• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

bercow,john

Person
BERCOW, JOHN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Porträt
Boris Johnson: Der große Zampano sahnt bei den Wählern ab

Mit Donald Trump gehört Boris Johnson zu den großen politischen Populisten der Gegenwart. Dem britschen Wahlvolk präsentiert er sich erfolgreich als Retter - aus einem Schlamassel, den er selbst maßgeblich mit zu verantworten hat.

Absolute Mehrheit
Der Brexit ist besiegelt: Klarer Wahlsieg für Johnson

Der Brexit ist besiegelt: Klarer Wahlsieg für Johnson

Bereits in der kommenden Woche könnte der britische Premier seinen Brexit-Deal dem Parlament vorlegen. Mit der neu gewonnenen Mehrheit steht dem EU-Austritt am 31. Januar nichts mehr im Weg. Ärger droht Johnson aber mit neuen Forderungen nach schottischer Unabhängigkeit.

Ganderkesee

Eklat Im Ganderkeseer Landwirtschaftsausschuss
Debatten-Klima wird immer rauer

Debatten-Klima wird immer rauer

Die Bürgerfragestunde wurde für emotionale Appelle genutzt. Die Debattenkultur litt nachhaltig. Die Bürgermeisterin unterband ein „Tribunal“.

Kommentar

Wo bleibt der Ordnungsruf?
von Thorsten Konkel

Appell für eine Rückkehr zur Sachlichkeit in der Ganderkeseer Kommunalpolitik

Schmutziger Wahlkampf
Stalin-Methoden und Putin-Fans: Johnson keilt gegen Labour

Stalin-Methoden und Putin-Fans: Johnson keilt gegen Labour

Es wird ein kurzer Wahlkampf im Vereinigten Königreich: Bereits am 12. Dezember entscheiden die Briten über ein neues Parlament. Premier Boris Johnson drückt aufs Tempo - mit harschen Tönen.

In Amt und Würden

In Amt und Würden

Großer Auftritt für Lindsay Hoyle (62), dem neuen Präsidenten des britischen Unterhauses, am Tag nach seiner Wahl: ...

Nachfolger von John Bercow
Lindsay Hoyle ist neuer Präsident des britischen Unterhauses

Lindsay Hoyle ist neuer Präsident des britischen Unterhauses

Es sind große Fußstapfen, in die Lindsay Hoyle tritt. Ex-Parlamentspräsident John Bercow hatte das vergangene Jahrzehnt nicht nur mit seinen markanten Order-Rufen geprägt. Hoyle dürfte jedoch versuchen, weniger anzuecken als sein Vorgänger.

Kein No-Deal
Johnson setzt im Brexit-Streit auf Mäßigung

Johnson setzt im Brexit-Streit auf Mäßigung

Wer ist schuld am Brexit-Chaos? Zum Wahlkampfauftakt schieben sich der britische Premier Johnson und die Opposition die Verantwortung zu. Und dann ist da noch eine Drohung von Brexit-Parteichef Farage.

Bye, bye, Bercow

Bye, bye, Bercow

Der Präsident des britischen Unterhauses, John Bercow, hat am Donnerstag seinen Abschied genommen. Teilweise mit ...

Präsident des Unterhauses
John Bercow verlässt britisches Parlament

Schrille Krawatten, wortgewaltig und von hohem Unterhaltungswert: John Bercow gibt sein Amt als Präsident des britischen Unterhauses auf. Im Streit um den Brexit hat er eine gewichtige Rolle gespielt.

Neuwahl am 12. Dezember?
Fragestunde im britischen Parlament: Auftakt für Wahlkampf

In Großbritannien schießen sich die Parteien bereits auf den politischen Gegner ein. Am 12. Dezember soll gewählt werden. Premier Johnson will damit das Brexit-Patt auflösen. Doch der Urnengang birgt auch Risiken.

London

Eu-Austritt
Johnson erhält Zustimmung

Johnson erhält Zustimmung

Das britische Parlament hat am Dienstag den Gesetzesrahmen für den Brexit-Deal im Grundsatz gebilligt. Die Abgeordneten ...

Gezerre um EU-Austritt
Brexit wohl nicht bis Halloween - Tusk für Verschiebung

Brexit wohl nicht bis Halloween - Tusk für Verschiebung

Vollbremsung beim Brexit: Das britische Parlament verweigert Premier Johnson wieder die Gefolgschaft. Johnson will jetzt mit der EU reden - und treibt die Vorbereitungen für einen ungeregelten Austritt voran.

London

Brexit
Sprecher untersagt Abstimmung

Sprecher untersagt Abstimmung

Bercow gestattet nicht, dass über den Vertrag ein zweites Mal abgestimmt wird. In der EU zeigt man sich teils offen für einen Aufschub.

Totales Wirrwarr in London
Brexit-Chaos: Pünktlicher Austritt oder Aufschub möglich

Brexit-Chaos: Pünktlicher Austritt oder Aufschub möglich

Die britische Regierung bittet um Aufschub des Brexit-Termins - aber eigentlich nicht wirklich. Stattdessen droht sie weiter mit Chaos am 31. Oktober. Die EU-Seite versucht, die Nerven zu behalten.

London

Großbritannien
Wo Besucher willkommen sind

Wo Besucher willkommen sind

Das britische Parlament mit seinen eigenwilligen Gepflogenheiten hat durch die Brexit-Debatten viel Interesse auf sich gezogen. Wer einmal selbst im Unterhaus gestanden hat, versteht manches besser.

Keine Mehrheit im Parlament
Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Boris Johnson scheint einen Brexit-Kurs einzuschlagen, der Großbritannien vom Partner der EU zum Konkurrenten machen könnte. Brexit-Hardliner im Parlament begrüßen das, proeuropäische Abgeordnete sind entsetzt. Für seinen Deal ist der Premier auf beide angewiesen.

Besuch im britischen Unterhaus
"Oorr-deehr! Oorr-deehr!"

"Oorr-deehr! Oorr-deehr!"

Das britische Parlament mit seinen eigenwilligen Gepflogenheiten hat durch die Brexit-Debatten viel Interesse auf sich gezogen. Wer einmal selbst im Unterhaus gestanden hat, versteht manches besser.

Zweifel an Verhandlungswillen
EU-Politiker: Johnson zielt auf einen No-Deal-Brexit

EU-Politiker: Johnson zielt auf einen No-Deal-Brexit

Mit seiner Kriegsrhetorik stößt der britische Premier in London und Brüssel immer mehr auf Kritik. Doch er will auch weiterhin von "Kapitulation" und "Verrat" sprechen, wenn es um den Brexit geht.