• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

lawrow,sergej

Person
LAWROW, SERGEJ

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Konflikt im Südkaukasus
Kämpfe in Berg-Karabach flammen wieder auf

Kämpfe in Berg-Karabach flammen wieder auf

Seit knapp zwei Wochen liefern sich Armenien und Aserbaidschan in Berg-Karabach schwere Kämpfe. Eine Feuerpause im blutigen Konflikt sollte ein erster Schritt zu einem Ende der Gewalt sein. Echter Frieden scheint jedoch weit entfernt.

Stoltenberg in Ankara
Konflikt in Berg-Karabach fordert immer mehr Todesopfer

Konflikt in Berg-Karabach fordert immer mehr Todesopfer

Seit mehr als einer Woche dauern die schweren Gefechte im Südkaukasus an. Ein schnelles Ende des Blutvergießens ist nicht in Sicht. Die Nato hofft nun, dass die Türkei auf Aserbaidschan einwirken kann.

Kreml weist Vorwürfe zurück
Nawalny sieht Putin hinter Vergiftung

Nawalny sieht Putin hinter Vergiftung

Zum ersten Mal seit seiner Vergiftung spricht Kremlgegner Nawalny selbst deutlich aus, wen er für den wahren Schuldigen hält: Putin. Die Antwort aus Moskau lässt nicht lange auf sich warten.

Armenien vs. Aserbaidschan
Moskau fordert Abzug ausländischer Söldner aus Berg-Karabach

Moskau fordert Abzug ausländischer Söldner aus Berg-Karabach

Die Kämpfe zwischen den verfeindeten Ex-Sowjetrepubliken Armenien und Aserbaidschan um die Konfliktregion Berg-Karabach gehen unvermindert weiter. Offenbar hat Russland nun selbst Hinweise darauf, dass dort auch noch fremde Kämpfer im Einsatz sind.

Mehr als 100 Tote
Aserbaidschan will Militäroperation fortsetzen

Aserbaidschan will Militäroperation fortsetzen

Seit Tagen wollen die Vereinten Nationen, Russland und auch Deutschland die Konfliktparteien im Südkaukasus zum Einlenken bewegen. Doch Aserbaidschan nennt Bedingungen für die Einstellungen der Kampfhandlungen.

Armenien vs. Aserbaidschan
"Kriegserklärung" gegen Berg-Karabach: Viele Tote

"Kriegserklärung" gegen Berg-Karabach: Viele Tote

Der blutige Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan flammt wieder auf. Sogar der Kriegszustand wird erklärt. Von allen Seiten wird nun versucht, die Situation wieder zu beruhigen. Die EU, der Papst und Kremlchef Wladimir Putin schalten sich ein.

"Kann noch nicht viel machen"
Kremlkritiker meldet sich vom Krankenbett

Kremlkritiker meldet sich vom Krankenbett

Seit Wochen bangt Alexej Nawalnys Familie um die Gesundheit des Kremlkritikers. Langsam geht es ihm besser. Vom Krankenbett aus wendet er sich nun an die Öffentlichkeit.

Vergifteter Kremlgegner
Berlin will Akten im Fall Nawalny weitgehend geheim halten

Berlin will Akten im Fall Nawalny weitgehend geheim halten

Moskau verlangt Informationen von Berlin zur Vergiftung des Oppositionellen Nawalny. Deutschland sagt, Russland habe alle notwendigen Angaben für eigene Ermittlungen. Die Antwort aus dem Kreml kommt prompt.

Bewachung in Berlin verstärkt
Kreml: Russland zur Zusammenarbeit in Fall Nawalny bereit

Kreml: Russland zur Zusammenarbeit in Fall Nawalny bereit

Vor drei Wochen fiel der Kremlkritiker Nawalny ins Koma. Inzwischen ist er wieder bei Bewusstsein, doch der Fall hat international hohe Wellen geschlagen - und bringt Russland in Bedrängnis. Auch die Kritik aus den USA wird lauter.

"Terror gegen Volk"
Lukaschenko lässt Oppositionszentrale schließen

Lukaschenko lässt Oppositionszentrale schließen

Mit Razzien und Festnahmen geht der Machtapparat des belarussischen Staatschefs Lukaschenko gegen die Opposition vor. Deren Hauptquartier in Minsk ist nun versiegelt. Mit einem eindringlichen Appell wendet sich Nobelpreisträgerin Alexijewitsch an die Öffentlichkeit.

"Unkonstruktives" Verhalten
Fall Nawalny: Moskau kritisiert Berlin

Fall Nawalny: Moskau kritisiert Berlin

Ungewöhnlich scharf tritt Berlin im Fall Nawalny auf. Doch auch Russland schießt zurück. Für Außenminister Lawrow ist das Verhalten aus Berlin "absolut inakzeptabel". Der deutsche Botschafter wird zum Gespräch gebeten.

EU droht mit Sanktionen
Nato fordert internationale Untersuchung zum Fall Nawalny

Nato fordert internationale Untersuchung zum Fall Nawalny

Ihren markigen Ankündigungen nach der Vergiftung Alexey Nawalnys müssen Nato und EU wohl bald Taten folgen lassen - sonst fällt die Drohkulisse gegenüber Russland in sich zusammen. Zumal der Kreml sich nicht unter Zugzwang sieht.

Massenproteste
Lukaschenko-Führung müht sich um Russlands Rückendeckung

Lukaschenko-Führung müht sich um Russlands Rückendeckung

Die Demonstranten in Belarus beweisen trotz Massenfestnahmen Ausdauer. Die autoritäre Führung in Minsk sucht im Ringen um ihren Machterhalt die Hilfe Moskaus. Wirbel gibt es um ein früheres Regierungsmitglied.

Oppositionelle im Exil
Tichanowskaja: Belarus setzt Revolution für Freiheit fort

Tichanowskaja: Belarus setzt Revolution für Freiheit fort

Unter dem Eindruck neuer Proteste gegen den umstrittenen Staatschef Lukaschenko feiert Belarus seinen Unabhängigkeitstag. In ihrem Exil spricht Oppositionsführerin Tichanowskaja von einer Revolution. Aber der Machtapparat bleibt hart.

Zweifel an Charité-Diagnose
Kreml sieht keine Beweise für Giftangriff auf Nawalny

Seit Tagen liegt der russische Regierungskritiker Nawalny schon im Koma. Ärzte der Berliner Charité gehen von einer Vergiftung aus. Der Kreml sieht das längst nicht als erwiesen an.

Außenminister Maas in Kiew
Wiederbelebung der Ukraine-Gespräche im September angestrebt

Wiederbelebung der Ukraine-Gespräche im September angestrebt

In der Ostukraine wurden in sechs Jahren mehr als 20 Waffenruhen ausgerufen - und kurz darauf wieder gebrochen. Im Moment schweigen die Waffen länger als je zuvor. Das nährt Hoffnung auf weitere Schritte in Richtung Frieden.

Machtkampf in Minsk
Kreml warnt Belarus vor "Abnabeln von Russland"

Kreml warnt Belarus vor "Abnabeln von Russland"

Bei den Protesten in Belarus sind keine EU-Flaggen zu sehen. Und doch sieht Moskau die Gefahr, dass sich Minsk mit der Demokratiebewegung von Russland abwenden könnte. Der Kreml positioniert sich eindeutig.

Massive Regelverstöße
EU erkennt Wahlergebnisse in Belarus nicht an

EU erkennt Wahlergebnisse in Belarus nicht an

Die Opposition in Belarus hat auf klare und deutliche Worte aus Brüssel gehofft. Die EU ist ihr zur Seite gesprungen. Lukaschenko ignoriert das und droht seinen Gegnern.

Sicherheitsrat vor Krise
Trump will Rückkehr aller Iran-Sanktionen

Trump will Rückkehr aller Iran-Sanktionen

Die USA sind in der Iran-Frage im UN-Sicherheitsrat weitgehend isoliert. Trotzdem scheint Präsident Trump fest entschlossen, dem Atomdeal mit Teheran einen möglicherweise tödlichen Stoß zu verpassen. Was folgen könnte, wäre kurios - und brandgefährlich.