• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

abe,shinzo

Jubiläum
30 Jahre Kaiser Akihito in Japan

30 Jahre Kaiser Akihito in Japan

Bei seinem Volk ist er sehr beliebt. Der japanische Kaiser Akihito feiert sein Thronjubiläum und tritt Ende April ab.

Tokio zu Eingriffen bereit
Turbulenzen an Japans Finanzmarkt

Turbulenzen an Japans Finanzmarkt

Schlechte Nachrichten von der US-Wirtschaft haben Japans Finanzmärkte ins Schlingern gebracht. Experten sprechen von Marktversagen. Tokio ist alarmiert und will ähnlich heftige Kursschwankungen künftig verhindern.

Drama in Einkaufszone
Auto rammt Fußgänger in Tokio - Fahrer spricht von Terrorakt

Auto rammt Fußgänger in Tokio - Fahrer spricht von Terrorakt

Kurz nach Mitternacht fährt ein Auto in Japans Hauptstadt in Fußgänger. Der Fahrer spricht von einem Terroranschlag - und erklärt, er habe sich für eine Hinrichtung rächen wollen.

Tokio

Geburtstag
Moralisches Gewissen einer ganzen Nation

Moralisches Gewissen einer ganzen Nation

Mit Wehmut dürften viele Japaner diesem Sonntag entgegenblicken: Es ist der 85. Geburtstag ihres geliebten Kaisers ...

Suche nach Zukunftstrends
Promis, Stars und Sternchen auf der Cebit

Promis, Stars und Sternchen auf der Cebit

Hannover (dpa) - Die am Mittwoch eingestellte Computer-Messe Cebit war im Laufe ihrer 32-jährigen Existenz nicht ...

"Neuer Kalter Krieg"
USA kontert Machtpolitik Chinas in Asien

USA kontert Machtpolitik Chinas in Asien

Die USA versuchen, China zu isolieren. Der US-Vizepräsident warnt die Asiaten vor Pekings Großmachtambitionen und bietet die USA als besseren Kooperationspartner an. Aber kann Pence auf den Gipfeln von Asean und Apec überzeugen, wenn sein Chef lieber zuhause bleibt?

Asean-Gipfel in Singapur
Peking sucht Unterstützung gegen Protektionismus der USA

Peking sucht Unterstützung gegen Protektionismus der USA

Der Handelskrieg der USA mit China, Territorialstreitigkeiten und das Drama um die Rohingya-Flüchtlinge überschatten den Asean-Gipfel in Singapur. Kann China mit Unterstützung seiner Nachbarn rechnen?

Ein Mann sieht rot

Ein Mann sieht rot

Ein Soldat sieht rot: Dieses Mitglied der chinesischen Ehrengarde steht während einer Willkommenszeremonie vor ...

Gespräche über Atom-Abrüstung
Pompeo sieht Fortschritte in Verhandlungen mit Nordkorea

Pompeo sieht Fortschritte in Verhandlungen mit Nordkorea

Washington und Pjöngjang ringen um einen Durchbruch in den Verhandlungen über das nordkoreanische Atomprogramm. Zum vierten Mal reist US-Außenminister Pompeo nach Nordkorea, um mit Kim zu reden. Ein zweiter Gipfel mit Trump scheint näher zu rücken.

Mindestens 39 Tote
Zahl der Opfer nach Erdbeben in Japan steigt weiter

Im Norden Japans gibt es nach dem schweren Erdbeben kaum noch die Hoffnung, noch Überlebende in den Erdmassen und Trümmern zu finden. Derweil gehen die Aufräumarbeiten weiter.

Hunderttausende ohne Strom
Suche nach Erdbeben-Überlebenden in Japan geht weiter

Suche nach Erdbeben-Überlebenden in Japan geht weiter

Erst ein Taifun, dann ein Erdbeben: Innerhalb weniger Tage wurde Japan von Naturgewalten erschüttert. Aus Angst vor Nachbeben verbrachten viele Menschen die Nacht in Notunterkünften. Am Wochenende ist nun auch noch starker Regen angekündigt.

Schweigeminute in Gedenken an Opfer von Nagasaki

Schweigeminute in Gedenken an Opfer von Nagasaki

An einer Zeremonie in Gedenken an die Opfer des Atombombenabwurfs vor 73 Jahren nahmen am Donnerstag UN-Generalsekräter ...

Abbau von Handelshemmnissen
EU und Japan unterzeichnen Freihandelsabkommen

EU und Japan unterzeichnen Freihandelsabkommen

Während US-Präsident Donald Trump auf Protektionismus setzt, schmieden Europa und Japan einen der größten Handelsdeals aller Zeiten: Mit dem Freihandelsabkommen wollen sie ihre wirtschaftlichen Beziehungen weiter vertiefen. Doch nicht jeder ist glücklich damit.

Tausende Menschen betroffen
Japans Regierungschef sagt Überschwemmungsopfern Hilfe zu

Japans Regierungschef sagt Überschwemmungsopfern Hilfe zu

Die Situation in den Überschwemmungsgebieten in Japan ist weiter dramatisch. Noch immer werden Dutzende Menschen vermisst, während die Zahl der Todesopfer weiter steigt. Nun hat sich Regierungschef Abe selbst ein Bild von der Lage gemacht.

Hiroshima

Japan
83 Tote und Dutzende Vermisste nach Unwettern

83 Tote und Dutzende Vermisste nach Unwettern

Unwetter mit außergewöhnlich viel Regen haben in Japan mindestens 83 Menschen in den Tod gerissen. 45 werden noch ...

54.000 Helfer im Einsatz
Mehr als 110 Tote bei Regen und Überschwemmungen in Japan

Mehr als 110 Tote bei Regen und Überschwemmungen in Japan

Die Zahlen werden immer dramatischer: Schon 112 Menschen sind bei Überschwemmungen in Japan ums Leben gekommen. Dutzende werden noch vermisst. Doch schon nähert sich der nächste Sturm.

Hochwasser nach heftigem Regen
Mindestens 83 Tote bei Unwettern in Japan

Mindestens 83 Tote bei Unwettern in Japan

Bis zum Dach steht das Hochwasser, Autos werden weggespült oder unter Schlammmassen begraben. Dutzende Menschen sterben. Im Westen Japans herrscht der Ausnahmezustand.

Tokio

Analyse
Japan bleibt lieber unter sich

Japan bleibt lieber unter sich

Es ist laut in der Mega City Tokyo. Überall blinkt Leuchtreklame, die Bahnen sind brechend voll, Menschen soweit ...

Tokio

Nwz-Analyse Zur Migration
Japan bleibt lieber unter sich

Japan bleibt lieber unter sich

In Deutschland streiten Politik und Gesellschaft über Einwanderung und Asyl. In anderen Ländern der Welt ist das dagegen (noch) kein Thema. NWZ-Mitarbeiterin Tonia-Marie Hysky hat einige Zeit in Japan gelebt – dem Land mit dem wohl härtesten Asylrecht der Welt.