NWZonline.de

gurlitt,hildebrand

Person
GURLITT, HILDEBRAND

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Kunstkrimi
Gurlitt-Recherchen beendet

Gurlitt-Recherchen beendet

Der spektakuläre "Kunstfund Gurlitt" beschäftigte die Forschung über Jahre. Wie viel davon war NS-Raubkunst? Zum Abschluss der Recherchen bleibt diese zentrale Frage weitgehend unbeantwortet. Einige Überraschungen kamen aber dennoch ans Licht.

Rückgabe in Berlin
Drei als NS-Raubkunst identifizierte Kunstwerke restituiert

Drei als NS-Raubkunst identifizierte Kunstwerke restituiert

Von den mehr als 1500 Werken aus dem Gurlitt-Fund sind bisher 13 als Raubkunst an die rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben worden. Darunter drei Werke aus der Sammlung Armand Dorville.

Dangast

Franz Radziwill-Aquarell
„Entartete“ Torfhaufen kehren zurück

„Entartete“ Torfhaufen kehren zurück

Der 125. Geburtstag des Malers steht bevor. Im Landesmuseum werden dazu ab März 125 Werke Franz Radziwills gezeigt.

Berlin

NS-Raubkunst Besitzern übergeben

Aus der Sammlung des NS-Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt (1895-1956) sind vier als NS-Raubkunst identifizierte ...

Ausstellung im Israel-Museum
Werke aus der Gurlitt-Sammlung in Jerusalem

Bei der Suche nach NS-Raubkunst spielt Israel seit Jahren eine aktive Rolle. In Jerusalem wird nun erstmals ein Teil des Gurlitt-Funds ausgestellt. Die dort gezeigten Werke speziell stehen aber nicht unter Raubkunstverdacht.

Jerusalem

Gurlitt-Werke in Jerusalem zu sehen

Mehr als 80 Werke aus dem Erbe des deutschen Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt sind von Dienstag an im Jerusalemer ...

NS-Kunstraub
Bern zeigt Hildebrand Gurlitt als Geschäftemacher

Bern zeigt Hildebrand Gurlitt als Geschäftemacher

In Bern eröffnet der zweite Teil der Ausstellung "Bestandsaufnahme Gurlitt". Es geht auch um den Menschen Hildebrand Gurlitt und seine Geschäftemacherei, wie Briefe und Vernehmungsprotokolle zeigen.

Verfolgt und vergessen
Künstler Eric Isenburger wird wiederentdeckt

Künstler Eric Isenburger wird wiederentdeckt

110 Gemälden, 35 Grafiken, Fotos und Filmmaterial über einen Künstler, der Nazi-Deutschland 1933 Hals über Kopf verlassen musste. Damals brach eine "hoffnungsvolle Karriere" je ab.

Lagerbestand
Großer Andrang bei Gurlitt-Schau in Bern

Großer Andrang bei Gurlitt-Schau in Bern

Vom Sensationsfund zur Realität: Nach Jahren der Begutachtung durch Experten sind Werke der Gurlitt-Sammlung erstmals öffentlich zu sehen.

Jahresrückblick
Kultur in einer Welt des Aufruhrs

Kultur in einer Welt des Aufruhrs

2017 - ein Jahr voller Konflikte. Auch Kunst und Kultur können sich längst nicht mehr in den Elfenbeinturm zurückziehen.

"Bestandsaufnahme Gurlitt"
Gurlitt-Schau in Bonn wirft Schlaglicht auf NS-Kunstraub

Gurlitt-Schau in Bonn wirft Schlaglicht auf NS-Kunstraub

Die Doppelausstellung "Bestandsaufnahme Gurlitt" startet nach Bern nun auch in Bonn. Auf der großen Kunst von Cranach bis zu den Expressionisten liegt der Schatten der NS-Vergangenheit. Wieviel NS-Raubkunst ist in der Sammlung Gurlitt enthalten?

Doppelschau
Gurlitts Sammlung in Bern und Bonn zu sehen

Gurlitts Sammlung in Bern und Bonn zu sehen

Eine Milliarde schrumpft zu ein paar Millionen, eine Sensation zum Sensatiönchen. Vier Jahre nachdem der Gurlitt-Fund für Schlagzeilen sorgte, sind nun rund 400 der mehr als 1500 Werke zu besichtigen.

Bonn

Bewegung durch Kunstfund Gurlitt

Der „Kunstfund Gurlitt“ hat nach Ansicht des Intendanten der Bonner Bundeskunsthalle, Rein Wolfs, vieles in der ...

Doppelschau
Gurlitt-Sammlung wird in Bonn und Bern gezeigt

Gurlitt-Sammlung wird in Bonn und Bern gezeigt

Es ist die spektakulärste Ausstellung des Jahres: die geheimnisvolle Kunstsammlung von Cornelius Gurlitt wird erstmals öffentlich gezeigt, in Bern und Bonn. Beim Thema Raubkunst sind noch viele Fragen offen.

Bonn

Ausstellungen mit Bildern von Gurlitt

Die Bundeskunsthalle in Bonn zeigt vom 3. November an Gemälde, Zeichnungen, Grafiken und Skulpturen aus der Sammlung ...

München

Vor 80 Jahren Von Nazis Eröffnet
Diffamierende Ausstellung „entartete Kunst“

Diffamierende Ausstellung „entartete Kunst“

Kandinsky, Klee, Nolde, Barlach, Kollwitz: Sie haben Ikonen moderner Kunst geschaffen. Vor 80 Jahren allerdings wurden ihre Werke von den Nazis in einer Ausstellung als „entartete Kunst“ gebrandmarkt und verfemt.

Oldenburg/München

Geschichte
Für einen kurzen Moment ein Held

Für einen kurzen Moment ein Held

Von der zweiten NS-Beschlagnahmeaktion vor 80 Jahren war auch das Museum für Kunst und Kulturgeschichte betroffen. Direktor Walter Müller-Wulckow konnte grafische Blätter retten.

München/Düsseldorf

Ns-Aktion „entartete Kunst“
Museen spüren Folgen des Raubzugs bis heute

Museen spüren Folgen des Raubzugs bis heute

Rund 20.000 als „entartet“ verfemte Kunstwerke beschlagnahmten die Nazis 1937 aus den Museen. Die Werke sind heute verstreut in aller Welt. Tausende Arbeiten gelten als verschollen. Einige aber tauchten jüngst wieder auf.

Bern

Kunst
Ankunft von melancholischen und nackten Frauen

Ankunft von melancholischen und nackten Frauen

Macke, Dix, Kirchner: Das Kunstmuseum Bern hat am Freitag erste Werke aus dem Nachlass von Cornelius Gurlitt präsentiert. ...