• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

désir,harlem

Person
DÉSIR, HARLEM

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Ermittlungen in Bulgarien
Mord an Moderatorin: Zusammenhang mit Betrugs-Recherche?

Mord an Moderatorin: Zusammenhang mit Betrugs-Recherche?

Der Mord an einer TV-Journalistin in Bulgarien schreckt auf: Wurde Wiktorija Marinowa Opfer einer sexuell motivierten Tat, oder stecken noch andere Motive dahinter? Berlin und Brüssel fordern Aufklärung.

Viele Journalisten in Haft
OSZE sieht erhebliche Gefahren für die Pressefreiheit

OSZE sieht erhebliche Gefahren für die Pressefreiheit

Mehr als 170 Journalisten sitzen in den Mitgliedsländern der OSZE in Haft. Viele davon, wie der deutsche "Welt"-Journalist Deniz Yücel, in der Türkei. Die OSZE ist über die Entwicklung tief besorgt.

Istanbul

Türkei-Krise
Journalisten drohen bis zu 43 Jahre Haft

Journalisten drohen bis zu 43 Jahre Haft

Mehr als 250 Tage nach ihrer Inhaftierung hat in Istanbul der Prozess gegen zahlreiche Mitarbeiter der regierungskritischen ...

Istanbul

Türkische Zeitung „cumhuriyet
Prozess gegen Mitarbeiter von „Cumhuriyet“ gestartet

Prozess gegen Mitarbeiter von „Cumhuriyet“ gestartet

Die Vorwürfe wiegen schwer in der Türkei: Den Angeklagten wird Unterstützung von Terrororganisationen wie der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK, der linksextremen DHKP-C oder der Gülen-Bewegung (Fetö) vorgeworfen.

Pressefreiheit
"Cumhuriyet"-Prozess in Istanbul hat begonnen

"Cumhuriyet"-Prozess in Istanbul hat begonnen

Seit Monaten sitzen Mitarbeiter der türkischen Zeitung "Cumhuriyet" in U-Haft. Nun wird ihnen der Prozess gemacht - wegen Terrorunterstützung. Reporter ohne Grenzen sieht darin inzwischen einen "Standardvorwurf gegen alle, die kritisch berichten".

Chefdiplomaten-Treffen in Wien
OSZE-Vorsitzender Kurz fordert mehr Kompromissbereitschaft

OSZE-Vorsitzender Kurz fordert mehr Kompromissbereitschaft

Mehr Verständnis, mehr Dialog, mehr Flexibilität - das scheinen Voraussetzungen für neues Vertrauen zwischen Ost und West. Die OSZE solle sich diese Tugenden wieder zu eigen machen, fordert ihr Vorsitzender Sebastian Kurz.

Frankreich kritisiert Wechsel von Barroso zu Goldman Sachs

Frankreich kritisiert Wechsel von Barroso zu Goldman Sachs

Frankreich hat den früheren EU-Kommissionschef José Manuel Barroso aufgefordert, auf seinen Wechsel zur US-Investmentbank ...

Luxemburg

Kurs Im Syrien-Konflikt
Beißt die EU doch in den sauren Assad-Apfel?

Beißt die EU doch in den sauren Assad-Apfel?

Gespräche mit dem Assad-Regime waren für den Westen lange ein Tabu. Nun findet ein Umdenken statt. Nicht noch mehr Flüchtlinge, lautet wohl eines der Motive.

Minsk

Aussetzungen Der Sanktionen
Lukaschenko gewinnt Wahl – und wird von EU beschenkt

Lukaschenko gewinnt Wahl – und wird von EU beschenkt

Wie erwartet wurde in Weißrussland Präsident Lukaschenko wiedergewählt, und zwar mit mehr als 80 Prozent der Stimmen. Die Opposition klagt über Wahlbetrug. Doch die EU geht auf Lukaschenko zu.

Paris

Französische Wahlergebnisse
Regierung sucht Wege aus der Misere

Regierung sucht Wege aus der Misere

Keine Neuwahl des Präsidenten, auch das Parlament wird nicht nach Hause geschickt. Frankreichs Staatschef Hollande berät Konsequenzen nach dem Triumph der Rechtsextremen. Alles soll schneller gehen – wieder mal.

Paris

Frankreich
Hollande bestreitet (Staats-)Affäre

Hollande bestreitet (Staats-)Affäre

Macht macht sexy – das gilt auch in der Hauptstadt der Liebe. Im Élysée-Palast sind die Hausherren nicht automatisch Vorzeigefamilienväter.

PARIS

Frankreich
Sozialisten suchen Sarkozys Herausforderer

Bei Frankreichs ersten offenen Präsidentschafts-Vorwahlen haben mehr als 2,5 Millionen Anhänger der Linken über ...

PARIS

Frankreich
Rücktritte belasten auch Sarkozy

Die französische Regierung ist durch Affären um teure Zigarren, Immobilien und Flüge angeschlagen. In der Kritik steht auch Arbeitsminister Eric Woerth.