• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de

gabriel,sigmar

Ex-Innenminister
CSU: Friedrich soll Bundestags-Vizepräsident werden

CSU: Friedrich soll Bundestags-Vizepräsident werden

Vier prominente CSU-Politiker hatten sich um das Amt des stellvertretenden Parlamentspräsidenten beworben. Am Ende muss eine Stichwahl entscheiden.

Luxemburg

Landtagswahl In Niedersachsen
Gabriel fordert Respekt vor Ergebnis der Niedersachsen-Wahl

Gabriel fordert Respekt vor Ergebnis der Niedersachsen-Wahl

Sigmar Gabriel fordert nach der Wahl CDU und FDP auf, das Wählervotum nicht zu ignorieren. Ziel sollte eine stabile Koalition sein.

Nach der Landtagswahl
Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen

Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen

Niedersachsens Parteien machen nach der Wahl vor allem klar, was sie nicht wollen: Die Grünen wohl kein Jamaika, die FDP sicher keine Ampel und die große Koalition ist auch nicht beliebt. Aber eine Regierung muss es geben. Kein leichter Job für Wahlsieger Weil.

Lastwagen gesprengt
Fast 300 Tote nach Anschlag in Mogadischu

Fast 300 Tote nach Anschlag in Mogadischu

Nur langsam wird das Ausmaß des Anschlags in Somalia klar. Verletzte werden versorgt, Trümmer und ausgebrannte Autos beseitigt. Es ist der tödlichste Anschlag in Somalias Geschichte.

Konflikt um Unabhängigkeit
Madrid stellt Separatisten in Katalonien letztes Ultimatum

Madrid stellt Separatisten in Katalonien letztes Ultimatum

Die Katalonien-Krise geht in die Verlängerung: Nach einer für Madrid inakzeptablen Antwort auf ein erstes Ultimatum haben die Separatisten in Barcelona nun bis Donnerstag Zeit, um zurückzurudern. Tun sie das nicht, drohen "harte Maßnahmen".

Teheran hält an Abkommen fest
Atomstreit: Iran hofft auf "Europas Widerstand" gegen Trump

Atomstreit: Iran hofft auf "Europas Widerstand" gegen Trump

Die Europäer ziehen beim Atomabkommen mit dem Iran an einem Strang - gegen Trump. Teheran nimmt sie nun in die Pflicht. Die USA bringen die Möglichkeit eines Zusatzvertrages in Spiel.

Teheran reagiert verhalten
Internationale Partner besorgt über Trumps Iran-Politik

Internationale Partner besorgt über Trumps Iran-Politik

Donald Trump treibt den Partnern der USA Sorgenfalten auf die Stirn. Wenn er das Atomabkommen mit dem Iran untergräbt, drohen neue Risiken und Spannungen in Mittelost. Nun geht es schon um Schadensbegrenzung.

Madrid

Akhanli wird nicht ausgeliefert

Spanien wird den türkischstämmigen deutschen Schriftsteller Dogan Akhanli (60) aus Köln nicht wie von Ankara verlangt ...

Atomabkommen mit dem Iran

Norbert Röttgen, CDU-Außenpolitiker
Im Nahen Osten würde ein neues Wettrüsten drohen

Im Nahen Osten würde   ein neues   Wettrüsten drohen

Madrid

Deutscher Schriftsteller Frei
Spanien liefert Akhanli nicht an die Türkei aus

Spanien liefert Akhanli nicht an die Türkei aus

Die Türkei wollte den deutschen Schriftsteller Akhanli vor Gericht bringen und ließ ihn in Spanien festsetzen. Aus politischen Gründen, wie der Betroffene sagt. Nach 55 Tagen Zwangsaufenthalt in Spanien ist nun die erlösende Nachricht da.

Landtagswahl am Sonntag
Niedersachsen-Wahl: Letzte Auftritte von Merkel und Schulz

Niedersachsen-Wahl: Letzte Auftritte von Merkel und Schulz

In Niedersachsen zeichnet sich bei der Landtagswahl am Sonntag ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen von CDU und SPD ab. Am Freitag kamen SPD-Parteichef Schulz und Kanzlerin Merkel zu den letzten Kundgebungen der Parteien. "Es wird ein knappes Rennen", sagte Merkel.

UN-Kulturorganisation
Austritt der USA und Israels erschüttert die Unesco

Austritt der USA und Israels erschüttert die Unesco

Den angekündigten Austritt der USA und Israels hat die Unesco noch gar nicht verdaut, da wählt die UN-Kulturorganisation eine neue Spitze. Stichwahlen in Paris sollen entscheiden.

Vor der Landtagswahl
Niedersachsen-SPD liegt in neuer Umfrage vor CDU

Niedersachsen-SPD liegt in neuer Umfrage vor CDU

Es wird spannend - und die SPD legt in einer neuen Umfrage zu. Knapp 30 Prozent der Wähler in Niedersachsen haben noch nicht entschieden, wem sie am Sonntag ihre Stimme geben. Um deren Gunst wollen die Parteien im Wahlkampf-Endspurt nun buhlen.

Krach um Palästina
USA und Israel ziehen sich aus Unesco zurück

USA und Israel ziehen sich aus Unesco zurück

Paukenschlag in Paris: Die USA und Israel machen Ernst und kehren der UN-Kulturorganisation den Rücken. Spannungen gibt es schon seit Jahren. Das hat mit der Aufnahme Palästinas in die Unesco zu tun.

Silivri

Verhandlung
Journalistin fordert Freilassung

Journalistin fordert  Freilassung

Die inhaftierte Deutsche beteuert ihre Unschuld. Zudem kritisiert sie die Umstände ihrer Festnahme vor fünf Monaten.

Entwurf eines Grundsatzpapiers
Gabriel gegen Schäubles EU-Pläne - Unterstützung für Macron

Gabriel gegen Schäubles EU-Pläne - Unterstützung für Macron

In einem Grundsatzpapier mit dem Titel "Europa braucht Visionen statt Technokratie" übt Außenminister Sigmar Gabriel scharfe Kritik an den Europa-Plänen von Finanzminister Wolfgang Schäuble. Sein Kurs habe zur politischen Isolierung Deutschlands beigetragen.

Prozess in der Türkei
Mesale Tolu beteuert ihre Unschuld - U-Haft wird fortgesetzt

Mesale Tolu beteuert ihre Unschuld - U-Haft wird fortgesetzt

Als erste von mehreren in der Türkei inhaftierten Deutschen steht die Journalistin Mesale Tolu vor Gericht. Die gegen sie erhobenen Terrorvorwürfe halten viele für konstruiert - auch sie selbst weist die Anschuldigungen von sich. Das Gericht beeindruckt das nicht.

In der Türkei inhaftiert
Bundesregierung nennt Steudtner-Anklage "nicht akzeptabel"

Bundesregierung nennt Steudtner-Anklage "nicht akzeptabel"

Keine Entspannung im Tauziehen zwischen der Türkei und Deutschland um den inhaftierten Menschenrechtler Peter Steudtner und andere Deutsche, die in türkischen Gefängnissen sitzen: Die Bundesregierung nennt die Forderung nach 15 Jahren Haft "vollkommen unverständlich".

Streit Türkei-USA
Krise zwischen Ankara und Washington

Krise zwischen Ankara und Washington

In Berlin sorgt die Anklage gegen den in der Türkei inhaftierten Menschenrechtler Peter Steudtner für Protest. Für Steudtners Anwalt liest sich die Anklageschrift "wie ein schlechter Roman". Ärger hat Ankara nun auch an einer neuen Front: Mit Washington.