar.

Jerusalem

Parlament
Israel wählt wieder Bibi Netanjahu

Israel wählt wieder Bibi Netanjahu

Benjamin Netanjahu hat den Spitznamen „Mister Teflon“. Kritik perlt an ihm ab. Doch was wird passieren, wenn er angeklagt wird?

Analyse
Israel wählt wieder rechts, religiös und vor allem Netanjahu

Netanjahu steuert nach seinem Wahlerfolg auf eine fünfte Amtszeit zu. Seinem Spitznamen "Mister Teflon" hat er alle Ehre gemacht. Kritik perlt an ihm ab. Aber es droht neues Ungemach.

Schwere Unruhen
Tote und Verletzte bei Zusammenstößen an Gaza-Grenze

Tote und Verletzte bei Zusammenstößen an Gaza-Grenze

Die Lage am Rande des Gazastreifen eskaliert erneut: Tausende Palästinenser protestieren am Jahrestag des Beginns des "Marsches der Rückkehr". Israel warnt die Menschen davor, sich dem Grenzzaun zu nähern - doch wieder fließt Blut.

Jerusalem

Nwz-Gastkolumne Zur Revolte In Gaza
Hat der Arabische Frühling Gaza erreicht?

Hat der Arabische Frühling Gaza erreicht?

Im Gazastreifen rebellieren immer mehr Menschen gegen die islamistische Terrororganisation Hamas. In Europa meist verschwiegen, markiert dieser Widerstand gegen die Machthaber eine neue Qualität der Konflikte im Vorderen Orient, schreibt NWZ-Kolumnist Arye Sharuz Shalicar.

Palästinensische Babys
Spermaschmuggel aus israelischen Gefängnissen

Spermaschmuggel aus israelischen Gefängnissen

Rund 5500 Palästinenser sind in Israel inhaftiert. Hunderte davon sitzen mehr als 20 Jahre lange Haftstrafen ab. Einige ihrer Ehefrauen setzen auf ungewöhnliche Methoden, um schwanger zu werden.

Nahost-Konflikt beenden
US-Friedensplan sieht Hauptstadt Palästinas in Ost-Jerusalem

US-Friedensplan sieht Hauptstadt Palästinas in Ost-Jerusalem

US-Präsident Trump will mit einem Friedensplan den jahrzehntealten Nahost-Konflikt beenden. Nun berichtet das israelische Fernsehen über angebliche Details des Plans. Die Palästinenser reagieren ablehnend, Israel schweigt.

Trauerfeier
Israel nimmt Abschied von Amos Oz

Israel nimmt Abschied von Amos Oz

Mit Amos Oz verliert Israel eine wichtige Stimme. Der weltbekannte Schriftsteller galt als Verfechter von Aussöhnung und Vernunft. Seine Tochter glaubt aber fest daran, dass diese Ideen weiterleben werden.

Zwei Israelis erschossen
Israelische Armee riegelt nach Anschlag Ramallah ab

Israelische Armee riegelt nach Anschlag Ramallah ab

Nur wenige Tage nach einem blutigen Anschlag im Westjordanland kommt es erneut zu einer tödlichen Attacke eines Palästinensers auf Israelis. Die Armee schließt Kontrollpunkte um die Stadt Ramallah. Droht eine neue Welle der Gewalt?

Interview
Israel bewegt sich nach rechts

Israel bewegt sich nach rechts

Abbas zweifelt an USA
Nahost: Chancen auf Zwei-Staaten-Lösung weiter ungewiss

Nahost: Chancen auf Zwei-Staaten-Lösung weiter ungewiss

Trump, Netanjahu, Abbas - fast zeitgleich sind die drei wichtigsten Player für den Frieden zwischen Israelis und Palästinenser dieser Tage in New York unterwegs. Über eine Zwei-Staaten-Lösung wird dabei immer wieder gesprochen. Konkrete Zusagen gibt es wie zuvor nicht.

US-Präsident spricht zur Welt
Ein Diplomat namens Trump

Ein Diplomat namens Trump

Der US-Präsident gibt sich vor der versammelten Weltgemeinschaft vergleichsweise zahm - ein Anzug, der ihm nicht so richtig passen will. Das Publikum muss zwei Mal sogar ein wenig lachen.

Der "ultimative Deal"
Trumps Versprechen für Frieden in Nahost

Trumps Versprechen für Frieden in Nahost

Der US-Präsident spricht vor den Vereinten Nationen. Wird er den angekündigten Plan für eine Einigung zwischen Israelis und Palästinensern präsentieren? 25 Jahre nach dem Beginn der Oslo-Verträge gibt es immer noch kein Palästina - und keinen Frieden.

Bundesregierung gibt mehr Geld
USA stellen Hilfe für Palästinenser-Hilfswerk der UN ein

USA stellen Hilfe für Palästinenser-Hilfswerk der UN ein

Die UN unterstützen mehr als fünf Millionen Palästinenser unter anderem mit Nahrungsmitteln und Schulen. Nun streichen die USA ihre Finanzhilfe. Die zuständige Organisation UNRWA sei "hoffnungslos fehlerbehaftet".

Drei Todesopfer
Israel greift Hamas-Ziele nach Beschuss aus Gaza an

Israel greift Hamas-Ziele nach Beschuss aus Gaza an

Die Gewalt im Nahen Osten eskaliert erneut und gefährdet Gespräche über eine langfristige Waffenruhe zwischen Israel und Gaza. Nach drei Toten in Gaza verkünden militante Palästinenser ein Ende der aktuellen Welle der Gewalt.

Ikone des Widerstands
Israel lässt 17-jährige Palästinenserin frei

Israel lässt 17-jährige Palästinenserin frei

Der Schlag ins Gesicht eines israelischen Soldaten brachte einer jungen Palästinenserin und ihrer Mutter fast acht Monate Gefängnis ein. Nach ihrer Freilassung schließt die Familie sie jubelnd in die Arme. Palästinenser feiern die 17-Jährige als Symbol des Widerstands.

Prinz William an Klagemauer

Prinz William an Klagemauer

Der britische Prinz William, Herzog von Cambridge, trägt eine Kippa beim Besuch an der Klagemauer in der Altstadt ...

Nahost
Historische Reise: Prinz William besucht Israel

Historische Reise: Prinz William besucht Israel

Die Briten haben die historische Entwicklung Palästinas in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts stark beeinflusst. Kein Mitglied der britischen Königsfamilie hat Israel seit der Staatsgründung offiziell besucht - bis jetzt.