• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

colbert,stephen

Person
COLBERT, STEPHEN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Los Angeles

Craig hört nun wirklich als 007 auf

Craig hört nun wirklich  als 007 auf

Es ist das zweite und letzte Mal: Daniel Craig (51) will als James Bond aufhören. Der 25. Bond-Film „Keine Zeit ...

Rettung möglich?
Céline Dion äußert sich zur "Titanic"-Tür-Kontroverse

Céline Dion äußert sich zur "Titanic"-Tür-Kontroverse

Mehr als 20 Jahre nach dem Erscheinen des Kassenschlagers "Titanic" diskutieren Fans immer noch, ob Jack nicht hätte gerettet werden können. Nun äußert sich Sängerin Céline Dion zu Wort.

TV-Preise
Emmy Awards 2019: Gala diesmal ohne Gastgeber

Emmy Awards 2019: Gala diesmal ohne Gastgeber

Nach den Oscars werden auch die Emmys dieses Jahr ohne Gastgeber sein. Und das hat einen ganz bestimmten Grund.

Los Angeles

Musik
Wütender Mann aus dem Armenviertel

Wütender Mann aus dem Armenviertel

Bekannt wurde der Amerikaner in den 80ern und 90ern. Er gilt als einer der einflussreichsten Rapper. Der Name des Musikers geht auf eine Drohung zurück.

US-Präsidentschaftswahl
Gillibrand nächste Anwärterin für Kandidatur bei Demokraten

Gillibrand nächste Anwärterin für Kandidatur bei Demokraten

Die US-Demokraten laufen sich schon für 2020 warm: Mit Senatorin Kirsten Gillibrand meldet sich die nächste Bewerberin, die bei der nächsten Wahl gegen Donald Trump antreten will.

Drehbeginn im März
"Bond 25" - Lebt 007 nur noch einmal?

"Bond 25" - Lebt 007 nur noch einmal?

James-Bond-Fans müssen sich noch eine Weile gedulden. Nach dem Chaos um den Regisseur wurde der Starttermin des nächsten Films verschoben. "Bond 25" soll im Februar 2020 ins Kino kommen. Drehbeginn ist im März. Wird 007 das nächste Abenteuer überleben?

Midterm Election
Nach Wahlaufrufen von US-Stars: Kaum Kommentare zum Ergebnis

Nach Wahlaufrufen von US-Stars: Kaum Kommentare zum Ergebnis

Ob es an der Enttäuschung über das mäßige Abschneiden der US-Demokraten liegt? Vor der Wahl hatten viele Prominente ihre Fans zur Stimmabgabe aufgerufen - nach Schließung der Wahllokale kommentieren zunächst nur wenige dann auch die Ergebnisse.

Alte Männer
Trump schlägt nach Robert De Niro-Attacke zurück

Trump schlägt nach Robert De Niro-Attacke zurück

Oscar-Preisträger gegen US-Präsident, Hollywood gegen Regierung - die teils harsche Kritik von Schauspielern lässt Donald Trump nicht gern unbeantwortet. 2017 hatte er sich eine Fehde mit Meryl Streep geliefert, nun antwortet er auf Beleidigungen von Robert De Niro.

Medienschelte als Auszeichnung
Trump verteilt "Fake News Awards"

Trump verteilt "Fake News Awards"

Der US-Präsident und die "Fake News", das ist eine lange Geschichte. Unredlichkeit wollte Trump nun mit "Awards" herausstellen - das war aber nicht so einfach, und als Spaß empfand das auch nicht jeder.

Los Angeles

Massenmord In Las Vegas
Noah und Co. machen Ernst gegen Waffenpolitik

Noah und Co. machen Ernst gegen Waffenpolitik

Eigentlich sind Trevor Noah und Co. in ihren spätabendlichen Shows zu Späßen aufgelegt. Nach dem Massaker von Las Vegas werden sie ernst. Ihre Wut richtet sich vor allem gegen waffenfreundliche Republikaner. Stephen Colbert richtet einen Appell an Präsident Trump.

Los Angeles

Us-Fernsehpreis
Emmys werden zur Polit-Show

Emmys werden zur Polit-Show

Moderator Stephen Colbert bezeichnete Trump als größten TV-Star des Jahres. Die Emmys seien Schuld an seiner Wahl.

Seitenhiebe
Trump und Spicer: Emmys werden zur Polit-Show

Trump und Spicer: Emmys werden zur Polit-Show

Mehrfach war Donald Trumps TV-Show "The Apprentice" für Emmys nominiert, gewann aber nie, worüber er sich lautstark beschwerte. Trumps Wahlsieg aber machte die US-Fernsehpreise nun so politisch wie selten - inklusive Auftritt von Ex-Sprecher Sean Spicer.

Los Angeles

Emmy-Verleihung In Los Angeles
Glamour, Stars – und ganz viel Politik

Glamour, Stars – und ganz viel Politik

„Saturday Night Live“, „The Handmaid“s Tale“ und „Big Little Lies“ sind die wohl größten Abräumer der diesjährigen Emmy-Verleihung. Für eine Überraschung sorgt Donald Trumps früherer Pressesprecher Sean Spicer.

Los Angeles

Emmy-Verleihungen
Entscheidung nach Serien-Marathon

Entscheidung nach Serien-Marathon

Komplizierte Charaktere, ausgiebiger Spannungsaufbau, tiefgründige Geschichten: US-Fernsehserien sind für viele die wichtigste Kunstform der Stunde. Bei den Emmy Awards in Los Angeles werden die besten von ihnen ausgezeichnet. Wer könnte am Sonntag das Rennen machen?

Fernsehpreis
Hollywood wartet auf die Emmys

Hollywood wartet auf die Emmys

Komplizierte Charaktere, ausgiebiger Spannungsaufbau, tiefgründige Geschichten: US-Fernsehserien sind für viele die wichtigste Kunstform der Stunde. Bei den Emmy Awards in Los Angeles werden die besten von ihnen ausgezeichnet. Wer könnte das Rennen machen?

London

007
Fünfter Bond soll sein letzter sein

Fünfter Bond soll sein letzter sein

In der US-amerikanischen „The Late Show“ gab der Schauspieler zu, dass er erneut den Geheimagenten spielen werde. Danach will er sich aber verabschieden.

Schluss mit Spekulationen
Daniel Craig bleibt James Bond

Daniel Craig bleibt James Bond

Die Spekulationen um den nächsten James-Bond-Darsteller haben ein Ende, denn Daniel Craig kehrt als Geheimagent 007 zurück. In einer US-Talkshow räumt er mit alten Aussagen auf und versprüht Enthusiasmus.

New York

Daniel Craig Bleibt James Bond
Er macht’s noch mal

Er macht’s noch mal

Kurz nach dem Dreh von „Spectre“ hatte Craig die Nase voll. Er würde sich lieber die Pulsadern aufschneiden, als jetzt noch einen Bond-Film zu produzieren, sagte er. Mittlerweile hat der 49-Jährige sich wohl von den Dreh-Strapazen erholt.

Theater als Late-Night-Show
Michael Moore am Broadway mit Anti-Trump-Satire

Michael Moore am Broadway mit Anti-Trump-Satire

Jetzt macht er auch noch Theater: Dokumentarfilmer Michael Moore hat zum ersten Mal ein Stück am Broadway präsentiert. Die liberalen New Yorker sind dankbar für die Anti-Trump-Satire - aber reicht das?