• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten
+++ Eilmeldung +++

Feuer In Bakum-Lohe
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

NWZonline.de

günther,daniel

Person
GÜNTHER, DANIEL

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Berlin/Emden/Bremen/Lemwerder

Marine
Konflikt um Kriegsschiffbau

Konflikt um Kriegsschiffbau

Die „German Naval Yards“ haben Rückendeckung vom Land. Die Vergabe wird überprüft.

Gegen Schließungspläne
Länder für Erhalt flächendeckender Krankenhaus-Versorgung

Länder für Erhalt flächendeckender Krankenhaus-Versorgung

Die Bertelsmann-Studie machte Schlagzeilen: Braucht Deutschland statt 1400 Krankenhäusern etwa nur 600? Der Bedarf an Veränderung wird in den Ländern unterschiedlich eingeschätzt. Gemeinsam ist vielen Länderchefs die Sorge um die Menschen auf den Land.

Schleswig-Holstein
Daniel Günther will Jamaika-Bündnis über 2022 hinaus

Daniel Günther will Jamaika-Bündnis über 2022 hinaus

Seit 2017 regieren CDU, Grüne und FDP gemeinsam in Schleswig-Holstein. Nach Ansicht von Ministerpräsident Günther bleibt das ein Modell auch für die kommenden Jahre.

Berlin

Regelung
Sommerferien: Bayern bleibt stur

Die Süd-Länder gehen stets als letzte in die Sommerferien. Schüler in anderen Ländern starten mal früh, mal spät.

Neuregelung gefordert
Starker Widerstand gegen kürzeren Ferienzeitraum im Sommer

Starker Widerstand gegen kürzeren Ferienzeitraum im Sommer

Bayern und Baden-Württemberg gehen stets als letzte in die Sommerferien, Schüler in anderen Ländern starten mal früh, mal spät. Hamburg und Berlin wollen das ändern. Doch die Aussichten auf Erfolg sind gering.

Berlin

Frage Des Tages
Sollen Windräder mindestens 1000 Meter Abstand halten?

Sollen Windräder mindestens 1000 Meter Abstand halten?

Zwischen Windrädern und Siedlungen soll der Abstand mindestens 1000 Meter betragen. Darauf hatten sich Union und SPD nach langen Verhandlungen verständigt. Doch angesichts der Krise in der Branche werden die Pläne überdacht. Was halten Sie davon?

Streit um Windräder
Nordländer und Windenergiebranche schlagen bei Merkel Alarm

Nordländer und Windenergiebranche schlagen bei Merkel Alarm

Soll ein Abstand von 1000 Metern zwischen Windrädern und Siedlungen liegen? Darauf hatten sich Union und SPD nach langen Verhandlungen verständigt. Doch angesichts der Krise in der Branche werden die Pläne überdacht.

Blockade wegen Steuergesetzen
Länder erzwingen Nachverhandlung im Klimapaket

Länder erzwingen Nachverhandlung im Klimapaket

Kommt die Preissenkung bei der Bahn zum Jahreswechsel? Kippt die Erhöhung der Pendlerpauschale doch noch? Ab wann gibt es einen Steuernachlass für neue Fenster im Eigenheim? Der Bundesrat bremst Klima-Pläne der Bundesregierung aus - jetzt wird wieder verhandelt.

Abstimmung im Bundesrat
Länder gehen beim Klimapaket auf Konfrontationskurs

Länder gehen beim Klimapaket auf Konfrontationskurs

Monatelang haben Union und SPD um das Klimapaket gerungen. Der Bundestag hat die großen Gesetzesbrocken dazu schon verabschiedet. Aber am Freitag dürften die Länder erst mal den Daumen senken. Die Bedenken sind vielfältig - auch da, wo die Grünen nicht mitregieren.

Interview
„Können nicht mehr begeistern“

„Können nicht mehr begeistern“

Personaldebatte in CDU
Rückendeckung für Merkel und AKK - Spahn kontert Merz-Kritik

Rückendeckung für Merkel und AKK - Spahn kontert Merz-Kritik

Ungeklärte Führungsfragen waren bisher eher ein Markenzeichen der SPD, nun hat auch die CDU Personalstreit am Hals. Führende Christdemokraten fordern ein Ende der Debatten. Und die Kanzlerin bekommt unerwartete Unterstützung.

CDU will mit Ramelow reden
Schwieriges Wahlergebnis in Thüringen

Schwieriges Wahlergebnis in Thüringen

Wie lässt sich in Thüringen nach der Wahl vom Sonntag eine stabile Regierung bilden? Sollen Linke und CDU zusammenarbeiten? CDU-Spitzenmann Mohring zeigt zumindest Gesprächsbereitschaft. Die Reaktionen in den eigenen Reihen sind heftig.

"Schlicht falsch"
Fehmarnbeltquerung: Bahn weist Rechnungshof-Prognose zurück

Fehmarnbeltquerung: Bahn weist Rechnungshof-Prognose zurück

Wie teuer wird die Fehmarnbeltquerung in der westlichen Ostsee? Klar ist: Schon jetzt werden die Kosten deutlich höher angesetzt als die ursprünglichen Planungen. In einer neuen Prognose legt der Bundesrechnungshof noch einmal nach - zum Unmut der Deutschen Bahn.

Dietmar Woidke

Dietmar Woidke

Der Brandenburger Regierungschef Dietmar Woidke (SPD, 57) ist zum neuen Präsidenten des Bundesrats gewählt worden. ...

Rotation im Bundesrat
Länder schicken mehrere Gesetzentwürfe in Bundestag

Länder schicken mehrere Gesetzentwürfe in Bundestag

Oft muss der Bundesrat Gesetze aus dem Parlament abnicken. Diesmal ist es andersrum: Die Länder schicken einige Vorhaben in den Bundestag. Doch nicht in allem sind sie sich einig.

Buddeln für den Umweltschutz

Buddeln  für den  Umweltschutz

Auf dem Friedhof der Auferstehungskirche wurden mithilfe von insgesamt elf Teilnehmern 25 Rotbuchen gepflanzt. ...

Kiel

Deutsche Einheit
Revolution im Geiste der Freiheit

Revolution im Geiste der Freiheit

In Kiel fand die zentrale Feier zum Tag der Deutschen Einheit statt. Redner würdigten die Opfer der SED-Diktatur.

Nachdenkliche Spitzenpolitiker
Einheitstag mit Riesenpublikum

Einheitstag mit Riesenpublikum

Ernste Appelle, emotionale Bilder und ein fröhliches Bürgerfest - der Tag der Deutschen Einheit in Kiel hat sich in bunter Vielfalt präsentiert. Spitzenpolitiker verbinden Stolz mit selbstkritischen Reflexionen. Auch ein Vertreter eines geteilten Landes ist gekommen.

Festakt in Kiel
Merkel fordert Bekenntnis zur Eigenverantwortung

Merkel fordert Bekenntnis zur Eigenverantwortung

Im Westen hätten die meisten Menschen die Wiedervereinigung als Zuschauer erlebt, sagt die Kanzlerin am Tag der Einheit. Den Osten habe dagegen "die Wucht der Einigung" getroffen. Eine Mahnung hat sie jedoch für alle Deutschen.