• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

böhnhardt,uwe

Person
BÖHNHARDT, UWE

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

München

Nsu-Terror
Das sagt das Urteil über Beate Zschäpe

Das sagt das Urteil über Beate Zschäpe

Das schriftliche Urteil ist deutlich. Doch hält es auch einer Überprüfung durch den Bundesgerichtshof stand?

NSU-Prozess
Gericht untermauert Zschäpe-Verurteilung

Gericht untermauert Zschäpe-Verurteilung

Nach fast zwei Jahren Warten liegt das schriftliche NSU-Urteil gegen Beate Zschäpe & Co. vor. Das Gericht begründet und erklärt, warum es Zschäpe wegen zehnfachen Mordes verurteilt hat.

Angeklagte Beate Zschäpe
Verteidiger Heer: NSU-Urteil in zentralem Teil nicht haltbar

Verteidiger Heer: NSU-Urteil in zentralem Teil nicht haltbar

Fast zwei Jahre lang dauerte das Warten auf das schriftliche NSU-Urteil gegen Beate Zschäpe & Co. Nun liegt es vor. Einer der maßgeblichen Verteidiger nimmt sofort zentrale Argumentationslinien auseinander. Ist Zschäpe zu recht als Mörderin verurteilt worden?

Zwei Jahre nach Urteil
3025 Seiten: Urteilsbegründung im NSU-Prozess ist fertig

3025 Seiten: Urteilsbegründung im NSU-Prozess ist fertig

Gerade noch rechtzeitig: 93 Wochen nach dem Urteil im NSU-Prozess gegen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte hat das Münchner Oberlandesgericht die schriftliche Begründung fertig. Wann die Öffentlichkeit daraus Details erfahren wird, ist völlig offen.

Zwickau
Merkel gedenkt der NSU-Opfer

Merkel gedenkt der NSU-Opfer

Exakt acht Jahre nach Auffliegen der NSU-Terrorzelle besucht Bundeskanzlerin Merkel im sächsischen Zwickau den Gedenkort für die zehn Todesopfer. Initiativen fordern ein Dokumentationszentrum.

Rechtsextremistischer Terror
Seehofer garantiert Juden nach Anschlag Sicherheit

Seehofer garantiert Juden nach Anschlag Sicherheit

Vier Schusswaffen, Sprengsätze, Bekennervideo und ein "Manifest". Für die Ermittler gibt es keinen Zweifel: Der rechtsextremistische Schütze von Halle plante ein Massaker in der Synagoge mit weltweiter Wirkung. Und die Bundesregierung reagiert mit einer Garantie.

Mahnmal für NSU-Mordopfer in Zwickau zerstört

Mahnmal für NSU-Mordopfer in Zwickau zerstört

Im sächsischen Zwickau ist ein Mahnmal für die Opfer der rechtsextremen Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ ...

Gedenkbaum abgesägt
Erneut Mahnmal für NSU-Mordopfer in Zwickau beschädigt

Erneut Mahnmal für NSU-Mordopfer in Zwickau beschädigt

In Zwickau hatten die NSU-Terroristen einst Unterschlupf gefunden. Von hier aus zogen die Rechtsextremen eine blutige Spur durchs ganze Land. Gleichgesinnte gibt es in der sächsischen Stadt bis heute.

Erfurt

Rechtsterrorismus
Neonazis und Rocker arbeiten zusammen

Vier Jahre lang haben die Mitglieder des zweiten Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses Zeugen vernommen, Akten ...

Abschlussbericht
Thüringer NSU-Ausschuss kritisiert Polizei und Justiz

Thüringer NSU-Ausschuss kritisiert Polizei und Justiz

Nach etwa vier Jahren legt der zweite Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss seinen Abschlussbericht vor. Die Abgoerdneten üben scharfe Kritik am Innenministerium und werfen den Behörden vor, bei der Suche nach der Terrorzelle versagt zu haben.

Zschäpe, Mundlos, Böhnhardt
NSU-Mordserie ist bis heute Bezugspunkt für Extremisten

NSU-Mordserie ist bis heute Bezugspunkt für Extremisten

Der Terror des NSU hat Deutschland erschüttert. Auch weil die Sicherheitsbehörden über Jahre in die falsche Richtung ermittelt hatten. "NSU" ist bis heute ein Synonym für rechten Terror.

Hannover

Demo in Hannover am NSU-Jahrestag

Rund 100 Menschen haben laut Polizei am Donnerstagnachmittag anlässlich des ersten Jahrestags des NSU-Urteils demonstriert. ...

München

Rechtsextremismus
Viele offene Fragen im NSU-Fall

Viele offene Fragen im  NSU-Fall

Abgeschlossen ist der gesamte Komplex ein Jahr später noch lange nicht. Warum mussten genau jene zehn Menschen sterben? Gab es noch mehr Unterstützer der Zwickauer Terrorzelle? Wichtige Fragen und Antworten zum Stand der Dinge.

Chemnitz

Zschäpe in JVA Chemnitz verlegt

Die NSU-Terroristin Beate Zschäpe ist am Montag von München in die Justizvollzugsanstalt Chemnitz verlegt worden. ...

Verurteilte Rechtsterroristin
Beate Zschäpe ins Frauengefängnis Chemnitz verlegt

Beate Zschäpe ins Frauengefängnis Chemnitz verlegt

Die als NSU-Terroristin verurteilte Beate Zschäpe ist nach Chemnitz verlegt worden. Die "heimatnahe Unterbringung" war vor Jahren ein Wunsch der 44-Jährigen gewesen.

Haftbefehl aufgehoben
Fall Peggy: Tatverdächtiger wieder auf freiem Fuß

Fall Peggy: Tatverdächtiger wieder auf freiem Fuß

In den schier unendlichen Ermittlungen im Mordfall Peggy gibt es wiederum eine Wende. Jetzt ist der 41 Jahre alte Tatverdächtige aus der U-Haft entlassen worden. Einem Gericht reichten die Ermittlungsergebnisse nicht, um ihn weiter in Haft zu halten.

Aufklärung nach 17 Jahren?
Haftbefehl gegen Tatverdächtigen im Mordfall Peggy erlassen

Haftbefehl gegen Tatverdächtigen im Mordfall Peggy erlassen

Überraschende Wende in einem der mysteriösesten Mordfälle Deutschlands: Weil er 2001 das neunjährige Mädchen Peggy umgebracht haben soll, sitzt ein Mann jetzt in U-Haft. Winzige Spuren und ein falsches Alibi wurden ihm zum Verhängnis.

Hintergrund
Rechter Terror in Deutschland

Rechter Terror in Deutschland

Karlsruhe/Chemnitz (dpa) - "NSU" oder "Gruppe Freital": Rechtsextreme Vereinigungen haben Deutschland immer wieder ...

Dresden

Staatsbesuch
SEK-Polizisten wählen Decknamen von NSU-Terrorist

Eklat vor dem Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland: Zwei Beamte des sächsischen ...