• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

dulig,martin

Unternehmen verunsichert
Minister: Standort Sachsen ist nach Chemnitz geschädigt

Minister: Standort Sachsen ist nach Chemnitz geschädigt

Dresden (dpa) - Der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig sieht in den Ausschreitungen von Chemnitz einen ...

Regierungserklärung in Sachsen
Kretschmer widerspricht Merkel: "Keine Hetzjagd" in Chemnitz

Kretschmer widerspricht Merkel: "Keine Hetzjagd" in Chemnitz

Extreme Rechte, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit: Sachsen hat ein Problem, das seit Jahren bekannt ist. Nach den Chemnitzer Ereignissen sieht der Ministerpräsident den Staat in der Pflicht, aber auch die Gesellschaft. Uneinigkeit gibt es über den Begriff einer "Hetzjagd".

"Wir sind mehr"
Musiker stellen sich in Chemnitz gegen Rechts

Musiker stellen sich in Chemnitz gegen Rechts

Nach den Ausschreitungen und Demonstrationen in Chemnitz machen Musiker wie Kraftklub oder die Toten Hosen mobil gegen Rassismus. Dort wollen Künstler unter dem Motto "Wir sind mehr" gratis gegen Rechts singen.

Analyse
Unruhige Zeiten in der "Komfortzone" Chemnitz

Unruhige Zeiten in der "Komfortzone" Chemnitz

Chemnitz wird eine Woche nach dem gewaltsamen Tod eines 35 Jahre alten Deutschen wieder zum Demo-Schauplatz. Gegensätze prallen aufeinander. Nach einer Atempause am Sonntag steht schon das nächste Großereignis bevor.

"Chemnitz, wir müssen reden"
Debatten mit der Regierung und auf der Straße

Debatten mit der Regierung und auf der Straße

Chemnitz hat Redebedarf. Auf der Straße werden Andersdenkende niedergeschrien. Beim Sachsengespräch bekunden die Bürger ebenfalls ihren Unmut, hören sich aber gegenseitig zu.

Entschuldigung beim ZDF
Dresdner Polizei gibt nach Journalisten-Kontrollen Fehler zu

Dresdner Polizei gibt nach Journalisten-Kontrollen Fehler zu

Absicht oder Fehlverhalten? Nach einem umstrittenen Einsatz der Polizei in Dresden und einem klärenden Gespräch mit betroffenen Journalisten bleiben weiter Fragen offen. Der Fall ist noch lange nicht abgehakt.

Zum Sachsen-Besuch Merkels
SPD für Agenda Ost: Mehr Bundesbehörden und Sonderfonds

SPD für Agenda Ost: Mehr Bundesbehörden und Sonderfonds

Berlin (dpa) - Zum Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Sachsen pocht die SPD auf ein umfassendes ...

Nach scharfer Maas-Kritik
SPD entschärft Streit über Russland-Politik und will Dialog

SPD entschärft Streit über Russland-Politik und will Dialog

"Zunehmend feindselig": Mit diesem Vorwurf an Russland hat Außenminister Maas in der eigenen Partei Irritationen ausgelöst. In einer SPD-Vorstandssitzung rauft man sich nun wieder zusammen. Und Maas bekommt sogar Rückendeckung von unverhoffter Seite.

Dresden

Infineon
Chiphersteller stärkt Dresden

Der Chip-Produzent Infineon Technologies AG will noch in diesem Jahr ein neues Entwicklungszentrum für Automobilelektronik ...

Einstige Volkspartei
Die größten Baustellen in der SPD

Wiesbaden (dpa) - Wegbereiterin für mehr Arbeiter- und Frauenrechte, Spaltung der Partei wegen der Zustimmung zu ...

Leitantrag für den Parteitag
SPD will Reiche stärker zur Kasse bitten

SPD will Reiche stärker zur Kasse bitten

Nach dem Absturz bei der Bundestagswahl will die SPD neben der Regierungsarbeit in der großen Koalition einiges auf den Prüfstand stellen - mit neuen Ideen soll ein neuer Aufbruch entstehen. Auch externer Rat ist gefragt.

Solarmodulhersteller
Billig-Konkurrenz aus China: Solarworld ist wieder pleite

Billig-Konkurrenz aus China: Solarworld ist wieder pleite

Schreckensbotschaft für die verbliebenen 600 Solarworld-Beschäftigten: Der Solarmodulhersteller ist acht Monate nach seinem Neustart schon wieder am Ende. Der Preisdruck aus China hat den Bonnern keine Chance gelassen.

Analyse
Nahles' kniffliges Kabinetts-Puzzle

Nahles' kniffliges Kabinetts-Puzzle

Wer wird was, wenn die SPD Ja sagt? Klar ist nur: Olaf Scholz würde Hamburg verlassen und der Kassenwart der Koalition werden. Und für Sigmar Gabriel gäbe es mehr Zeit in Goslar. Da die SPD eigentlich jemanden aus dem Osten braucht, sind Überraschungen möglich.

Berlin

Spd-Chef Gibt Nach
Schulz verzichtet nach massivem Druck auf Ministerposten

Schulz verzichtet nach massivem Druck auf Ministerposten

In der SPD überschlagen sich die Ereignisse. SPD-Chef Schulz verzichtet auf das Außenministerium – um ein Ja der Mitglieder für eine große Koalition nicht zu gefährden.

GroKo-Verhandlungen in Berlin
Die große Hauptverhandlungsrunde von CDU, CSU und SPD

Berlin (dpa) - In den Koalitionsgesprächen von CDU, CSU und SPD soll am Freitag erstmals auch die große Hauptverhandlungsrunde ...

Berlin

Partei
16 Landesverbände und sehr viele Meinungen

Sonntag wird ein Schicksalstag für die SPD. Unermüdlich wirbt Parteichef Martin Schulz dafür, in Koalitionsverhandlungen ...

Zerrissene Partei
16 Landesverbände, viele Meinungen: Der Graben durch die SPD

16 Landesverbände, viele Meinungen: Der Graben durch die SPD

Berlin (dpa) - Sonntag wird ein Schicksalstag für Martin Schulz. Unermüdlich wirbt der SPD-Chef dafür, in Koalitionsverhandlungen ...

Nach Berlin
Wirtschaftsminister laden Siemens-Vorstand zu Gespräch

Wirtschaftsminister laden Siemens-Vorstand zu Gespräch

Berlin (dpa) - Die Wirtschaftsminister aus Sachsen, Thüringen und Brandenburg und die Wirtschaftssenatorin aus ...

Landesparteitag
SPD in Sachsen will "Systemwechsel" und andere Finanzpolitik

SPD in Sachsen will "Systemwechsel" und andere Finanzpolitik

Die SPD will den Kandidaten ihres CDU-Koalitionspartners für das höchste Regierungsamt im Freistaat nicht bedingungslos mittragen. Zuerst müsse man über Inhalte reden, sagt Parteichef Martin Dulig.