• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

flasbarth,jochen

Person
FLASBARTH, JOCHEN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Klimapolitik
Grüne fordern milliardenschweres Klima-Vorsorge-Paket

Grüne fordern milliardenschweres Klima-Vorsorge-Paket

Verstärkte Dämme und Deiche, mehr Raum für Flüsse, weniger Versiegelung von Flächen: Mit einem Milliardenpaket wollen die Grünen Flutkatastrophen vorbeugen.

Energie
Altmaier: Stromverbrauch wird sich deutlich erhöhen

Altmaier: Stromverbrauch wird sich deutlich erhöhen

Die Frage, wie viel Strom zum Beispiel für mehr Elektroautos gebraucht wird, ist zentral für die Energiewende. Nun stellt der Wirtschaftsminister eine Prognose vor, die große Folgen haben könnte.

Agrarpolitik
Umweltverbände erbost über Entwürfe von Klöckners Reform

Umweltverbände erbost über Entwürfe von Klöckners Reform

Agrarministerin Klöckner hat Vorschläge vorgelegt, wie in Deutschland künftig die EU-Zahlungen an Landwirte geregelt werden sollen. Umweltverbände fürchten, dass Klima- und Umweltbelange zu kurz kommen.

Einigung
Bund: 2,4 Milliarden Euro Entschädigung für AKW-Betreiber

Bund: 2,4 Milliarden Euro Entschädigung für AKW-Betreiber

Zehn Jahre haben sie gestritten, nun der unerwartete Durchbruch: Die Bundesregierung einigt sich mit den Energiekonzernen auf eine Entschädigung für den vorzeitigen Atomausstieg.

Weniger Plastikmüll
Umweltministerin mit Gesetzentwurf zur Mehrwegpflicht

Umweltministerin mit Gesetzentwurf zur Mehrwegpflicht

Speisen und Getränke zum Mitnehmen sind - gerade auch in Corona-Zeiten - im Trend. Damit dabei weniger Plastikmüll anfällt, soll bei "to go" bald eine Mehrwegverpackung verpflichtend zum Angebot gehören.

Umwelt- und Tierschutz
Vorgaben für Bauern: Klöckner mahnt praktikable Lösungen an

Vorgaben für Bauern: Klöckner mahnt praktikable Lösungen an

Auf die Bauern sollen zusätzliche Anforderungen etwa zum Schutz von Insekten zukommen - doch wie weitgehend sollen Beschränkungen sein? Die Bundesregierung nimmt den Dauerstreit jetzt mit ins neue Jahr.

Erneuerbare Energien
Anteil von Ökostrom im Verkehr soll bis 2030 stark steigen

Anteil von Ökostrom im Verkehr soll bis 2030 stark steigen

Um die Klimaziele zu erreichen, reicht es nicht, wenn der Strom "grün" wird. Auch im Verkehrsbereich müssen erneuerbare Energien Standard werden - vom Pkw bis zum Flugzeug. Die Bundesregierung hat sich nun auf konkrete Ziele für 2030 verständigt.

Berlin

Müll
Mehrweg-Pflicht für Gastronomie

Immer mehr Cafés bieten den Kaffee zum Mitnehmen schon in Mehrweg-Pfandbechern an – ab 2022 soll das aus Sicht ...

Kampf gegen Einwegplastik
Mehrweg-Angebot beim Außer-Haus-Verkauf soll Pflicht werden

Mehrweg-Angebot beim Außer-Haus-Verkauf soll Pflicht werden

Speisen und Getränke zum Mitnehmen sind im Trend. Damit dabei weniger Plastikmüll anfällt, soll bald eine Mehrwegverpackung verpflichtend zum Angebot gehören. Auch das Getränkepfand soll ausgeweitet werden. Es sind zwei von vielen Baustellen im Kampf gegen Einwegplastik.

Vorsorgegebiete werden erfasst
Radonschutz bei Neu- und Bestandsbauten wichtig

Radonschutz bei Neu- und Bestandsbauten wichtig

In einigen Gebieten Deutschlands befindet sich zu viel Radon im Boden. Dringt das Gas in größerer Menge in Gebäude ein, wird es für Menschen zur Gefahr. Bis zum Jahresende veröffentlichen die Bundesländer daher, welche Wohnorte betroffen sind.

Berlin

Entsorgung
Zu viel Abfall landet in Restmülltonne

Experten sehen Verbesserungsbedarf in Sachen Mülltrennung. Vor allem viel Bioabfall findet sich im Hausmüll.

40 Prozent Bioabfälle
Mülltonnen in Deutschland: Zu viel, was da nicht rein gehört

Mülltonnen in Deutschland: Zu viel, was da nicht rein gehört

Altpapier-Sammlung, Altglas-Container, Wertstofftonne, Biotonne, Sammelbox für Batterien, Sperrmüll - um Müll korrekt zu trennen, gibt es in Deutschland viele Angebote. Trotzdem landet im Restmüll vor allem eine Abfall-Art, die eigentlich wertvoll wäre.

Hannover/London/Berlin

Energie
Streit um Entsorgung alter Ölplattformen

Streit um Entsorgung alter Ölplattformen

Das Brent-Ölfeld in der Nordsee wird zum Schauplatz einer Kontroverse. Es geht um den Vorschlag, Teile ausgedienter Bohrinseln im Meer zu belassen.

Knapp 200 Staaten verhandeln
Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Wo sie hinkommt, gibt es Gedränge: Bei der UN-Klimakonferenz ist Greta Thunberg ein Star. Sie nutzt die große Bühne aber - vorerst - anders als erwartet.

Repräsentative Umfrage
Deutsche beurteilen Strahlungsrisiken falsch

Deutsche beurteilen Strahlungsrisiken falsch

Beim Telefonieren mit dem Handy, beim Röntgen, unter Stromleitungen und in der Sonne - Menschen sind ständig Strahlung ausgesetzt. Das zuständige Bundesamt sagt: Manchmal machen sich die Menschen unnötig Sorgen - aber manchmal auch zu wenig.

Mindestabstand von 1000 Metern
Immer mehr Gegenwind für Windkraftpläne der Bundesregierung

Immer mehr Gegenwind für Windkraftpläne der Bundesregierung

Ein Kilometer Abstand zwischen Windrädern und Siedlungen - ja oder nein? Darüber, und ob fünf Häuser eine Siedlung sind, ist ein offener Streit ausgebrochen. Peter Altmaier bekommt aus den eigenen Reihen Rückendeckung. Die Umweltminister setzen hingegen ein Zeichen.

Hamburg

Agrarpolitik
Treckerkonvoi durch Hamburg

Treckerkonvoi durch Hamburg

Insektenschutz, Glyphosatverbot, Gewässerschutz – Bauern sehen die vielen neuen Umweltauflagen als Existenzbedrohung.

Analyse
Abschwächung oder großer Wurf? Aufregung um Klimaschutzpaket

Abschwächung oder großer Wurf? Aufregung um Klimaschutzpaket

Die Bundesregierung will sich mehr anstrengen beim Klimaschutz. Wie das genau klappen soll, hat das Umweltministerium nun in einem neuen Gesetzentwurf aufgeschrieben. Umweltverbände sind entrüstet.

Streit um Klimaschutz
SPD hält Kritik an Klimapaket für ungerechtfertigt

SPD hält Kritik an Klimapaket für ungerechtfertigt

Kritiker haben das Klimapaket der Bundesregierung zerpflückt. Das halten Umweltministerium und SPD nicht für gerechtfertigt. Doch zugleich betonen sie: mit anderem Koalitionspartner hätte es anders kommen können.