• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

engler,hiltrud

Person
ENGLER, HILTRUD

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Edewecht

Umweltschutz In Edewecht
Einwegbecher bald Geschichte?

Einwegbecher bald Geschichte?

In der Gemeinde soll weniger Müll produziert werden. In Bezug auf Einweg-Kaffeebecher gibt es verschiedene Lösungsansätze.

Edewecht

Urnengang
Viele neue Gesichter im Edewechter Rat

Acht neue Ratsmitglieder stellt die CDU, ein neues die SPD. In neuer Zusammensetzung zieht auch die FDP in den Rat ein. Erstmals wurde ein Linker gewählt.

Edewecht

Sitzung
Drei Ratsmitglieder leiten Ortsverband der Grünen

Die Edewechter Grünen wollen Ende Mai ihre Kandidatenlisten für die niedersächsische Kommunalwahl erstellen. Am ...

Oldenburger Land

Weihnachtsaktion
Spendenwelle im Oldenburger Land

Spendenwelle im Oldenburger Land

Auf den folgenden zwei Seiten stehen weitere Spendernamen. Jedem einzelnen sei für seine Hilfsbereitschaft herzlich gedankt.

Edewecht

Flüchtlinge
Enge Raumverhältnisse Anlass für Kritik

SPD-Ratsfrau Hiltrud Engler hatte die Wohnsituation der Flüchtlinge dokumentiert. Auf die Sammelunterkünfte verzichten könne man nicht, hieß es.

Friedrichsfehn

Hauptversammlung
Grüne: Kahlschlag im Wildenloh ein Verlust von Heimat

Scharfe Kritik haben die Mitglieder des Ortsverbandes Edewecht vom Bündnis 90/Die Grünen nach den Rodungsarbeiten ...

EDEWECHT

Umwelt
Fördermittel für verschiedene Projekte

Fördermittel für verschiedene Projekte

5500 Euro sind in diesem Jahr im Topf für Maßnahmen im Rahmen der „Lokalen Agenda 21“. Um Angelegenheiten in diesem Bereich kümmert sich künftig Grüne-Ratsfrau Hiltrud Engler.

FRIEDRICHSFEHN

Serie
Konflikten geht sie nicht aus dem Weg

Konflikten geht sie nicht aus dem Weg

Die 57-Jährige stellte schnell fest, dass es für sie als „Neuling“ im Rat keine Schonfrist gibt. Dennoch freut sie sich auf die politische Arbeit.

EDEWECHT

Politik
Personalfragen prägen Sitzung

Der Bereich Jugend wurde dem Kindergartenausschuss zugeordnet. Schüler verfolgen die Sitzung.

EDEWECHT

Urnengang
Mehr „grüne Akzente“ in Edewechter Ratsarbeit setzen

Mehr „grüne Akzente“ in Edewechter Ratsarbeit setzen

Auch der Ortsverband Edewecht von Bündnis 90/Die Grünen hat jetzt im Friedrichsfehner „Landhaus“ seine Kandidatinnen ...

FRIEDRICHSFEHN

Kompromiss
Juristisches Tauziehen am See ist zu Ende

Juristisches Tauziehen am See ist zu Ende

Gegen den Bebauungsplan für den „Wohnpark am See“ kämpften Friedrichsfehner, NABU und die Bürgerinitiative Steinwegsee. Nun einigte man sich mit Investor Decker außergerichtlich.

EDEWECHT

Politik
Kritik an Alleingang der Bürgerinitiative

Bürgermeisterin Lausch beklagt, dass die Verwaltung den Termin der Bürgerinitiative nicht wahrnehmen könne. Das sei seit langem bekannt.

FRIEDRICHSFEHN

Wohnpark
Kompromiss am Steinwegsee in letzter Minute gescheitert

Auch die Gemeinde hätte für Naturschutz und Naherholung vieles erreichen könne, so die BI. Diese Chance sei in der Planungsphase vertan worden.

FRIEDRICHSFEHN

Roter Steinweg
Juristisches Tauziehen am See geht weiter

Juristisches Tauziehen am See geht weiter

Über ein Jahr dauerten die Verhandlungen, über die Stillschweigen vereinbart worden war. Ein Kompromiss war greifbar nahe, er scheiterte an der Mehrheit der Eigentümergemeinschaft.

FRIEDRICHSFEHN

ROTER STEINWEG
„Planierarbeiten“ beschäftigen Gericht

DAS GERICHT LEHNTE ES AB, EINE UNTERLASSUNGSVERFÜGUNG GEGEN SPRECHERIN ENGLER ZU ERLASSEN. DER STREIT ENTZÜNDETE SICH AN „RODUNGS- UND PLANIERARBEITEN“.

OLDENBURG/FRIEDRICHSFEHN

„Planierarbeiten“ beschäftigen Landgericht

Das Landgericht Oldenburg hat es abgelehnt, eine Unterlassungsverfügung gegen die Sprecherin der Friedrichsfehner ...

EDEWECHT

STELLUNGNAHME
Wohnpark-Gegner ziehen vor Gericht

DIE BÜRGERINITIATIVE APPELLIERT AN DEN LANDKREIS, DAS BAUPROJEKT ZU VERHINDERN. LOB ERNTEN DIE RATSPOLITIKER, DIE GEGEN DAS PROJEKT GESTIMMT HABEN.

FRIEDRICHSFEHN

WOHNPARK
„1300 Unterschriften haben Mehrheit nicht beeindruckt“

VON DORIS GROVE-MITTWEDE

FRIEDRICHSFEHN

AKTION
Wohnen am Wasser umstritten

GEGNER UND BEFÜRWORTER DER GEPLANTEN BEBAUUNG AM SEE LIEFERTEN SICH EINEN SCHLAGABTAUSCH IM LANDHAUS FRIEDRICHSFEHN. RUND 200 GÄSTE NUTZTEN DIE CHANCE, SICH ZU INFORMIEREN.