• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

kavala,osman

Person
KAVALA, OSMAN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Vertragsverletzung
Europarat leitet Verfahren gegen Türkei ein

Europarat leitet Verfahren gegen Türkei ein

Seit vier Jahren sitzt der türkische Kulturmäzen Osman Kavala im Gefängnis - ohne Gerichtsurteil. Die türkische Regierung bleibt in dem Fall stur. Das hat nun Folgen.

Menschenrechte
Europarat: Vertragsverletzungsverfahren gegen Türkei

Europarat: Vertragsverletzungsverfahren gegen Türkei

Der Türkei droht der Rauswurf aus dem Europarat. Hintergrund ist die Weigerung Ankaras, den inhaftierten Osman Kavala aus der Haft zu entlassen.

Weltpolitik
Klima und Corona bestimmen die Agenda beim G20-Gipfel

Klima und Corona bestimmen die Agenda beim G20-Gipfel

Beim G20-Gipfel geht es darum, wie die Erderwärmung gebremst und das Coronavirus besiegt werden kann. Kanzlerin Merkel nimmt bei dem Treffen Abschied von der Weltbühne. Ihr wahrscheinlicher Nachfolger ist auch da.

Interview zur Türkei und diplomatischem Eklat
„Ausweisung wäre beispiellos gewesen in jüngerer Geschichte“

„Ausweisung wäre beispiellos gewesen in jüngerer Geschichte“

Es war ein diplomatisches Drama: Der ehemalige deutsche Botschafter in der Türkei, Martin Erdmann aus Scharrel, spricht im NWZ-Interview über die angedrohte Ausweisung von zehn Botschaftern.

Diplomatie
Botschafter-Eklat: Erdogan signalisiert Entspannung

Botschafter-Eklat: Erdogan signalisiert Entspannung

Präsident Erdogan droht am Wochenende, zehn Botschafter aus der Türkei auszuweisen. Er löst damit einen diplomatischen Eklat aus. Nach einer Mitteilung der Botschafter signalisiert er nun Entspannung.

Berlin

Kommentar zum Konflikt mit der Türkei
Harte Hand, harte Antwort

Harte Hand, harte Antwort

Der türkische Präsident Erdogan versteht nur die Sprache der Stärke, meint Holger Möhle aus unserem Berliner Büro mit Blick auf die drohende Ausweisung mehrerer Botschafter. Eine Möglichkeit für den Westen wäre es, als Reaktion Waffenexporte und Finanzhilfen auf Eis zu legen.

Diplomatie
Westen berät über Umgang mit Erdogan

Erdogan brüskiert die Nato-Partner und erklärt zehn Botschafter zu unerwünschten Personen. Damit droht ihnen die Ausweisung. Hintergrund ist deren Einsatz für einen inhaftierten Kulturförderer.

Istanbul

Präsident der Türkei
Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur „unerwünschten Person“

Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur „unerwünschten Person“

Zuspitzung in der diplomatischen Krise in der Türkei: Präsident Erdogan erklärt Diplomaten aus zehn Ländern zu unerwünschten Personen. Darunter: der deutsche Botschafter. Hintergrund ist deren Einsatz für einen inhaftierten Kulturförderer.

Türkei
Treffen unter Freunden? Merkels Abschiedsbesuch bei Erdogan

Treffen unter Freunden? Merkels Abschiedsbesuch bei Erdogan

Inhaftierte Deutsche, Flüchtlingskrise und Nazi-Vergleiche - die Beziehungen zur Türkei waren nicht immer einfach. In Istanbul betont die Bundeskanzlerin dennoch Gemeinsamkeiten.

Analyse
Die Angst der Türkei vor ihren Bürgern

Seit über 500 Tagen sitzt zum Wochenende einer der bekanntesten türkischen Dissidenten, der Philanthrop Osman Kavala, ...