• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

garg,heiner

Person
GARG, HEINER

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

DIW-Studie
Ganztagsausbau bringt auch Mehreinnahmen

Ganztagsausbau bringt auch Mehreinnahmen

Ab 2025 soll jedes Grundschulkind bis zur vierten Klasse in Deutschland Anspruch auf einen Ganztagsplatz haben. Das ist der Plan der großen Koalition. Den Staat wird das Milliarden kosten. Aber es werde sich auch auszahlen, sagt eine Studie.

Neues Gute-Kita-Gesetz
Änderung zum Jahreswechsel: Mehr Entlastung für Kita-Eltern

Änderung zum Jahreswechsel: Mehr Entlastung für Kita-Eltern

Das neue Gute-Kita-Gesetz soll deutliche Verbesserungen für Kinder und Eltern bringen. Für einige Bundesländer ist es Anlass, Elternbeiträge zu senken oder ein kostenloses Angebot zu machen. Andere wollen die Milliarden lieber anders verwenden.

Regelung nach 2022 offen
Besserungen für Kitas kommen im neuen Jahr

Besserungen für Kitas kommen im neuen Jahr

Im frühen Kindesalter werden wichtige Weichen für das Leben gestellt. Daher sollten auch die Kitas gut ausgestattet sein. Der Bund gibt Ländern und Kommunen dafür Geld - bis 2022. Wie geht es dann weiter?

Zocken im hohem Alter
Pflegebedürftige sollen mit Videospielen fit bleiben

Pflegebedürftige sollen mit Videospielen fit bleiben

Im Rollstuhl und sogar im Bett können Pflegebedürftige mit speziellen Videospielen Spaß haben und Gedächtnis und Beweglichkeit trainieren. Bundesweit machen 100 Pflegeeinrichtungen an diesem Pilotprojekt mit, das jetzt in Kiel vorgestellt wurde.

100 Einrichtungen beteiligt
Videospiele in Pflegeheimen sollen Gesundheit fördern

Videospiele in Pflegeheimen sollen Gesundheit fördern

Kiel (dpa) - Pflegebedürftige Menschen sollen mit speziell dafür entwickelten Videospielen ihr Gedächtnis und ihre ...

Zwei "Jamaika"-Stimmen fehlten
Daniel Günther neuer Ministerpräsident in Schleswig-Holstein

Daniel Günther neuer Ministerpräsident in Schleswig-Holstein

Mindestens zwei "Jamaikaner" scheren aus. Bei der Wahl von Daniel Günther zum Kieler Regierungschef verweigern dem CDU-Mann zwei Abgeordnete der Koalition aus Union, Grünen und FDP ihre Stimme.

Schleswig-Holstein
Kieler "Jamaika"-Koalitionsvertrag unterzeichnet

Kieler "Jamaika"-Koalitionsvertrag unterzeichnet

Nun muss nur noch die Wahl des Ministerpräsidenten klappen. Die Spitzen der Kieler "Jamaika"-Partner haben ihren Koalitionsvertrag offiziell unterschrieben. Ab Mittwoch sollen Taten folgen.

Nach Schleswig-Holstein-Wahl
FDP-Mitglieder im Norden befürworten "Jamaika"-Koalition

FDP-Mitglieder im Norden befürworten "Jamaika"-Koalition

Nach der CDU billigen auch die FDP-Mitglieder in Schleswig-Holstein den ausgehandelten Koalitionsvertrag. Auf dem Kieler Weg nach "Jamaika" gibt es jetzt nur noch eine größere Hürde.

Nach der Paraphierung
"Jamaika"-Partner in Kiel präsentieren Kabinett

"Jamaika"-Partner in Kiel präsentieren Kabinett

Ökologie und Ökonomie verbinden: CDU, Grüne und FDP in Schleswig-Holstein stellen ihren Koalitionsvertrag vor. Es ist aktuell die einzige "Jamaika"-Koalition auf Länderebene. Vorreiter war das Saarland.

Kiel

Cdu, Grüne Und Fdp Einigen Sich
Jamaika-Koalition steht in Schleswig-Holstein am Start

Jamaika-Koalition steht  in Schleswig-Holstein am Start

Schwarz-Grün-Gelb regiert wohl bald in Schleswig-Holstein: CDU, Grüne und FDP haben sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Bis zum Wochenende könnte „Jamaika“ stehen – jedenfalls fast.

Durchbruch in Kiel
Koalitionsvertrag für "Jamaika" in Schleswig-Holstein steht

Koalitionsvertrag für "Jamaika" in Schleswig-Holstein steht

"Zukunftsvision für Schleswig-Holstein"? Der Norden setzt künftig auf Schwarz-Grün-Gelb. CDU, Grüne und FDP einigen sich auf einen Koalitionsvertrag. Nur die Basis der Parteien muss noch zustimmen.

Mehrstündiges Krisengespräch
"Jamaika"-Koalitionsverhandlungen im Norden kommen voran

"Jamaika"-Koalitionsverhandlungen im Norden kommen voran

Das Ringen um "Jamaika" in Schleswig-Holstein geht weiter. Der bedrohliche Streit in den Koalitionsverhandlungen von CDU, Grünen und FDP ist vorerst ausgeräumt. Doch es gibt noch mehr Stolpersteine.

Schwierige Verhandlungen
Aus für "Jamaika"-Verhandlungen im Norden vorerst abgewendet

Aus für "Jamaika"-Verhandlungen im Norden vorerst abgewendet

Der politische Traum von "Jamaika" in Schleswig-Holstein geht noch weiter: CDU, Grüne und FDP kratzen bei ihren festgefahrenen Verhandlungen die Kurve. Es gibt aber noch Streit in Wirtschaftsfragen.

Kiel/Neumünster

Schleswig-Holstein
Parteien verhandeln über „Jamaika“

Parteien verhandeln   über „Jamaika“

Die Grünen in Schleswig-Holstein haben der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen für ein „Jamaika“-Bündnis zugestimmt. ...

Schleswig-Holstein
Klares Ja für "Jamaika"-Koalitionsverhandlungen im Norden

Klares Ja für "Jamaika"-Koalitionsverhandlungen im Norden

Nächste Etappe auf dem Weg zu "Jamaika" in Schleswig-Holstein. Kurz nach CDU und FDP sagen auch Grünen deutlich Ja zu Koalitionsverhandlungen. Es soll ganz schnell losgehen.

Verdacht auf Sozialbetrug: Razzien in 110 Pflegeheimen

Verdacht auf Sozialbetrug: Razzien in 110 Pflegeheimen

Bei Razzien in 110 Pflegeheimen und Kliniken haben Ermittler zahlreiche Unterlagen wie etwa Dienstpläne beschlagnahmt."Es ...

Kiel

Razzien In Kiel Und Lübeck
Ermittler durchsuchen 110 Pflegeheime

Ermittler durchsuchen 110 Pflegeheime

Sozialbetrug im großen Stil? 6,1 Millionen Euro sollen die Heime durch die Beschäftigung von Scheinselbstständigen eingespart haben. 650 Ermittler waren bei den Razzien im Einsatz. Sozialministerin Alheit spricht von einem Skandal.

Kiel

Resistente Keime
31 Infizierte und mehrere Tote an Kieler Uniklinik

31 Infizierte und mehrere Tote an Kieler Uniklinik

Durchatmen am Kieler Uni-Klinikum. Der gefährliche Keim, der gegen fast alle Antibiotika resistent ist, hat nicht noch mehr Patienten befallen.

Kiel

Alarm In Kieler Klinik
Fünf Tote nach Ausbreitung gefährlicher Keime

Fünf Tote nach Ausbreitung gefährlicher Keime

Das Leben von weiteren 14 Menschen ist in Gefahr. Das Bakterium kann Lungen-, Harnwegs-, Wundinfektionen und Sepsis verursachen. Mit nur noch wenigen Mitteln können Ärzte gegen die Infektionen kämpfen.