• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

khomeini,ajatollah

Person
KHOMEINI, AJATOLLAH

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Literatur
Wie Salman Rushdie die Pandemie erlebte

Wie Salman Rushdie die Pandemie erlebte

Der Mordaufruf religiöser Fundamentalisten bestimmt das Leben des Autors schon lange nicht mehr. Aber Corona betraf ihn früh persönlich. Welches Buch reifte während des New Yorker Lockdowns?

Kommentar

30 Jahre Fatwa gegen Rushdie
Wie ein Krieg
von Reinhard Tschapke

Doch, doch: Bücher bewegen die Welt, selbst wenn sie, wie in diesem Fall, nicht einmal richtig gelesen werden. ...

Oldenburg

Nwz-Kommentar Zum Todesurteil Gegen Salman Rushdie
Wie ein Krieg

Wie ein Krieg

Vor 30 Jahren verurteilte das iranische Staatsoberhaupt Ayatollah Khomeini den Schriftsteller mit einer Fatwa zum Tode. Begründung des islamische Richtspruchs: Sein Buch „Die satanischen Verse“ sei „gegen den Islam, den Propheten und den Koran“ gerichtet. NWZ-Kulturchef Reinhard Tschapke über die Macht der Bücher.

Klemens Blömer
Mehr Tiefgang angebracht

Betrifft: „Naives Europa“, Kommentar von Alexander Will zu den Iran-Sanktionen, Nachrichten, 6. November

Wiesbaden

Theater
Premiere mit Personenkontrollen

Gut bewacht und störungsfrei ist am Staatstheater Wiesbaden die Premiere der Bühneninszenierung des Romans „Die ...

Stockholm

Literatur Ii
Nach 27 Jahren offene Kritik aus Stockholm

Die schwedische Nobelpreis-Akademie hat nach 27 Jahren die Todesdrohung des Iran gegen den Schriftsteller Salman ...

Ausgezeichnet

Ausgezeichnet

Der Schriftsteller (68) ist in New York mit dem Norman-Mailer-Preis ausgezeichnet worden. Bekannt wurde Rushdie ...

Osnabrück/Hamburg

Remarque-Friedenspreis
Kritik an Adonis wächst

Kritik an Adonis wächst

Zuerst wurde der Termin der Verleihung verschoben, jetzt mehrt sich die Kritik an dem Preisträger. Ein irakischer Autor wirft dem syrischen Dichter Adonis Nähe zum politischen Extremismus und religiösen Fundamentalismus vor.

New York

Leben Mit Morddrohung
Salman Rushdie: Werde nie wirklich sicher sein

Salman Rushdie: Werde nie wirklich sicher sein

Der radikale Islam beschäftigt den Autoren Salman Rushdie auch in seinem neuen Buch. Schon der iranische Revolutionsführer Ajatollah Khomeini hatte zur Ermordung Rushdies aufgerufen, in New York fühlt er sich trotzdem sicher.

Berlin

Rudi Carrells 80. Geburtstag
„Ich habe so ein tolles Leben gehabt. Ende.“

„Ich habe so ein tolles Leben gehabt. Ende.“

„Am laufenden Band“, „Die verflixte 7“, „Herzblatt“: Rudi Carrell ist mit einigen der prägendsten Unterhaltungsshows des deutschen Fernsehens verbunden. Vor 80 Jahren wurde er geboren.

Odense

Ehrung Für Salman Rushdie
Preisverleihung unter Polizeischutz

Preisverleihung unter Polizeischutz

Viele Jahre lebte der britisch-indische Autor nach einer Todesdrohung aus Angst vor Islamisten versteckt. Die Zeit prägt ihn bis heute: Als er in Dänemark einen Preis bekommt, sorgen Polizisten für Sicherheit.

Berlin

Er Erklärte Den Deutschen Die Welt
Peter Scholl-Latour gestorben

Peter Scholl-Latour   gestorben

Seine Neugier auf die Welt und seine Fähigkeit, Erlebtes zu erzählen, machten Peter Scholl-Latour zu einem der bekanntesten deutschen Journalisten. Am Samstag ist er mit 90 Jahren gestorben.

Berlin/Hannover

Nahost-Konflikt
Hasserfüllte Konfrontation in Berlin

Hasserfüllte Konfrontation in Berlin

Die Demonstrationen standen im Zeichen des Gaza-Konfliktes. Anlass war der antiisraelische Al-Kuds-Tag.

Berlin

Geburtstag
Daheim in Kriegs- und Krisengebieten

Daheim in  Kriegs- und Krisengebieten

Insgesamt 32 Bücher hat er geschrieben. Die meisten erzählen vom Krieg und wurden Bestseller.

Varel/Berlin

Exil
Freiheitskampf aus der Ferne

Freiheitskampf aus der Ferne

Die Physiotherapeutin Farideh Bahmani aus Varel engagiert sich für politische Veränderungen in ihrer Heimat Iran. Seit 28 Jahren war sie nicht mehr dort. Zurzeit demonstriert sie regelmäßig in Berlin.

Berlin

Exil
Oppositionsbewegung mit bewegter Vergangenheit

Als iranische Oppositionelle vor fast 50 Jahren die Bewegung der Volksmudschaheddin (kurz auch MEK oder MKO genannt) ...

Iran und Israel

Die Beziehungen zwischen dem Iran und Israel haben sich von versteckter Zusammenarbeit zu offener Todfeindschaft ...