• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

lutz,richard

Person
LUTZ, RICHARD

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Im Schlafwagen nach Italien
Europas Eisenbahnen bauen Nachtzug-Angebot aus

Europas Eisenbahnen bauen Nachtzug-Angebot aus

Abends in Berlin einschlafen, und morgens in Paris aufwachen: Die Deutsche Bahn und drei weitere Eisenbahn-Unternehmen wollen die symbolträchtige Nachtzugverbindung zwischen beiden Hauptstädten wieder aufleben lassen - und nicht nur diese.

Comeback der TEE-Züge?
Scheuer für mehr Bahn-Direktverbindungen zwischen EU-Städten

Scheuer für mehr Bahn-Direktverbindungen zwischen EU-Städten

Mehr Direktverbindungen zwischen EU-Metropolen: Verkehrsminister Scheuer will den "Trans-Europ-Express" wieder aufleben lassen. Das finden viele gut. Doch die Umsetzung wird kompliziert.

Wegen Corona
Kostenlose Reservierung für Bahnkunden gefordert

Kostenlose Reservierung für Bahnkunden gefordert

Abstand halten im Zug ist nicht immer einfach, zuweilen unmöglich. Doch wenn deshalb Reservierungen Pflicht würden, wären Reisende weniger flexibel. In der Debatte gibt es einen neuen Vorschlag.

Berlin

Fahrgastverband Pro Bahn Appelliert
Bahn soll auf Einhaltung der Maskenpflicht achten

Bahn soll auf Einhaltung der Maskenpflicht achten

Bisher setzte die Deutsche Bahn auf die Einsicht der Fahrgäste. Der Fahrgastverband Pro Bahn und die Grünen fordern nun, dies zu ändern und machen Druck auf Verkehrsminister Andreas Scheuer.

"Gravierende Folgen"
Altmaier und Söder für härtere Strafen bei Corona-Verstößen

Altmaier und Söder für härtere Strafen bei Corona-Verstößen

Tausende dicht an dicht auf der Straße, unbekümmerte Party im Urlaub oder am Wochenende - manche nehmen die Infektionsgefahr in der Pandemie auf die leichte Schulter. Was tun? Politiker fordern mehr Härte.

"Würden es wieder machen"
Bahn fährt stoisch durch die Krise

Bahn fährt stoisch durch die Krise

Viel Platz im Zug, weniger Verspätungen: Bahnfahren in Corona-Zeiten hatte auch angenehme Seiten. Doch in der Bilanz der Deutschen Bahn klafft nun ein großes Loch - das der Steuerzahler stopft.

Zurück zu den Zielen
Bahnbranche braucht schnell wieder Kunden

Bahnbranche braucht schnell wieder Kunden

Doppelt so viele Fahrgäste im Bahnverkehr bis 2030 - das ist nach wie vor die Vorgabe der Bundesregierung. Doch in der Corona-Krise ist die Nachfrage nach Bahnfahrten massiv eingebrochen. Das muss sich schnell wieder ändern, um das Ziel zu erreichen.

Trotz sinkender Fahrgastzahlen
Die Deutsche Bahn soll 30 neue ICE-3-Züge bekommen

Die Deutsche Bahn soll 30 neue ICE-3-Züge bekommen

Lange Zeit kam die Bahn der wachsenden Nachfrage im Fernverkehr mit ihren Kapazitäten nicht hinterher. Seit einigen Monaten rüstet der Konzern auf, doch in der Krise bleiben nun die Kunden aus. Bahnchef Lutz ist zuversichtlich, dass sich das bald wieder ändert.

Verbesserter Mobilfunkempfang
Neue Züge trotz Krise: Bahn bestellt 30 ICE bei Siemens

Neue Züge trotz Krise: Bahn bestellt 30 ICE bei Siemens

Lange Zeit kam die Bahn der wachsenden Nachfrage im Fernverkehr mit ihren Kapazitäten nicht hinterher. Seit einigen Monaten rüstet der Konzern auf, doch in der Krise bleiben nun die Kunden aus. Bahnchef Lutz ist zuversichtlich, dass sich das bald wieder ändert.

Berlin

Schienenpakt
Weichen für die Zukunft gestellt

Weichen für die Zukunft gestellt

Der Verkehrsminister spricht von einer „kleinen Revolution“. Im Mittelpunkt steht der Deutschlandtakt.

"Deutschlandtakt" geplant
Zukunft der Bahn: Branche einigt sich auf "Schienenpakt"

Zukunft der Bahn: Branche einigt sich auf "Schienenpakt"

Nach zweijähriger Arbeit haben sich Politik und Wirtschaft auf einen "Schienenpakt" geeinigt. Die Eisenbahn soll besser und wettbewerbsfähiger werden - gegenüber Straße und Flugverkehr. Doch es gibt Zweifel, ob damit der große Wurf gelungen ist.

Appell an die Mitarbeiter
Bahn-Chef: Verluste so hoch wie nie

Bahn-Chef: Verluste so hoch wie nie

Milliarden schwere Verluste lasten auf der Bahn - trotz der Zuschüsse vom Bund. Auch die Beschäftigten müssten jetzt Teil sein für den Weg aus der Krise, fordert Bahn-Chef Lutz.

Corona-Krise
Rechnungshof kritisiert Milliardenhilfen für die Bahn

Rechnungshof kritisiert Milliardenhilfen für die Bahn

Wochenlang ist kaum jemand Bahn gefahren, viele Züge waren trotzdem unterwegs. Nun soll die Rechnung dafür beglichen werden. Doch es gibt Zweifel, ob sauber abgerechnet wird.

Neue Hilfen nötig
Coronavirus stoppt Aufbruchstimmung bei der Bahn

Coronavirus stoppt Aufbruchstimmung bei der Bahn

Mit dem vorsichtigen Aufschwung bei der Bahn ist es in erst einmal vorbei. Statt um Milliardeninvestitionen geht es nun um Milliardenhilfen vom Staat. Die sollen schon bald fließen.

Berlin

Verkehr
Bahn braucht Hilfe in Milliardenhöhe

Die Deutsche Bahn kommt wegen der Belastungen in der Corona-Krise wirtschaftlich unter Druck und braucht vom Bund ...

Bahnchef Lutz
Bahn hält Betrieb aufrecht - Fahrgastzahlen eingebrochen

Bahn hält Betrieb aufrecht - Fahrgastzahlen eingebrochen

Im Reiseverkehr, im Güterverkehr, auf den Baustellen: Bei der Deutschen Bahn läuft in der Krise alles weiter - und zwar auf vergleichsweise hohem Niveau. Bahnchef Lutz sieht den Konzern in einer gesellschaftlichen Verantwortung. Doch das wird teuer.

Berlin

Verkehr
Bahn erwartet weniger Fahrgäste

Bahn erwartet weniger Fahrgäste

Auch im Regionalverkehr konnte die Bahn zulegen. Das Pünktlichkeitsziel wurde verfehlt.

Wegen Corona-Krise
Bahn erwartet weniger Fahrgäste und weniger Gewinn

Bahn erwartet weniger Fahrgäste und weniger Gewinn

Es lief eigentlich gut für die Bahn: Politik und Kunden entdeckten in der Klimadebatte das Zugfahren, Milliarden sind auf den Weg gebracht, um das Angebot zu verbessern. Dann kam das Coronavirus.

Schonen des Personals
Bahn: Fahren 75 bis 80 Prozent des üblichen Angebots

Bahn: Fahren 75 bis 80 Prozent des üblichen Angebots

Trotz Coronakrise: Die Züge der Deutschen Bahn fahren weiter - wenn auch im reduzierten Takt. Die Gewerkschaft der Lokführer fürchtet, dass das zulasten der Beschäftigten geht.