• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

hurrelmann,klaus

Person
HURRELMANN, KLAUS

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Wiesbaden

Studie
Jungs fühlen sich wohl im Hotel Mama

Mehr als jeder vierte junge Erwachsene wohnt in Deutschland mit 25 Jahren noch bei den Eltern. Dabei bleiben Söhne ...

Bonn

Analyse
Wahlrecht schon für Kinder?

Wahlrecht schon für Kinder?

Seit 1970 darf jeder Deutsche ab 18 Jahren seine Stimme abgeben. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Vorstöße, das Wahlalter noch weiter zu senken – von 18 auf 16, 14 oder sogar 0 Jahre.

Kein Ball, keine Reise
Corona-Abi-Generation muss improvisieren

Corona-Abi-Generation muss improvisieren

Vielen Abiturienten hat Corona nicht nur den Abiball verhagelt, sondern auch lang ersehnte Träume platzen lassen. Die Generation zeigt nach Einschätzung von Jugendforscher Hurrelmann in der Krise jedoch Talent zur Improvisation - und Lässigkeit.

Berlin

Oecd-Studie
Lehrerin oder IT-Experte

Die Traumberufe von Jugendlichen haben sich kaum verändert. Es entstehen zwar neue Jobs, aber die haben viele nach Expertenansicht gar nicht auf dem Schirm.

Jugendliche sind mit der Auswahl überfordert

Jugendliche sind mit der Auswahl  überfordert

Berlin

Shell-Studie
Jugendliche wollen mehr mitreden

Jugendliche wollen mehr mitreden

Greta Thunberg und die Bewegung „Fridays for Future“ machen Schlagzeilen. Aber sind Umwelt- und Klimaschutz wirklich Anliegen einer ganzen Generation? Die neue Shell-Jugendstudie gibt Aufschluss.

Eine jüngere Generation belehrt die ältere

Eine jüngere  Generation belehrt die ältere

Prof. Klaus Hurrelmann (75), Jugendforscher und Mitautor der Shell-Studie, erklärt die Widersprüche innerhalb dieser Jugend-Generation.

Kongress in Dortmund
Fridays for Future: Effektiver Protest, unklare Perspektive

Fridays for Future: Effektiver Protest, unklare Perspektive

Sie streiken für besseres Klima und treiben längst die Politik zu Reaktionen an. Doch wie geht es weiter mit Fridays for Future? Das diskutieren die Aktivisten auf einem Kongress. Experten sehen die Bewegung vor wichtigen Weichenstellungen. Eine Bestandsaufnahme.

Wisch & Match
App fürs Ehrenamt verkuppelt Helfer und Vereine

App fürs Ehrenamt verkuppelt Helfer und Vereine

Vereine klagen über fehlende Ehrenamtliche, zugleich wissen viele Menschen nicht, wo und wie sie sich engagieren können. Um beide Gruppen zusammenzubringen, setzt ein junges Team aus Bayern alles auf eine Karte - beziehungsweise App.

Empathie und Solidarität
Studie zu Großstadtkindern: Generation Rücksichtslos?

Studie zu Großstadtkindern: Generation Rücksichtslos?

Wächst in Deutschland eine "Generation Rücksichtslos" heran? Forscher haben in drei Großstädten nachgefragt. Die Meinungen über die Ergebnisse gehen weit auseinander.

Jugendpolitiktage
Klima-Demo statt Smartphone: Wie politisch ist die Jugend?

Klima-Demo statt Smartphone: Wie politisch ist die Jugend?

Eine Schülerin aus Schweden bringt eine weltweite Protestbewegung für den Klimaschutz in Gang. In vielen deutschen Städten machen junge Leute mit. Sind Jugendliche heute politischer als noch vor Jahren?

Dr. Erich Herlyn, Angelika Rimbach, Heino Ruppenthal
Aufruf zum Handeln an Schülerinnen und Schüler

Betrifft: „(Selbst)Täuschung“, Kommentar von Alexander Will und „“Auf die Nerven gehen“, Kommentar von Christian Quapp zu den Freitagsdemonstrationen, Meinung, 16. März, sowie weitere Berichte

Stockholm/Berlin/Im Nordwesten

Fridays For Future
Klimaproteste in 1769 Städten

Klimaproteste in 1769 Städten

Bei ihren Forderungen nach mehr Klimaschutz haben die Schüler viele Unterstützer. Mehr als 20 000 Wissenschaftler wollen am Freitag Unterschriften an die Klimaaktivisten überreichen.

Berlin

Bildung
Sorge um entwurzelte Jugendliche

Sorge um entwurzelte Jugendliche

Jugendliche mit schlechten Berufsaussichten sind nach Überzeugung des Bildungsforschers Professor Klaus Hurrelmann ...

Bildungsforscher
Jugendliche ohne Perspektive sind ein Risiko

Jugendliche ohne Perspektive sind ein Risiko

Klaus Hurrelmann hält die meisten Jugendlichen für resistent gegen rechtsextreme Einstellungen. Gerade diejenigen, die den Anschluss zu verlieren drohten, seien allerdings dafür anfällig. Für sie sei es besonders wichtig, fit im Lesen, Schreiben und Rechnen zu werden.

Analyse
Generation Merkel: Was in 18 Jahren noch geschah

Generation Merkel: Was in 18 Jahren noch geschah

Das Ende der Amtszeit von Angela Merkel ist in Sicht - ihr Rückzug vom CDU-Vorsitz ist der erste Schritt. Junge Deutsche kennen aber gar niemand anderen im Kanzleramt. Für sie ist Merkel so etwas wie eine Klammer im eigenen Leben: Es ist viel passiert in den 18 Jahren.

Rituale
Pompöser Abi-Ball zum Abschied

Pompöser Abi-Ball zum Abschied

Ein rauschender Ball zum Ende der Schulzeit - diesen Wunsch erfüllen sich viele Abiturienten. Die Kosten spielen dabei oft nur eine Nebenrolle. Und die Eltern sollen mitfeiern.

Brake

Fachtagung
Lebenswelten junger Menschen im Fokus

Lebenswelten junger Menschen im Fokus

Der Titel der Veranstaltung lautete „Kindheit heute zwischen Familie und Institution“. Es gab mehr als 100 Teilnehmer.

Interview Zum Iqb-Bildungstrend
„Darauf sind die Lehrer nicht vorbereitet“

„Darauf sind die Lehrer nicht vorbereitet“

Der Berliner Bildungsforscher Klaus Hurrelmann ist überrascht über das schlechte Abschneiden der deutschen Grundschüler bei der neuen Studie. Erklären kann er das Ergebnis allerdings schon.