• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

lang,loren

Person
LANG, LOREN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Bremen

Premiere
Das Ende einer Drogenkarriere

Das Ende einer Drogenkarriere

Die Inszenierung von Tatjana Gürbaca ist konsequent. Ihr Don Giovanni ist ein Außenseiter, der den Tod vor Augen hat und sich in jeden Exzess stürzt.

Bremen

Premiere
Im Irrgarten der Obsessionen

Im Irrgarten der Obsessionen

Den 3. Akt seiner Oper „Lulu“ konnte Berg nicht mehr vollenden, er liegt nur als Particell vor. 1979 schuf Friedrich ...

Bremen

Musik
Das Glück bleibt eine Illusion

Das Glück bleibt eine Illusion

Regie führte Michael Talke, die musikalische Leitung hatte Hartmut Keil. In Oldenburg stand die Strawinsky-Oper zuletzt 2013 auf dem
Programm.

Bremen

Premiere
Mit dem Charme des Schäbigen

Mit dem Charme des Schäbigen

Liebe, Leidenschaft, Tod: Es gibt stille, aber auch brutal wirkende Szenen zu bestaunen. Die Regie liebt es dabei gern
schonungslos.

Bremen

„il Tabarro“ Und „gianni Schicchi“ In Bremen
Puccini-Oper als Filmproduktion

Puccini-Oper als Filmproduktion

Der Trick, die beiden Opern zu einer Einheit zu verschmelzen, ist nur bedingt gelungen. Die Handlung ist zum Teil nur schemenhaft durch einen Gaze-Vorhang zu sehen.

Bremen

Premiere
Totentanz und Kasperltheater

Totentanz und Kasperltheater

Tatjana Gürbaca inszenierte das Musiktheater von Karl Amadeus Hartmann (1905–1963). Clemens Heil dirigierte die Bremer Philharmoniker.

Bremen

Premiere
Märchenwelt mit viel Lametta

Märchenwelt mit viel Lametta

Regie führte Alexander Riemenschneider. Die Bremer Philharmoniker spielten unter der Leitung von Daniel Mayr.

Bremen

Premiere
Alle müssen tüchtig wandern

Alle müssen tüchtig wandern

Regisseur Marco Štorman nutzt nicht nur die gesamte Bühne. Auch im Zuschauerraum ist eine Menge los.

Bremen

Musik
Wagners „Parsifal“ eröffnet Bremer Spielzeit

Zur Spielzeiteröffnung im Musiktheater präsentiert das Theater Bremen mit „Parsifal“ am 11. September das letzte ...

Bremen

Oper
Psychologisches Duell hinter Lamellen-Fenstern

Psychologisches Duell hinter Lamellen-Fenstern

Gaetano Donizetti schrieb drei historische England-Opern: „Anna Bolena“ (1830), „Maria Stuarda“ (1834/35) und „Roberto ...

Bremen

Theater-Premiere
Einblicke in männliche Fantasie

Einblicke  in männliche Fantasie

Georges Bizets „Carmen“ im Bremer Theater am Goetheplatz.Regie führte Anna-Sophie Mahler, die musikalische Leitung liegt bei Markus Poschner. Bizets „Carmen“ ist eine der meistgespielten Opern aller Zeiten.

Bremen

Premiere
Unter Männerfantasien leiden

Unter  Männerfantasien leiden

Regie führte Benedikt von Peter, die musikalische Leitung lag bei Markus Poschner. Am Ende der Vorstellung gab es Buhs und Bravos.

Bremen

Premiere
Stürmisch in die Romantik

Stürmisch in die Romantik

Die wuchtige Oper
wurde im Theater am
Goetheplatz gezeigt.
Regie führte Sebastian Baumgarten.

Bremen

Oper
Schützenfest ohne gemütlichen Abend

Schützenfest ohne gemütlichen Abend

Wem im Zug mit „Thank you for travelling Deutsche Bahn“ gedankt wird, der spürt: Reisen ist kein romantisches Erlebnis ...

BREMEN

Opernpremiere
Krimi mit Höchstleistungen

Regie führte Vera Nemirova, sie schuf auch das Bühnenbild. Die musikalische Leitung lag bei Daniel Montané.

BREMEN

Premiere
Opernabend mit doppeltem Blaubart

Opernabend mit doppeltem Blaubart

„Herzog Blaubarts Burg“ von Béla Bartók wurde mit Franz Hummels „Blaubart“ gekoppelt. Regie bei diesem beklemmend dichten Theaterabend führte Rosamund Gilmore.

BREMEN

Uraufführung
Eisige Szenerie – eruptive Musik

Eisige Szenerie – eruptive Musik

Kryos ist eine eisige Insel. Auf ihr leben im 23. Jahrhundert die wenigen Menschen, die eine Klimakatastrophe überstanden haben.

BREMEN

Premiere
Liebe endet im Wahnsinn

Liebe endet im Wahnsinn

Es inszenierte Tatjana Gürbaca im Theater am Goetheplatz. Die Oper wird selten gespielt.

BREMEN

OPER
Impressionistische Wunderwelt in giftigem Gelb

Konstanze Lauterbachs Inszenierung fesselt mit Stringenz und Tiefgang. Die „Hauptrolle“ allerdings spielt das Orchester. ...