• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

biesenbach,peter

Person
BIESENBACH, PETER

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Online-Auktion
NRW-Justiz versteigert Bitcoin aus Drogenhandel

NRW-Justiz versteigert Bitcoin aus Drogenhandel

Die Justiz in NRW will insgesamt 215 Bitcoin mit einem aktuellen Wert von gut 11 Millionen Euro auf ihrem eigenen Auktionsportal anbieten. Der Erlös fließt in die Landeskasse.

Düsseldorf/Hannover/Bremen

Razzia auch in Niedersachsen und Bremen
„Das war ein verdammt dickes Ding“

„Das war ein verdammt dickes Ding“

Rund 1400 Beamte durchsuchen Wohnungen und Büros in drei Bundesländern. Es geht um illegale Finanztransfers in Höhe von 140 Millionen Euro, aber auch um Gewalt und Terror.

Internationales Netzwerk
Großrazzia gegen Geldwäsche, Gewalt und Terror

Großrazzia gegen Geldwäsche, Gewalt und Terror

Großeinsatz im Morgengrauen: Rund 1400 Beamte durchsuchen Wohnungen und Büros in drei Bundesländern. Es geht um illegale Finanztransfers in Höhe von 140 Millionen Euro, aber auch um Gewalt und Terror.

Hagen in Nordrhein-Westfalen
Anschlagspläne auf Synagoge - Weitere Funde bei 16-Jährigem

Anschlagspläne auf Synagoge - Weitere Funde bei 16-Jährigem

Im Fall der Anschlagspläne für die Synagoge in Hagen sind die Ermittler einen Schritt weitergekommen. Sie fanden reichlich islamistisches Propagandamaterial bei dem jungen Syrer.

Extremismus
Hagener Synagoge: Verdächtiger ist in Untersuchungshaft

Hagener Synagoge: Verdächtiger ist in Untersuchungshaft

Ein Jugendlicher soll sich mit einem IS-Terroristen über das Bauen von Bomben ausgetauscht haben. Dass er einen Anschlag auf die Synagoge geplant hat, bestreitet der junge Syrer aber. Dennoch muss er in Untersuchungshaft.

Justizminister der Länder
Schneller Weg zu BGH-Klärung in Zivilverfahren geplant

Schneller Weg zu BGH-Klärung in Zivilverfahren geplant

Viele Landgerichte mussten sich mit dem Diesel-Skandal befassen, bevor am Ende der Bundesgerichtshof entschied. Die Justizminister wollen so etwas bei massenhaften Zivilklagen in Zukunft verhindern.

Alarmierende Entwicklung
Razzien gegen Clankriminalität an Rhein und Ruhr

Razzien gegen Clankriminalität an Rhein und Ruhr

In mehreren Städten an Rhein und Ruhr sind am Dienstag 600 Polizisten gegen kriminelle Clans vorgegangen. In Leverkusen war ein Polizeipanzer im Einsatz, um eine Villa zu erstürmen.

Forschungsergebnis
Künstliche Intelligenz erkennt Kinderpornografie

Künstliche Intelligenz erkennt Kinderpornografie

Ein Prototyp soll mit Künstlicher Intelligenz künftig Datenfluten nach Kinderpornografie und Kindesmissbrauch scannen. Die Rede ist von einer Revolution für die Arbeit der Staatsanwaltschaft.

Aktion gegen 65 Tatverdächtige
Razzia gegen Kinderpornografie in 10 Bundesländern

Razzia gegen Kinderpornografie in 10 Bundesländern

Scharfe Munition, eine versuchte Flucht und viel Arbeit für die Spürhunde: Mehr als 1000 Beweisstücke hat die Polizei bei einer bundesweiten Razzia gegen Kinderpornografie gesammelt. Entdeckt wurden die 65 Beschuldigten bei der Auswertung von Chats.

Verjährungsfrist angehoben
Regierung beschließt härtere Gangart gegen "Cum-Ex"-Akteure

Regierung beschließt härtere Gangart gegen "Cum-Ex"-Akteure

Es klingt wie wundersame Geldvermehrung: Man zahlt keine Steuern, bekommt aber welche erstattet. Für einige Finanzakteure war das ein profitables Geschäft, für die Allgemeinheit aber ein Fass ohne Boden. Jetzt bekommen Ermittler mehr Zeit, um solche Deals aufzudecken.

Veruntreute Milliardengelder
Cum-Ex-Skandal: Koalition will mehr Steuergeld zurückholen

Cum-Ex-Skandal: Koalition will mehr Steuergeld zurückholen

Keine Steuern zahlen, aber mehrfach erstattet bekommen? Klingt absurd, war bei Cum-Ex-Steuerdeals aber traurige Realität. Noch läuft die Aufklärung des Skandals. Damit keine Fälle verjähren, handelt jetzt der Gesetzgeber.

Mit Großaufgebot im Einsatz
Geiselnahme in JVA Münster: Täter von SEK erschossen

Geiselnahme in JVA Münster: Täter von SEK erschossen

Er wollte nicht mit der Polizei sprechen und bedrohte immer wieder seine Geisel mit einer Klinge. Obwohl seine Entlassung kurz bevorstand, versuchte ein Mann im Gefängnis in Münster, sich den Weg nach draußen gewaltsam zu ermöglichen.

Düsseldorf

Erpressung
Todesfall nach Hacker-Angriff auf Klinik

Todesfall nach Hacker-Angriff auf Klinik

Der am 10. September erfolgte IT-Ausfall an der Düsseldorfer Uni-Klinik beruht nach Angaben der Landesregierung ...

Steuerhinterziehung
Ermittler durchsuchen erneut Banken im Cum-Ex-Skandal

Ermittler durchsuchen erneut Banken im Cum-Ex-Skandal

Mit illegalen Cum-Ex-Geschäften haben Investoren und Banken den Staat um Milliarden betrogen - noch immer laufen Ermittlungen. Am Dienstag durchsuchte die Polizei erneut Banken.

In Berlin und Frankfurt
Cum-Ex-Ermittlungen: Durchsuchungen beim Bankenverband

Cum-Ex-Ermittlungen: Durchsuchungen beim Bankenverband

Mit illegalen Cum-Ex-Geschäften haben Investoren und Banken den Staat um Milliarden betrogen - noch immer laufen Ermittlungen. Am Dienstag durchsuchte die Polizei Büros des Bankenverbands. Dabei ging es aber nicht um Verantwortliche und Mitarbeiter.

Düsseldorf/Langenhagen

Kriminalfall
Drei Festnahmen im Missbrauchskomplex Münster

Drei Festnahmen im Missbrauchskomplex Münster

Im Missbrauchskomplex Münster sind am Dienstag 180 Beamte zu weiteren Durchsuchungen in vier Bundesländern ausgerückt. ...

In vier Bundesländern
Weitere Festnahmen im Missbrauchskomplex Münster

Weitere Festnahmen im Missbrauchskomplex Münster

In Nordrhein-Westfalen wird ein Missbrauchskomplex nach dem anderen aufgedeckt. Um den jüngsten Fall zu diskutieren, kehren zahlreiche Landtagsabgeordnete aus der Sommerpause zurück. Und erfahren, dass das Ausmaß wohl noch größer ist als angenommen.

Düsseldorf

Missbrauch
Spuren von 30 000 Verdächtigen

Spuren von 30 000 Verdächtigen

In Gruppenchats mit Tausenden Nutzern tauschten sich die Täter wie selbstverständlich untereinander aus. Selbst erfahrene Ermittler können dies kaum fassen.

Bergisch Gladbach
Missbrauchskomplex: Spuren von 30.000 Verdächtigen

Missbrauchskomplex: Spuren von 30.000 Verdächtigen

Ermittler gegen Kindesmissbrauch und Kinderpornografie sind in Nordrhein-Westfalen auf eine neue Dimension gestoßen. Sie entdeckten Tarnnamen und Spuren von potenziell mehr als 30 000 Verdächtigen.