• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

frew,holly

Person
FREW, HOLLY

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Schwere Fluten
"Matthew" kommt in South Carolina an Land

"Matthew" kommt in South Carolina an Land

Erst schrammt "Matthew" knapp an Florida und Georgia vorbei, dann geht er im Bundesstaat South Carolina erstmals an Land. Die Behörden warnen vor Überflutungen, die historische Stadt Charleston ist besonders gefährdet.

Miami/Port-Au-Prince

Hurrikan
USA fürchten immense Schäden

USA fürchten immense Schäden

In Haiti starben Hunderte Menschen. US-Präsident Obama hat bereits den Notstand verhängt.

Miami/Port-Au-Prince

Hurrikan „matthew“ In Usa
Das Bangen geht weiter

Das Bangen geht weiter

Florida bleibt das Schlimmste wohl erspart. Hurrikan „Matthew“ ist an dem US-Küstenstaat vorbeigezogen. Nun hat der Sturm den US-Bundesstaat South Carolina erreicht. Die Behörden warnen die Bevölkerung weiter eindringlich.

Hurrikan "Matthew"
Hunderte Todesopfer in Haiti befürchtet

Hunderte Todesopfer in Haiti befürchtet

Auch drei Tage nach dem schweren Wirbelsturm ist die Lage in dem armen Karibikstaat noch immer unübersichtlich. Die genaue Zahl der Opfer ist weiter unklar. Vor allem im Südwesten des Landes hat "Matthew" erhebliche Schäden verursacht.

Mehr Tote in Haiti
"Matthew" erreicht Südostküste der USA

"Matthew" erreicht Südostküste der USA

Die Südostküste der USA richtet sich auf katastrophale Schäden durch "Matthew" ein. Mehr als 20 000 Menschen suchten allein in Florida Schutz in Notunterkünften. Besonders schwer könnte es die Stadt Jacksonville treffen.

Miami/Port-Au-Prince

Südostküste Der Usa Bangt
Mehr als 280 Tote durch Hurrikan in Haiti

Mehr als 280  Tote durch  Hurrikan  in Haiti

Wie gefährlich „Matthew“ ist, hat er auf Haiti gezeigt: Ganze Landstriche sind verwüstet. Nun richtet sich auch der Südosten der USA auf das Schlimmste ein. Der Küste könnte der schlimmste Hurrikan seit „Katrina“ 2005 bevorstehen.