• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

kemmerich,thomas

Person
KEMMERICH, THOMAS

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

"Partei Schaden zugefügt"
Kemmerich lässt Amt im FDP-Bundesvorstand ruhen

Kemmerich lässt Amt im FDP-Bundesvorstand ruhen

Thüringens FDP-Chef Thomas Kemmerich ist nach seinem jüngsten Demo-Auftritt erneut ein Problemfall für die Liberalen. Jetzt übt sich der Kurzzeit-Ministerpräsident in Schadensbegrenzung.

Demonstrationen
Versammlungen In Thüringen ohne Teilnehmerbegrenzung möglich

Versammlungen In Thüringen ohne Teilnehmerbegrenzung möglich

Mit einer neuen Verordnung geht Thüringen den nächsten Schritt zur Lockerung der Anti-Corona-Maßnahmen. Sie eröffnet auch neue Perspektiven für die Kinderbetreuung.

"Schwächt Argumente der FDP"
Christian Lindner übt Kritik an Kemmerichs Corona-Protest

Christian Lindner übt Kritik an Kemmerichs Corona-Protest

Nach der Teilnahme von Thüringens Ex-Kurzzeitministerpräsident Thomas Kemmerich an einer Demonstration gegen die Corona-Beschränkungen hagelt es Kritik, auch vom Parteichef.

Demonstration in Gera
Kemmerich räumt Fehler bei Corona-Regeln-Protest ein

Kemmerich räumt Fehler bei Corona-Regeln-Protest ein

Thüringens Ex-Kurzzeitministerpräsident Thomas Kemmerich hat in Gera an einer Demonstration gegen die Corona-Beschränkungen teilgenommen - und viel Kritik geerntet. In einer Sache hat er sich nun entschuldigt.

Erfurt

Thüringen
Kein Handschlag für Björn Höcke

Kein Handschlag für Björn Höcke

Zitterpartie in Erfurt: Nach drei Wahlgängen war es so weit – der Linke-Politiker Ramelow ist Thüringer Ministerpräsident. Seine rot-rot-grüne Regierung ist im Amt – aber nur auf Zeit.

Erfurt

Live-Blog Zur Wahl In Erfurt
Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt

Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt

Bodo Ramelow hat es geschafft. Der Linke-Politiker ist neuer Ministerpräsident von Thüringen. In der Neuauflage der Wahl brachte der dritte Durchgang den Durchbruch. Endet nun das Regierungschaos im Freistaat? Alle Entwicklungen gibt es bei uns im Live-Blog.

Kein Handschlag für Höcke
Ramelow als Ministerpräsident von Thüringen wiedergewählt

Ramelow als Ministerpräsident von Thüringen wiedergewählt

Ende Oktober 2019 war die Wahl in Thüringen. Gut vier Monate und eine ausgewachsene Regierungskrise später hat es Bodo Ramelow geschafft. Der Linke-Politiker ist neuer Ministerpräsident im Freistaat - und er sorgt gleich mit einer Geste für Aufsehen.

Wahl kann stattfinden
Thüringer CDU-Abgeordneter nicht mit Corona-Virus infiziert

Thüringer CDU-Abgeordneter nicht mit Corona-Virus infiziert

Im zweiten Anlauf soll in Thüringen ein Ministerpräsident gewählt und die Regierungskrise beendet werden. Das Vorhaben gilt als riskant. Fast wäre die Wahl verschoben worden. Doch ein Corona-Verdacht bei einem CDU-Abgeordneten bestätigt sich nicht.

Ministerpräsidentenwahl
Wahldrama zweiter Teil? - Was in Thüringen passieren kann

Wahldrama zweiter Teil? - Was in Thüringen passieren kann

Der Linke Bodo Ramelow gegen den AfD-Rechtsaußen Björn Höcke - das sind die Kandidaten beim zweiten Versuch, einen Thüringer Ministerpräsidenten zu wählen. Ein Coronavirus-Verdacht, der eine Abstimmungsverschiebung nötig gemacht hätte, bestätigt sich nicht.

Erfurt

Wahl Zum Ministerpräsident In Thüringen
AfD-Chef Höcke tritt gegen Ramelow an

AfD-Chef Höcke tritt gegen Ramelow an

Die Thüringer AfD schickt ihren Landespartei- und Fraktionschef Björn Höcke in die Ministerpräsidentenwahl am 4. März. Höcke tritt damit gegen den Linke-Politiker Bodo Ramelow an.

Wahl des Ministerpräsidenten
Links gegen Rechts: Ramelow gegen Höcke in Thüringen

Links gegen Rechts: Ramelow gegen Höcke in Thüringen

Links gegen rechts: Die Kandidaten für den zweiten Versuch, einen Ministerpräsidenten in Thüringen zu wählen, sind aufgestellt. Klärt das die politischen Fronten bei der Abstimmung am Mittwoch im Thüringer Parlament?

Grüne rücken Union näher
SPD steigt nach Hamburg-Wahl in der Wählergunst

SPD steigt nach Hamburg-Wahl in der Wählergunst

Berlin (dpa) - Die SPD scheint von ihrem vergleichsweise guten Abschneiden bei der Hamburger Bürgerschaftswahl ...

Nach misslungenem Neustart
Thüringer CDU stellt sich neu auf

Thüringer CDU stellt sich neu auf

Die Thüringer CDU-Fraktion soll eine neue Spitze bekommen. Ihr bisheriger Chef Mike Mohring geriet vor allem wegen des Debakels um die Ministerpräsidentenwahl stark unter Druck. Auch an der Parteispitze stehen Veränderungen an.

"Braunes Gift"
Aschermittwoch im Schatten von Hanau und CDU-Krise

Aschermittwoch im Schatten von Hanau und CDU-Krise

Beim politischen Aschermittwoch gilt traditionell jeder gegen jeden - diesmal hieß es eher: Alle gegen rechts. Auch die CDU bekam angesichts ihrer Führungskrise einiges ab. Ihre Vorsitz-Kandidaten hielten sich beim verbalen Rundumschlag dafür fast zurück.

Drei Kandidaten für Vorsitz
Brinkhaus: "Das Profil der CDU ist das Einende"

Brinkhaus: "Das Profil der CDU ist das Einende"

Drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz haben sich in Stellung gebracht, der Machtkampf ist voll im Gange. Der Fraktionschef will sich ausdrücklich nicht zu einzelnen Bewerbern äußern, formuliert aber inhaltliche Leitplanken.

Drei Männer wollen Chef werden
Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Wer ist der Chef in der CDU? Drei Männer aus Nordrhein-Westfalen entscheiden dies in einer Kampfabstimmung. Eine einvernehmliche Lösung war zuletzt nicht mehr möglich.

"Nicht klar genug"
Lindner räumt Fehler im Umgang mit Thüringen-Wahl ein

Lindner räumt Fehler im Umgang mit Thüringen-Wahl ein

Nach dem Wahldebakel in Thüringen hat FDP-Chef Christian Lindner die Kandidatur Thomas Kemmerichs trotz Fehler verteidigt. Von der AfD will er sich dennoch stark abgegrenzt wissen.

Hamburg

Bürgerschaftswahl In Hamburg
FDP scheitert an Fünf-Prozent-Hürde

FDP scheitert an Fünf-Prozent-Hürde

Nach einer 24-stündigen Zitterpartie verpasst die FDP ganz knapp den Wiedereinzug in die Hamburgische Bürgerschaft. Aber ihre Spitzenkandidatin erringt ein Mandat in ihrem Wahlkreis. Die AfD muss nicht mehr bangen.

Neuauszählung
FDP nur mit einer Abgeordneten in Hamburgischer Bürgerschaft

FDP nur mit einer Abgeordneten in Hamburgischer Bürgerschaft

Nach einer 24-stündigen Zitterpartie steht fest: Die FDP hat ganz knapp den Wiedereinzug in die Hamburgische Bürgerschaft verpasst. Aber ihre Spitzenkandidatin erringt ein Mandat in ihrem Wahlkreis. Dagegen muss CDU-Spitzenkandidat Weinberg eine Niederlage einstecken.