• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de

cooper,yvette

Person
COOPER, YVETTE

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Zitate
Helle Empörung: Britische Politiker zur Parlamentspause

Helle Empörung: Britische Politiker zur Parlamentspause

(John Bercow, britscher Parlamentspräsident.)"Was der Premierminister tut, ist wie ein Blitzüberfall auf unsere ...

London/Brüssel

Eu-Austritt
May will weitere Brexit-Verschiebung

Die britische Premierministerin Theresa May will eine erneute, möglichst kurze Verlängerung der EU-Austrittsfrist ...

Kurswechsel bei EU-Austritt
May will Lösung mit Opposition und neuen Brexit-Aufschub

May will Lösung mit Opposition und neuen Brexit-Aufschub

Paukenschlag in London: Premierministerin May will eine weitere Verlängerung der Brexit-Frist. Gleichzeitig streckt sie die Hand in Richtung Opposition aus, um einen Kompromiss zu finden.

Yvette Cooper

Yvette Cooper

Die Labour-Abgeordnete Yvette Cooper ist zur Hoffnungsträgerin für viele Brexit-Gegner geworden. Sie gilt als einflussreiche ...

London

Eu-Austritt
May will Brexit verschieben

May will  Brexit verschieben

Ein ungeregelter Austritt am 29. März könnte so vermieden werden. Der Nervenkrieg ist längst nicht ausgestanden.

Fragen und Antworten
Theresa May zieht beim Brexit die Notbremse

Theresa May zieht beim Brexit die Notbremse

Rund einen Monat vor dem angekündigten Brexit-Tag scheinen die politischen Lager in London doch langsam die Nerven zu verlieren. Die Regierungschefin zeigt nun zumindest einen Weg, um Chaos Ende März abzuwenden.

No-Deal-Notbremse
Brexit-Rebellen vertagen Aufstand auf Ende Februar

Brexit-Rebellen vertagen Aufstand auf Ende Februar

Der Brexit-Streit steuert auf einen weiteren Höhepunkt Ende des Monats zu. Unternehmen werden angesichts der Gefahr eines ungeregelten EU-Austritts immer nervöser. Der Flirt der Premierministerin mit den Brexit-Hardlinern scheint zu Ende.

London

Eu-Austritt
Briten wollen nachverhandeln

Briten wollen nachverhandeln

Premierministerin May will das mühsam mit Brüssel vereinbarte Paket wieder aufmachen. Die EU lehnte am Abend Änderungen erstmal ab.

London

Brexit
Theresa Mays gefährlichste Gegner

Theresa Mays gefährlichste Gegner

An diesem Dienstag wird über den Plan B im britischen Parlament entschieden. Zumindest, wenn diese beiden den Plan nicht durchkreuzen.

Machtkampf in Westminster
Wer behält die Oberhand im Brexit-Streit?

Wer behält die Oberhand im Brexit-Streit?

Der Kampf um den Brexit-Kurs im Londoner Parlament gleicht einer Schach-Partie. Mit ausgeklügelten Strategien wollen Abgeordnete die Regierung in die Enge treiben. Premierministerin May spielt auf Zeit. Am Dienstag könnte sich entscheiden, wer die Oberhand behält.

Britische Königin
Die Queen ruft zu mehr Respekt auf

Die Queen ruft zu mehr Respekt auf

Die Queen hat im Brexit-Streit nach Ansicht von Kommentatoren auf ihre Weise ein Machtwort gesprochen. Eine Umfrage zeigt: Jeder dritte Deutsche rechnet mit einem ungeregelten EU-Austritt Großbritanniens.

Plan B heißt Plan A
May will erneut über Irland-Frage verhandeln

May will erneut über Irland-Frage verhandeln

Die krachende Niederlage im Parlament für ihren Brexit-Deal hat die britische Premierministerin Theresa May nicht zum Umdenken bewegt. Brüssel soll ihr aus der Patsche helfen, fordert May. Glaubt sie das wirklich oder ist es nur Taktik im innenpolitischen Polit-Drama?

Machtkampf mit May-Regierung
Britische Abgeordnete peilen neue Verhandlungen mit EU an

Britische Abgeordnete peilen neue Verhandlungen mit EU an

Europa wartet gespannt auf die nächsten Schritte Großbritanniens beim Brexit. Doch nur knapp zwei Monate vor dem geplanten Austritt aus der EU ist noch immer keine Lösung in Sicht. Ein neuer Machtkampf zwischen Regierung und Parlamentariern zeichnet sich ab.

Ermittlungen kommen voran
Attentat auf russischen Ex-Spion: Polizei findet Nervengift

Attentat auf russischen Ex-Spion: Polizei findet Nervengift

Die britischen Ermittler arbeiten mit Hochdruck an dem Fall des vergifteten russischen Ex-Spions Sergej Skripal. Trotzdem sind auch nach einer Woche noch viele Fragen offen. Sollte sich der Verdacht gegen Moskau erhärten, stünde London unter Druck, hart zu reagieren.

Moskau weist Vorwürfe zurück
Giftanschlag auf Ex-Spion: Polizei fordert Militär an

Giftanschlag auf Ex-Spion: Polizei fordert Militär an

Im Fall des vergifteten russischen Ex-Doppelagenten holt sich die britische Polizei Hilfe vom Militär. Das verwendete Nervengift könnte Experten zufolge Hinweise auf seine Herkunft liefern. Moskau weist Spekulationen zurück, es könnte seine Hand im Spiel gehabt haben.

Innerpolitischer Druck
Vergifteter Ex-Doppelagent: London ringt um eine Reaktion

Vergifteter Ex-Doppelagent: London ringt um eine Reaktion

Der Mordanschlag auf den britisch-russischen Ex-Spion Sergej Skripal bringt London in eine schwierige Lage. Noch ist der Hintergrund der Tat unklar, doch die Regierung ihrer Majestät muss reagieren. Aber wie?

London

Parteivorsitz
Zwischen Heilsbringer und Untergang

Als die Briten im Mai ihr Parlament wählten, waren Sieg und Niederlage klar verteilt: Premier David Cameron und ...

London

Labour-Partei In Großbritannien
Dieser Rebell lehrt Tony Blair das Fürchten

Dieser Rebell lehrt Tony Blair das Fürchten

Jeremy Corbyn geht laut Umfragen als Favorit in die vier Wochen dauernde Wahl des neuen Labour-Vorsitzenden. Der britische Ex-Premier Tony Blair erwartet von dem Linken nur das Schlimmste.