• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

burkhard,oliver

Person
BURKHARD, OLIVER

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

"Bestes Geschäft weg"
Thyssenkrupp hat Aufzugssparte verkauft

Thyssenkrupp hat Aufzugssparte verkauft

Bei Thyssenkrupp ist die Not groß. Schon vor der Corona-Pandemie war der Stahl- und Industriekonzern schwer angeschlagen. Die Milliardeneinnahmen aus dem Verkauf der Aufzugssparte sollen die Wende bringen. Doch wie weit reicht das Geld?

Bremen/Kiel

Standorte Bremen Und Kiel
Lürssen-Werft und German Naval Yards legen Marineschiffbau zusammen

Lürssen-Werft und  German Naval Yards legen Marineschiffbau zusammen

Noch gibt es nicht die eine große deutsche Marinewerft. Doch die Nummer zwei und drei gehen zusammen. Was folgt daraus für die Nummer eins?

Bremen/Emden

Werften rücken zusammen

Mehrere deutsche Werften signalisieren ihre Bereitschaft zu engerer Zusammenarbeit im Marineschiffbau. „Unabhängig ...

Kiel

Engerer Zusammenarbeit Beim Schiffsbau
Neue deutsche Werft nur für Marineschiffe im Gespräch

Neue deutsche Werft nur für Marineschiffe im Gespräch

Anfang 2020 hat die deutsche Marine einen Großauftrag vergeben – ins europäische Ausland. Inländische Bewerber gingen fast leer aus. Entsteht als Reaktion darauf jetzt eine große deutsche Werft für Marineschiffe?

Einigung mit IG Metall
Thyssenkrupp streicht im Stahlgeschäft 3000 Stellen

Thyssenkrupp streicht im Stahlgeschäft 3000 Stellen

Bei dem Industriekonzern steht der Rahmen für die Sanierung des Stahlbereichs. Insgesamt 3000 Stellen werden in den nächsten sechs Jahren gestrichen. Betriebsbedingte Kündigungen soll es nicht geben.

Tief in der Krise
Thyssenkrupp: Aktionäre schimpfen über Führungschaos

Thyssenkrupp: Aktionäre schimpfen über Führungschaos

Seit Jahren steckt Thyssenkrupp in der Krise. Jetzt versucht die neue Vorstandschefin Martina Merz, den Traditionskonzern auf Kurs zu bringen - und gibt sich dafür nur ein Jahr Zeit.

Essen/Bremen

Stahl
Thyssen-Chefin zieht Zügel an

Thyssen-Chefin zieht Zügel an

Besonders betroffen ist der Standort Bremen. Die Aktionäre müssen erneut auf eine Dividende verzichten.

Bilanz in schweren Zeiten
Thyssen-Krupp Sanierung trifft alle Mitarbeiter

Thyssen-Krupp Sanierung trifft alle Mitarbeiter

Seit Jahren steckt Thyssenkrupp in der Krise. Jetzt versucht die neue Vorstandschefin, den Traditionskonzern auf Kurs zu bringen. Sie will dabei keine Rücksicht auf alte Gewohnheiten nehmen.

Essen

Thyssenkrupp
Kündigungen sollen Ausnahme bleiben

Bei Thyssenkrupp könnte der radikale Konzernumbau weniger einschneidende Folgen für die Beschäftigten haben als ...

Nach geplatzter Stahlfusion
Thyssenkrupp will betriebsbedingte Kündigungen vermeiden

Thyssenkrupp will betriebsbedingte Kündigungen vermeiden

Unvermeidbar und schmerzhaft - so beschreibt die IG Metall den geplanten Umbau des Industrieriesen Thyssenkrupp. 6000 Stellen sollen nach dem Aus für die Stahlehe mit dem Konkurrenten Tata gestrichen werden. "Rote Linien" sollen die Beschäftigten schützen.

Essen

Stahl
Thyssenkrupp will 6000 Stellen streichen

Thyssenkrupp will 6000 Stellen streichen

Ein Großteil der Jobs soll in Deutschland wegfallen. Der Aktienkurs legte kräftig zu.

Nach geplatzter Stahlfusion
Thyssenkrupp will 6000 Stellen streichen

Thyssenkrupp will 6000 Stellen streichen

Thyssenkrupp sagt nach Gegenwind aus der EU-Kommission die Stahlfusion mit dem indischen Konkurrenten Tata ab. Das hat weitreichende Folgen - vor allem für die Beschäftigten.

Nach Hiesinger-Abgang
Thyssenkrupp-Zukunft ungewisser denn je

Thyssenkrupp-Zukunft ungewisser denn je

Mitten im Umbau des Ruhrkonzerns Thyssenkrupp zieht sich Vorstandschef Hiesinger zurück. Chefaufseher Lehner will das Unternehmen "auf Kurs" halten. Doch der ist höchst umstritten.

Tarifvertrag gebilligt
Thyssenkrupp auf Kurs zur Stahlfusion mit Tata

Thyssenkrupp auf Kurs zur Stahlfusion mit Tata

Thyssenkrupp-Chef Hiesinger hat eine weitere Hürde zur geplanten Stahlfusion genommen: 92,2 Prozent der befragten Stahlkocher stimmten einem Tarifvertrag zu. Auch die Gewerkschaft hatte am Ende dafür geworben. Doch noch ist das Vorhaben nicht in trockenen Tüchern.

Jobgarantien bis 2026
Thyssenkrupp lotet die Trennung vom Stahl aus

Thyssenkrupp lotet die Trennung vom Stahl aus

Nach monatelangem Streit kann der Dax-Konzern die Fusion seiner Stahlsparte mit Tata in Angriff nehmen. Für die Beschäftigten soll es weitreichende Standort- und Beschäftigungszusagen geben.

Jobgarantien bis 2026
Tata-Fusion: Einigung zwischen Thyssenkrupp und Betriebsrat

Tata-Fusion: Einigung zwischen Thyssenkrupp und Betriebsrat

Essen (dpa) - Im Streit um die Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit Tata haben sich die Konzernspitze und ...

Thyssenkrupp
Christopher-Street-Day: Stahlkonzern trifft Stöckelschuhe

Christopher-Street-Day: Stahlkonzern trifft Stöckelschuhe

Was macht ein Unternehmen mit dem Image eines "typischen Männerkonzerns" bei einer Schwulen-, Lesben-, und Transsexuellen-Party? Auch Firmen abseits der Szene haben Veranstaltungen wie den Chistopher-Street-Day für sich entdeckt.

Nur SAP-Chef auf Twitter
Dax-Chefs meiden Kurznachrichtendienst Twitter

Dax-Chefs meiden Kurznachrichtendienst Twitter

Die Bedeutung sozialer Medien haben Großkonzerne in Deutschland in ihrer Öffentlichkeitsarbeit längst erfasst. Doch in allen Vorstandsetagen ist das noch nicht angekommen.

RüSSELSHEIM

Autobau
Opel-Belegschaft bläst zum Protest

Opel-Belegschaft bläst zum Protest

Das Opel-Management steuert auf den nächsten knallharten Kampf mit Gewerkschaft und Belegschaft zu. Die Arbeitnehmer ...