• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

jelpke,ulla

Person
JELPKE, ULLA

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Erstes Halbjahr 2018
Zahl der Angriffe auf Flüchtlinge nur leicht gesunken

Zahl der Angriffe auf Flüchtlinge nur leicht gesunken

Zu den Delikten in diesem Jahr zählen unter anderem gefährliche Körperverletzung, schwere Brandstiftung, Sachbeschädigung, Volksverhetzung und Beleidigung.

Verdopplung binnen zwei Jahren
Bericht: Deutsche Behörden weisen immer mehr Ausländer aus

Bericht: Deutsche Behörden weisen immer mehr Ausländer aus

Osnabrück (dpa) - Deutsche Behörden haben 2017 doppelt so viele Ausländer ausgewiesen wie noch zwei Jahre zuvor. ...

Ter Apel

Migration
Asylverfahren in nur acht Tagen

Asylverfahren in nur acht Tagen

Im Asylstreit schauen deutsche Politiker neidisch zu den Nachbarn. Die Niederlande haben eines der kürzesten Asylverfahren Europas.

Zahl hat sich verdreifacht
Mehr Migranten verhindern ihre Abschiebung

Mehr Migranten verhindern ihre Abschiebung

Im ersten Halbjahr wurden 12.261 Menschen abgeschoben, etwas weniger als im Vorjahreszeitraum. Doch die Zahl, derer die sich dagegen erfolgreich wehren, hat sich verdreifacht. Überraschend viele Rückführungen scheiterten an der Weigerung von Piloten und Fluggesellschaften zur Zusammenarbeit.

Verfassungsschutz
Warnung vor Kindern aus islamistischen Familien

Warnung vor Kindern aus islamistischen Familien

Wächst in Deutschland eine neue Generation von Islamisten heran? Das befürchten die Verfassungsschützer. Und fordern breite Aufklärung und Prävention. Ob die Politik in dem Zusammenhang tatsächlich die Beobachtung von Kindern erlaubt?

Harter Kurs in Asylpolitik
Italienisches Schiff bringt gerettete Migranten nach Libyen

Italienisches Schiff bringt gerettete Migranten nach Libyen

Die libysche Küstenwache spielt eine immer größere Rolle bei der Rettung von Migranten im Mittelmeer. Jetzt hat sie offenbar ein italienisches Schiff angewiesen, Gerettete in das Bürgerkriegsland zu bringen. Die Empörung ist groß.

Pro Und Contra
Ist es richtig, Erdogan in Berlin zu empfangen?

Ist es richtig, Erdogan in Berlin zu empfangen?

Dass der türkische Präsident nach Berlin kommen möchte, hält CDU-Außenexperte Jürgen Hardt für wichtig. Linken-Innenexpertin Ulla Jelpke sieht das vollkommen anders. Und was meinen Sie? Im Text können Sie abstimmen.

Madrid will europäische Lösung
Flüchtlingskrise in Andalusien: Erstaufnahmezentrum öffnet

Flüchtlingskrise in Andalusien: Erstaufnahmezentrum öffnet

Fast täglich bringen Seenotretter neue Flüchtlinge an die spanische Costa de la Luz. Die Regierung versichert, sie habe die Situation im Griff - aber Beobachter sprechen schon von einem "Kollaps". Ist ein europäisches Aufnahmezentrum auf spanischem Territorium die Lösung?

Seehofer zeigt sich betroffen
Aus Deutschland abgeschobener Afghane erhängt sich in Kabul

Aus Deutschland abgeschobener Afghane erhängt sich in Kabul

Für eine flapsige Bemerkung zu einem Abschiebeflug nach Afghanistan erntet Seehofer heftige Kritik. Jetzt wurde bekannt, dass einer der Abgeschobenen sich das Leben genommen hat. Der Spruch klingt nun makaber. Es werden Rücktrittsforderungen laut.

15.000 Datenträger ausgelesen
Handydaten von Flüchtlingen kaum Hilfe bei Identitätsklärung

Handydaten von Flüchtlingen kaum Hilfe bei Identitätsklärung

Wenn Flüchtlinge keinen Pass haben und es Zweifel an ihrer Herkunft gibt, können die Behörden seit vergangenem Jahr ihre Handydaten nutzen. Tatsächlich passiert das nur sehr selten - und viel bringen die Daten in den meisten Fällen auch nicht.

Berlin

Bundestag
Familiennachzug bleibt Zankapfel der Parteien

Seit 2016 dürfen bestimmte Flüchtlinge
keine Angehörigen mehr nachholen. Ab August soll es wieder erlaubt sein – aber nur in sehr begrenztem Umfang.

Umstrittener Kompromiss
Neuregelung zum Familiennachzug stößt auf viel Widerstand

Neuregelung zum Familiennachzug stößt auf viel Widerstand

Seit 2016 dürfen bestimmte Flüchtlinge keine Angehörigen mehr nachholen. Ab August soll es wieder erlaubt sein - aber nur in sehr begrenztem Umfang. Viele Betroffene werden jahrelang warten müssen. Ist das moralisch vertretbar?

Bremen

Bremer Flüchtlingsamt
Wo sind 8,5 Millionen Euro geblieben?

Wo sind 8,5 Millionen Euro geblieben?

Der Innenausschuss will sich in einer weiteren Sondersitzung mit den Problemen beim Flüchtlingsbundesamt beschäftigen. Vielleicht weiß man bis dahin auch, wohin die Millionen geflossen sind, die unter der früheren Bremer Amtsleiterin überwiesen wurden.

8,5 Millionen Euro
Prüfer spüren Millionen-Überweisungen des Bremer Bamf nach

Prüfer spüren Millionen-Überweisungen des Bremer Bamf nach

Der Innenausschuss will sich in einer weiteren Sondersitzung mit den Problemen beim Flüchtlingsbundesamt beschäftigen. Vielleicht weiß man bis dahin auch, wohin die Millionen geflossen sind, die unter der früheren Bremer Amtsleiterin überwiesen wurden.

Bericht
Islamfeindliche Straftaten zu Jahresbeginn leicht rückläufig

Islamfeindliche Straftaten zu Jahresbeginn leicht rückläufig

Heidelberg/Berlin (dpa) - Die Zahl der islamfeindlichen Straftaten in Deutschland ist einem Medienbericht zufolge ...

Skandal in Bremer Außenstelle
Bamf-Affäre: Innenministerium hält an Behördenchefin fest

Bamf-Affäre: Innenministerium hält an Behördenchefin fest

Kann sich Bamf-Chefin Cordt im Amt halten? Und braucht es wirklich einen Untersuchungsausschuss des Bundestages, um die Unregelmäßigkeiten in der Bremer Flüchtlingsbehörde aufzuklären? Linke und Grüne sagen: Seehofer muss mehr Fakten liefern.

Nürnberg

Unzulässige Asylbescheide
Bericht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Bamf-Chefin

Bericht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Bamf-Chefin

In der Affäre um mutmaßlich massenhaft unzulässige Asylbescheide ermittelt die Staatsanwaltschaft laut einem „Bild“-Bericht gegen Behördenchefin Jutta Cordt. Mit Spannung wird auch erwartet, welche Konsequenzen Innenminister Seehofer aus dem Skandal zieht.

Unzulässige Asylbescheide
Ermittlungen in Bamf-Affäre gegen Behördenchefin Jutta Cordt

Ermittlungen in Bamf-Affäre gegen Behördenchefin Jutta Cordt

In der Affäre um mutmaßlich massenhaft unzulässige Asylbescheide ermittelt die Staatsanwaltschaft laut einem "Bild"-Bericht gegen Behördenchefin Jutta Cordt. Mit Spannung wird auch erwartet, welche Konsequenzen Innenminister Seehofer aus dem Skandal zieht.

Berlin

Asyl-Skandal
Bamf prüft 18.000 Bescheide aus Bremen

Bamf prüft 18.000 Bescheide aus Bremen

Alle positiven Entscheidungen seit dem Jahr 2000 sollen kontrolliert werden. 70 Mitarbeiter werden laut Bamf-Chefin Jutta Cordt für die Überprüfung abgestellt.