NWZonline.de

gronenborn,esther

Person
GRONENBORN, ESTHER

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Garrel

Rückblick
Wahl und Jubiläum dominieren

Wahl und Jubiläum dominieren

Über Monate dominierte die Bürgermeisterwahl in Garrel die Gespräche. Auch zu tierischen Begegnungen kam es.

Garrel

Als die Front durchs Dorf zog

Das Mitteilungsblatt des Heimatvereins Garrel, „Use Dörpblatt“ ist mit der 67 Nummer jetzt veröffentlicht worden ...

Wehnen/Garrel

Film über Ns-Verbrechen
Warum wurde in Wehnen so lange geschwiegen?

Warum wurde in Wehnen so lange geschwiegen?

Stille nach dem Abspann. 90 Minuten hatten die rund 70 Besucher im Garreler Gasthaus „Zum Schäfer“ die Aufführung ...

Garrel

Geschichte
Passenden Weg für Gedenken finden

Passenden Weg für Gedenken finden

Stille nach dem Abspann. 90 Minuten hatten die rund 70 Besucher im Gasthaus „Zum Schäfer“ die Aufführung des Films ...

Vorführung Von „ich Werde Nicht Schweigen“
Regisseurin von Film über „Hungereuthanasie“ zu Gast in Garrel

Regisseurin von  Film über „Hungereuthanasie“ zu Gast in Garrel

Esther Gronenborn wollte Licht in das Dunkel der Vergangenheit ihrer Großmutter bringen. Herausgekommen ist ein bewegender Spielfilm über Hungertod und Euthanasie in der Heil- und Pflegeanstalt Wehnen. Am Dienstag steht Gronenborn in Garrel für Gespräche bereit.

Regisseurin Zu Besuch In Garrel
Esther Gronenborn drehte Film über „Hungereuthanasie“

Esther Gronenborn drehte Film über „Hungereuthanasie“

Esther Gronenborn drehte Film „Ich werde nicht schweigen“ über „Hungereuthanasie“ in der Heil- und Pflegeanstalt Wehnen. Sie wird am kommenden Dienstag in Garrel sein und Fragen beantworten. In Wehnen waren während zwischen 1936 und 1947 auch Garreler ermordet worden.

Garrel

Ärzte Ließen Patienten Verhungern
In NS-Zeit auch Patienten aus Garrel in Wehnen ermordet

In NS-Zeit auch Patienten aus Garrel in Wehnen ermordet

Durch Zufall stieß Maria Blömer auf das Schicksal ihres Onkels. Der Heimatverein Garrel möchte informieren.

München

Dreharbeiten in Lüneburger Heide

In der Lüneburger Heide haben die Dreharbeiten zu „Ein Wochenende im August“ unter der Regie von Esther Gronenborn ...

Wehnen/Oldenburg

Hungermorde In Wehnen
Wo die Kranken einst „gestorben wurden“

Wo die Kranken einst „gestorben wurden“

Mindestens 1500 Patienten wurden während der NS-Zeit in der Heil- und Pflegeanstalt Wehnen ermordet. Auf Arte erinnert Anfang September der Film „Ich werde nicht schweigen“ an die Verbrechen.

Berlin

Frauen In Der Filmbranche
Schön anzuschauen – aber schlechter bezahlt

Schön anzuschauen – aber schlechter bezahlt

Ob „Toni Erdmann“ oder „Wild“: Frauen haben das Kinojahr geprägt. Aber sind sie im Filmgeschäft auch gleichberechtigt? Die Gagen geben eine deutliche Antwort auf diese Frage.

Oldenburg

Geschichte
Vom Wert des Lebens – Euthanasie im Naziregime

Vom Wert des Lebens –  Euthanasie im Naziregime

Wann verliert das Leben seinen Wert? Wie wollen wir sterben? Wer entscheidet darüber? Das Kulturbüro der Stadt ...

Oldenburg

Holocaust
Kinderschicksale im Zentrum des Erinnerns

Seit den neunziger Jahren ist der 27. Januar Holocaust-Gedenktag – in Erinnerung an die Befreiung des Konzentrationslagers ...

Wehnen/Oldenburg

Vorträge
Kinderschicksale beim Gedenkkreis

Seit den 90er Jahren ist der 27. Januar Holocaust-Gedenktag – in Erinnerung an die Befreiung des Konzentrationslagers ...