• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Britische Premierministerin May kündigt Rücktritt an
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Brexit-Chaos
Britische Premierministerin May kündigt Rücktritt an

NWZonline.de

kipar,stefan

Person
KIPAR, STEFAN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Frankfurt

Notenbank
EZB schließt für 2019 Zinserhöhung aus

Sparer müssen länger auf eine Zinserhöhung warten – und den Banken bietet die EZB neue Geldspritzen an: Europas ...

Rekordtief
Zinserhöhung im Euroraum in diesem Jahr vorerst vom Tisch

Zinserhöhung im Euroraum in diesem Jahr vorerst vom Tisch

Das Wirtschaftswachstum schwächt sich ab. Die Aussichten für die Konjunktur trüben sich ein. Jetzt steuert die Europäische Zentralbank gegen - und überrascht durchaus mit mancher Nachricht.

"Arbeitsmarkt weiter stabil"
Volkswirte: Arbeitslosigkeit im Februar leicht gesunken

Volkswirte: Arbeitslosigkeit im Februar leicht gesunken

Die Temperaturen lassen schon vielerorts in Deutschland an Frühling denken. Auf dem deutschen Arbeitsmarkt herrschte dagegen im Februar noch Winterschlaf. Experten prognostizieren wenig Bewegung bei den Arbeitslosenzahlen.

Verunsicherung
Maschinenbau: Nachfrage schwächelt zum Jahresende 2018

Maschinenbau: Nachfrage schwächelt zum Jahresende 2018

Maschinen "Made in Germany" sind gefragt. Zum Jahresende zeigen sich aber Bremsspuren. Das gilt auch für die Industrie insgesamt.

Kalte Dusche im Sommer
Konjunkturdelle oder Ende des Aufschwungs?

Konjunkturdelle oder Ende des Aufschwungs?

Lange hielt Europas größte Volkswirtschaft Kurs. Doch im Sommer erleidet die deutsche Wirtschaft einen Schwächeanfall. Vor allem die Autoindustrie sorgt für Schrammen.

Durchhänger im Juni
Deutsche Industrie bekommt weniger Aufträge

Deutsche Industrie bekommt weniger Aufträge

Deutschlands Maschinenbauer glänzen mit kräftigen Zuwächsen. Die deutsche Industrie insgesamt erhält dagegen deutlich weniger Aufträge. Was bedeutet das für Europas größte Volkswirtschaft?

Statistisches Bundesamt
"Kalte Dusche" für die Industrie: Auftragszahlen gesunken

"Kalte Dusche" für die Industrie: Auftragszahlen gesunken

Werden die Auftragsbücher der deutschen Industrie immer dünner? Zum vierten Mal in Folge ist die Zahl der neuen Aufträge gesunken. Experten sprechen von einer besorgniserregenden Entwicklung - das sehen aber nicht alle so.

Volkswirte pessimistisch
Globale Risiken dämpfen Hoffnung auf Top-Konjunktur

Globale Risiken dämpfen Hoffnung auf Top-Konjunktur

Noch zum Jahresanfang waren die meisten von ihnen geradezu euphorisch gewesen - inzwischen macht sich bei Volkswirten deutscher Großbanken zum Thema Konjunktur eine gewisse Ernüchterung breit. Die ersten Geldhäuser rudern bei ihren Prognosen bereits zurück.

Milliardenschwere Strafzölle
Sorge um Welthandel - Auswirkungen auf Konjunktur befürchtet

Sorge um Welthandel - Auswirkungen auf Konjunktur befürchtet

Peking sieht sich gut gerüstet für einen Konflikt um Strafzölle. Ökonomen warnen aber die Europäer davor, sich in einen Handelskrieg der USA hineinziehen zu lassen. Volkswirte sehen die Lage der deutschen Wirtschaft nicht mehr ganz so euphorisch wie bisher.

Fachkräftemangel macht Sorgen
Volkswirte zur Konjunktur: "Im Moment alle Ampeln auf Grün"

Volkswirte zur Konjunktur: "Im Moment alle Ampeln auf Grün"

Der Optimismus der Experten war selten so groß: Nach einem guten Start der deutschen Wirtschaft ins neue Jahr rechnen Volkswirte auch für 2018 mit einem Konjunkturboom. Wie stark kann der Arbeitsmarkt davon profitieren?

Hoher Euro-Kurs schadet nicht
Starker November für Exporte: Weiteres Rekordjahr in Sicht

Starker November für Exporte: Weiteres Rekordjahr in Sicht

Deutschlands Exporteure legen einen unerwartet kräftigen Jahresendspurt hin. Die weltweite Konjunkturerholung treibt die Nachfrage nach "Made in Germany" an. Und es gibt weitere gute Nachrichten.

Nürnberg

Konjunktur
Wirtschaft startet 2018 mit Volldampf

Beobachter sind begeistert: Die Wirtschaft sei so gut aufgestellt wie lange nicht mehr

Beitragssenkung gefordert
Bundesagentur mit 5,5-Milliarden-Plus

Bundesagentur mit 5,5-Milliarden-Plus

2017 nimmt die Bundesagentur für Arbeit weit mehr ein als sie ausgibt. Dank der anhaltend guten Konjunktur und sinkender Arbeitslosigkeit dürfte auch ihr Finanzpolster zunehmen. Die Rufe nach Entlastungen der Unternehmen und Arbeitnehmer werden lauter.

"Schwungvolles Wachstum"
Volkswirte: Konjunktur bleibt 2018 unter Volldampf

Volkswirte: Konjunktur bleibt 2018 unter Volldampf

Arbeitslosenzahlen auf Rekordtief und Firmenchefs in Hochstimmung - die deutsche Konjunktur zeigt sich zum Jahresausklang 2017 in glänzender Verfassung. Und daran dürfte sich nach Prognosen von Volkswirten 2018 kaum etwas ändern. Im Gegenteil.

Robuster Aufschwung
Rekord-Auftragseingang hält Wirtschaft auf Wachstumskurs

Rekord-Auftragseingang hält Wirtschaft auf Wachstumskurs

Die Auftragslage in der deutschen Industrie liegt weiter auf Rekordniveau. Überraschend stark fiel der Zuwachs im Oktober aus. Ein Umstand jedoch stimmt die Experten skeptisch.

Einschätzung von Volkswirten
Experten: Berliner Hängepartie bremst Konjunkturmotor nicht

Experten: Berliner Hängepartie bremst Konjunkturmotor nicht

Große Koalition, Minderheitsregierung oder vielleicht doch Neuwahl - wer künftig Deutschland regiert und wie, ist derzeit ungewisser denn je. Dass die Berliner Hängepartie über kurz oder lang zum Konjunkturrisiko wird - das glaubt im Moment aber kaum ein Experte.

"Erfolgsstory geht weiter"
Deutsche Wirtschaft unter Volldampf

Deutsche Wirtschaft unter Volldampf

Europa größte Volkswirtschaft erhöht die Drehzahl. Doch wie groß ist das Risiko für die brummende Konjunktur durch das Polit-Chaos in Berlin?

Wie lange geht die Party?
Chancen und Risiken für die Konjunktur

Chancen und Risiken für die Konjunktur

Die Zinsen sind niedrig, die Unternehmen in Toplaune, der Export boomt - die deutsche Wirtschaft präsentiert sich in glänzender Verfassung. Wie lange hält der Schwung?

Rosige Exportaussichten
Volkswirte erwarten auch 2018 kräftiges Wirtschaftswachstum

Volkswirte erwarten auch 2018 kräftiges Wirtschaftswachstum

Im ersten Halbjahr zeigte sich die deutsche Wirtschaft in Hochstimmung - und auch im zweite Halbjahr sorgen bisher volle Auftragsbücher in vielen Chefetagen für gute Laune. Geht es nach Experten, dürfte sich daran auch 2018 kaum etwas ändern.