• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

müller-doohm,stefan

Person
MÜLLER-DOOHM, STEFAN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Gastbeitrag
Warum Gegner keine Feinde sein müssen

Warum Gegner keine Feinde sein müssen

Mit dem viel zitierten Satz des gerade gewählten amerikanischen Präsidenten Joe Biden, dass in der politischen ...

Gastbeitrag
Im Vertrauen auf die Kraft besserer Argumente

Im Vertrauen auf die Kraft besserer Argumente

Nach zehnjähriger Forschungsarbeit hat der in Starnberg lebende Emeritus kurz nach seinem 90. Geburtstag ein gewaltiges ...

Gastbeitrag
Ziellos auf verschlungenen Pfaden

Ziellos auf verschlungenen Pfaden

Walter Benjamin gilt als legendäre Figur, die auch 80 Jahre nach ihrem Tod zu faszinieren vermag. Dieser Ruhm wurde ...

Karl H. Gries
Durch Lesen verstehen, was wichtig ist

Betrifft: „Lesen ist der Schlüssel zum Verstehen – Gastbeitrag: Soziologe Prof. Stefan Müller-Doohm über die Grundlage ganzheitlicher Bildung“, Kultur, 28. Juli

Gastbeitrag
Lesen ist der Schlüssel zum Verstehen

Das Werk „Warum
Lesen – Mindestens 24 Gründe“ ist nicht nur
ein Lesebuch. Es ist vor allem ein Buch über das Lesen.

Gastbeitrag
Die Furcht vor dem Anderen

In einem in zahleichen europäischen Zeitungen veröffentlichten Interview wurde der neunzigjährige Philosoph Jürgen ...

Gastbeitrag Von Dr. Stefan Müller-Doohm
Von der Einsicht in die Bedrohung

Von der Einsicht in die Bedrohung

Was wir aus Zeiten von Aids für das gegenwärtige Corona-Infektionsrisiko lernen können - Autor dieses Beitrages ist Prof. Dr. Stefan Müller-Doohm (77). Er lehrt seit 1974 an der Uni Oldenburg Soziologie mit Schwerpunkt Interaktions- und Kommunikationstheorien. 2007 wurde er emeritiert.

Oldenburg

Oldenburger Kunstverein
Mut und Experimentierfreude als Selbstzweck

Mut und Experimentierfreude als Selbstzweck

Der Kunstverein spürt Trends zeitgenössischer Kunst auf. Und fühlt sich wohl als experimentierfreudiger Vermittler.

Oldenburg

Seminarreihe im Karl-Jaspers-Haus

Eine Seminarreihe der Karl-Jaspers-Gesellschaft startet an diesem Donnerstag, 21. November, um 18 Uhr im Karl-Jaspers-Haus, ...

Rebell in Anzug und Krawatte
Vor 50 Jahren starb Theodor W. Adorno

Vor 50 Jahren starb Theodor W. Adorno

Er war der Stichwortgeber der 68er und ein Medienstar seiner Zeit: der Frankfurter Philosoph, Soziologe und Kunsttheoretiker Theodor W. Adorno. Heute fallen die Urteile über ihn uneinheitlich aus.

Oldenburg/Frankfurt/Main

Wissenschaft
Philosoph erklärt das richtige Leben

Philosoph erklärt das richtige Leben

Er wollte eine Erziehung zur „Mündigkeit“. Und sein Wirken hatte sogar Einfluss auf die Uni Oldenburg – der große Denker Adorno war im Grunde ein ganz praktischer, aber auch gern
aneckender Philosoph.

Frankfurt/Oldenburg

Wissenschaft
Mit Vorliebe für das bessere Argument

Mit Vorliebe für das bessere Argument

Habermas zählt zu den weltweit bekanntesten Denkern und Soziologen der Gegenwart. Er sagt, in unseren Zeiten muss die Demokratie stabilisiert werden.

Regine Holtschmidt, Gisela und Manfred           Buchmesser, Ivo Kügel
Kulturpolitik-Kritik trifft Nerv der Bürger

Betrifft: „Ratlos, planlos und sinnlos – Oldenburgs Kulturpolitik ist ein Desaster – Und ein Kulturdezernent fehlt“, Analyse von Dr. Reinhard Tschapke, Meinung, 19. Fe­bruar

Oldenburg

Zeitgeschichte
1968 – ein Mythos entsteht

1968 –  ein  Mythos entsteht

Der Soziologe und mehrfache Buchautor Stefan Müller-Doohm, seit 1974 an der Uni Oldenburg aktiv, erklärt, wie es damals zur Eskalation kam. Und wie sich intellektuelle Lager bildeten.

Theorie kann eine Droge sein

Theorie kann eine Droge sein

Oldenburg

Die entfesselte Moderne

Zum Thema „Entfesselte Moderne – Kritische Zeitdiagnosen in vergleichender Perspektive“ gibt es am Mittwoch, 18. ...

Prof. Dr. Stefan Müller-Doohm
An Standards der Blütezeit anknüpfen

Betrifft: „Uni-Präsidium übernimmt Regie – Veranstaltung: Oldenburger Karl-Jaspers-Vorlesungen erhalten neues Format“, Kultur, 15. November

Vom Bauernsohn zum Verleger

Vom Bauernsohn zum Verleger

Suhrkamp – der Name steht für Bücher mit Anspruch und Aussage. So wechselhaft wie die Geschichte des Verlages ist ...

Bauernsohn prägt Kulturleben

Bauernsohn prägt Kulturleben