• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

lewentz,roger

Person
LEWENTZ, ROGER

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Nach Flutkatastrophe
Wiederaufbau im Ahrtal: Bundespräsident Steinmeier zu Besuch

Wiederaufbau im Ahrtal: Bundespräsident Steinmeier zu Besuch

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will heute mit Betroffenen der Flutkatastrophe sprechen. Nach einem Rundgang durch Ahrweiler ist ein Treffen mit Winzern und freiwilligen Helfern geplant.

Hochwasser-Diskussion
Katastrophenschutz: Seehofer hält Warn-Pflicht für notwendig

Katastrophenschutz: Seehofer hält Warn-Pflicht für notwendig

Nach der Unwetterkatastrophe vom Juli gab es viel Kritik an fehlenden, verspäteten oder unklar formulierten Warnungen. Die Schuldfrage ist noch nicht in jedem Fall eindeutig geklärt. Einigkeit besteht darüber, dass Verbesserungen nötig sind.

Hochwasser
Sondersitzung im Innenausschuss zum Katastrophenschutz

Sondersitzung im Innenausschuss zum Katastrophenschutz

Wegen des verheerenden Hochwassers in Teilen Deutschlands steht der Katastrophenschutz massiv unter Druck. Nun stellen sich die Verantwortlichen dem Innenausschuss: Gab es Versäumnisse?

Starke Niederschläge
Helfer sollen Katastrophengebiet Ahr schnell verlassen

Helfer sollen Katastrophengebiet Ahr schnell verlassen

In den Katastrophengebieten im Westen Deutschlands steigt die Anspannung. Erneuter Starkregen wird erwartet. Helfer sollen Ahr nun so schnell wie möglich verlassen.

Flutkatastrophe
Menschen in Flutregion bereiten sich auf neuen Regen vor

Menschen in Flutregion bereiten sich auf neuen Regen vor

Die Hochwasserkatastrophe hat bislang in Rheinland-Pfalz und NRW 179 Todesopfer gefordert. Nun drohen den betroffenen Regionen neue Starkregenfälle. Einsatzkräfte und Bewohner bereiten sich vor.

Katastrophenschutz
Flutkatastrophe: Politiker betonen Ausnahmesituation

Flutkatastrophe: Politiker betonen Ausnahmesituation

Haben die Katastrophenschützer in den überfluteten Gebieten angemessen gewarnt? Was haben die Innenminister der Länder getan? Auch wenn erstmal die Hilfe im Vordergrund steht, werden die Fragen bleiben.

Flutkatastrophe
Bisher 128 Menschen in Rheinland-Pfalz tot geborgen

Bisher 128 Menschen in Rheinland-Pfalz tot geborgen

Die Zahl der Todesopfer in Rheinland-Pfalz ist weiter gestiegen. Und es ist zu befürchten, dass diese Zahl noch steigen wird.

Flutkatastrophe
Problemfall Katastrophenschutz: Streit und Schuldzuweisungen

Problemfall Katastrophenschutz: Streit und Schuldzuweisungen

Kaum noch Regen sagt der Wetterdienst für Deutschland voraus. Jetzt, wo die akute Gefahr in den Hochwassergebieten vorerst gebannt zu sein scheint, beginnt die Suche nach möglichen Schuldigen.

Naturkatastrophe
Seehofer: "Wir erleben eine unfassbare Tragödie"

Seehofer: "Wir erleben eine unfassbare Tragödie"

Innenminister Horst Seehofer spricht bei einem Besuch im Hochwassergebiet an der Ahr von einer "unfassbaren Tragödie". Der Wiederaufbau dürfte mehrere Milliarden kosten.

Hochwasser in Deutschland
Mehr als 100 Hochwasser-Tote im Westen Deutschlands

Mehr als 100 Hochwasser-Tote im Westen Deutschlands

Nach den Überschwemmungen in Rheinland-Pfalz und NRW werden immer mehr Tote gefunden. Die hohe Zahl an Vermissten gibt Anlass zu noch größerer Sorge. Die Rettungsarbeiten sind im vollen Gange.

Reaktionen aus der Politik
Merkel kündigt Bundeshilfe für Hochwasser-Geschädigte an

Merkel kündigt Bundeshilfe für Hochwasser-Geschädigte an

Mehr als 40 Menschen sind in Folge des Hochwassers in mehreren Teilen Deutschlands bereits gestorben. Viele mehr haben ihr Hab und Gut verloren. Die Bundesregierung kündigt schnelle Hilfe an.

Überflutungen und Dauerregen
Mindestens 58 Tote nach Unwettern im Westen Deutschlands

Mindestens 58 Tote nach Unwettern im Westen Deutschlands

Dutzende Menschen sind nach heftigen Unwettern im Westen Deutschlands gestorben. In einem kleinen Ort in der Eifel stürzen Häuser ein, Menschen werden vermisst. Auch andernorts bleibt die Lage angespannt.

Rheinland-Pfalz
Malu Dreyer kann mit Ampel-Koalition weiter regieren

Malu Dreyer kann mit Ampel-Koalition weiter regieren

Malu Dreyer hat es zum dritten Mal geschafft: Alle Abgeordneten ihrer Koalition haben sie zur Ministerpräsidentin gewählt. Die zweite Ampel-Regierung in Rheinland-Pfalz kann mit der Arbeit beginnen.

Landtagswahl
Rheinland-pfälzische SPD will mit Grünen und FDP sondieren

Rheinland-pfälzische SPD will mit Grünen und FDP sondieren

Malu Dreyer soll wieder Ministerpräsidentin einer Ampel-Koalition werden. Dazu lädt die rheinland-pfälzische SPD nun Grüne und FDP zu Sondierungsgesprächen ein.

Appelle, Verbote, Bußgelder
Sorge vor erneutem Andrang in Wintersportorten

Sorge vor erneutem Andrang in Wintersportorten

Es bleibt winterlich und die Sonne könnte sich häufiger zeigen: Vor dem Wochenende sind in den Wintersportorten und an Ausflugszielen die Sorgen vor einem erneuten Massenansturm groß. Neue Verbote und Sperrungen sollen das verhindern.

Berlin

Corona-Pandemie in Deutschland
Harter Lockdown bis zum 10. Januar – und dann?

Harter Lockdown bis zum 10. Januar – und dann?

Gut eine Woche vor Weihnachten wird das Leben in Deutschland wegen der hohen Corona-Zahlen deutlich heruntergefahren. Werden die schärferen Regeln reichen – und was kommt danach?

Corona-Pandemie
Deutschland im Weihnachts-Lockdown - wie geht es weiter?

Deutschland im Weihnachts-Lockdown - wie geht es weiter?

Gut eine Woche vor Weihnachten wird das Leben in Deutschland wegen der hohen Corona-Zahlen deutlich heruntergefahren. Nachdem der Teil-Lockdown ohne große Wirkung fast verpufft ist, haben sich Bund und Länder auf schärfere Maßnahmen verständigt. Aber werden die reichen und was kommt danach?

Mainz/Trier

Kriminalität
Amokfahrt in Trier mit 81 km/h

Amokfahrt in Trier mit 81 km/h

Der Amokfahrer von Trier ist bei seiner Tat der Polizei zufolge mit 81 Stundenkilometern durch die Fußgängerzone ...

Motiv weiter unklar
Trier: Amokfahrt mit rund 81 Stundenkilometern

Inzwischen gehen die Ermittler von 24 Verletzten aus, nachdem ein Mann in Trier offenbar gezielt und mit hohem Tempo Fußgänger mit einem Auto überfahren hatte. Fünf Menschen starben. Nach der Tat soll er erst mal eine Zigarette geraucht und gegrinst haben.