• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

amri,anis

Person
AMRI, ANIS

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

"Drahtseilakt"
FDP-Fraktion will Gesetzesregelung für Einsatz von V-Leuten

FDP-Fraktion will Gesetzesregelung für Einsatz von V-Leuten

Bei Ermittlungen etwa gegen Waffenschmuggler, Terroristen oder Drogendealer können sie ein wichtiges Instrument sein: V-Leute liefern Informationen, die die Polizei sich sonst schwerlich verschaffen könnte. Aber gibt es für ihre Verwendung genug Regeln?

Wichtiger V-Mann
Gezerre um Aussage von Top-Informant vor Amri-Ausschuss

Gezerre um Aussage von Top-Informant vor Amri-Ausschuss

Als Polizeispitzel drang er bis zu führenden Köpfen der Islamistenszene in NRW vor. Auch mit dem späteren Breitscheidplatz-Attentäter Amri kam er in Kontakt. Wird der V-Mann vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestags aussagen können?

Am Bahnhof Zoo
Berlin: Autofahrer fährt in Menschengruppe - sechs Verletzte

Berlin: Autofahrer fährt in Menschengruppe - sechs Verletzte

Es ist noch früh am Morgen. Doch am Bahnhof Zoo ist immer etwas los. Als ein Auto auf den Platz mit Imbissbuden schleudert, hat das für eine Menschengruppe schwerwiegende Folgen. Und schreckliche Erinnerungen werden wach.

Messenger-App
Bericht: BKA liest WhatsApp über Browser-Verknüpfung mit

Bericht: BKA liest WhatsApp über Browser-Verknüpfung mit

Das Bundeskriminalamt soll laut einem Bericht von BR und WDR mit einem einfachen Trick Chatverläufe mitlesen. Dazu äußern will sich die Behörde nicht.

Ungesteuerte Zuwanderung
Terroristen "kein Massenphänomen" in der Flüchtlingskrise

Terroristen "kein Massenphänomen" in der Flüchtlingskrise

Ohne Papiere oder mit gefälschten Ausweisen kamen seit 2015 mehrere islamistische Terroristen nach Deutschland. Die Zahl der Anschläge, die seitdem von Asylbewerbern verübt oder geplant wurden, liegt laut Innenministerium aber noch im einstelligen Bereich.

Celle/Vechta

Prozessbeginn
IS-Sympathisantin legt Teilgeständnis ab

IS-Sympathisantin legt Teilgeständnis ab

Einst hatte die Angeklagte den IS in Nachrichten noch gepriesen. Davon ist vor Gericht nichts mehr zu sehen.

Celle/Vechta

Oberlandesgericht Celle
IS-Sympathisantin aus Vechta legt Teilgeständnis ab

IS-Sympathisantin aus Vechta legt Teilgeständnis ab

In Celle steht eine IS-Sympathisantin aus Vechta vor Gericht, die weitere Frauen zur Heirat mit IS-Kämpfern angeworben haben soll. Im Verfahren erzählt sie von Krieg, Hunger und Tod. Ihr drohen zehn Jahre Haft.

"Kontraste"-Bericht
Polizist soll Informationen an AfD-Chatgruppe verraten haben

Polizist soll Informationen an AfD-Chatgruppe verraten haben

Die Polizei muss mit vielen Informationen sorgfältig umgehen. Wenn Dienstgeheimnisse verraten werden, ist das schon problematisch genug. Noch schlimmer wird es, wenn einzelne Mitwisser zu rechtsextremistischen Kreisen gehören könnten.

Celle

Oberlandesgericht Celle
Abu-Walaa-Prozess auf der Zielgeraden

Abu-Walaa-Prozess auf der Zielgeraden

Nach zweieinhalb Jahren geht der Abu-Walaa-Prozess auf die Zielgerade. Überraschend hatte ein geständiger Mitangeklagter gegen den islamistischen Prediger ausgesagt. Kommt er deshalb aus der U-Haft frei?

Reformvorschlag von Seehofer
Bundespolizei soll mehr Spielraum für Abschiebungen erhalten

Bundespolizei soll mehr Spielraum für Abschiebungen erhalten

Das Bundespolizeigesetz ist von 1994. Da gab es in Europa noch viele Schlagbäume. Dass das Gesetz jetzt überarbeitet wird, erscheint daher logisch. Der Reformvorschlag aus dem Haus von Innenminister Seehofer dürfte in Regierung und Bundesrat aber heftige Debatten auslösen.

Berlin
Anschlag geplant: Mehrjährige Haftstrafe für Islamisten

Anschlag geplant: Mehrjährige Haftstrafe für Islamisten

Die Richer sind überzeugt: Der Angeklagte hatte einen Terroranschlag geplant. Er hatte oft die Berliner Fussilet-Moschee besucht - in der auch Anis Amri verkehrte. Für den Untersuchungsausschuss des Bundestages stellen sich nun neue Fragen.

Sitzungsprotokolle angefordert
Amri-U-Ausschuss: Staatsanwaltschaft prüft Aussagen

Amri-U-Ausschuss: Staatsanwaltschaft prüft Aussagen

Im Bundestags-Untersuchungsausschuss zum Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin 2016 haben Polizisten widersprüchliche Aussagen gemacht. Jetzt hat die Staatanwaltschaft deswegen Vorermittlungen aufgenommen.

"Ein ungutes Gefühl"
Weihnachtsmarkt-Räumung: Verdächtige aus Salafisten-Szene

Weihnachtsmarkt-Räumung: Verdächtige aus Salafisten-Szene

Es ist der Weihnachtsmarkt, und es ist der Breitscheidplatz an der Berliner Gedächtniskirche. Drei Jahre nach dem Terroranschlag wird der Platz erneut geräumt. Bei den Ermittlungen geht es auch wieder um die islamistische Szene.

Drei Jahre Breitscheidplatz
"Dunkelster Tag des Jahres": Berlin gedenkt Terror-Opfern

"Dunkelster Tag des Jahres": Berlin gedenkt Terror-Opfern

Der islamistische Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt vor drei Jahren lässt viele Opfer und Hinterbliebene bis heute nicht los. Ihr Leben hat sich verändert, viele brauchen Hilfe. Beim Gedenken ist die Anteilnahme groß. Eine Entscheidung sorgt aber für Kontroversen.

Überprüfung und Meldepflicht
Mehr Kontrolle und Überwachung: Waffenrecht wird verschärft

Mehr Kontrolle und Überwachung: Waffenrecht wird verschärft

Mit einer schärferen Kontrolle des legalen Waffenbesitzes in Deutschland wollen die Regierungsparteien für mehr Sicherheit sorgen. Dass Extremisten keine Waffen haben sollen, ist im Bundestag Konsens. Über den richtigen Weg gibt es Streit bis zur letzten Minute.

Interne Mails
BKA spielte Anschlagsrisiko durch Anis Amri herunter

BKA spielte Anschlagsrisiko durch Anis Amri herunter

Warum wurde der spätere Weihnachtsmarkt-Attentäter nicht engmaschig überwacht oder festgenommen? Das könnte auch mit einer Einschätzung des BKA zusammenhängen. Die Behörde schürte Anfang 2016 Zweifel an der Glaubhaftigkeit von Hinweisen auf Anschlagspläne des Tunesiers.

Aussage im U-Ausschuss
Wer hat die Ermittlungen zu Amri vor dem Anschlag abgewürgt?

Wer hat die Ermittlungen zu Amri vor dem Anschlag abgewürgt?

Der Vorwurf wiegt schwer. Ein Polizist sagt, das BKA und das damals von de Maizière geleitete Bundesinnenministerium hätten konkrete Hinweise auf die Gefährlichkeit des späteren Attentäters Amri bewusst kleingeredet. Ministerium und BKA weisen diese Darstellung zurück.

NRW-Polizist in U-Ausschuss
Weihnachtsmarkt-Anschlag: Vorwürfe gegen Innenministerium

Weihnachtsmarkt-Anschlag: Vorwürfe gegen Innenministerium

Ein Polizist sorgt mit seiner Zeugenaussage im Bundestag für große Aufregung. Er ist bis heute wütend - weil ein Informant, der schon früh auf die Gefährlichkeit des späteren Attentäters hinwies, vom Innenministerium aus seiner Sicht damals nicht ernst genommen wurde.

Berlin

Terrorismus
Wollte Amri Merkel schaden?

War auch die Kanzlerin im Visier des Breitscheidplatz-Attentäters Anis Amri? Veröffentlichte Fotos, die Wochen ...