• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

maas,heiko

Person
MAAS, HEIKO

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Nach Tanker-Attacken
USA erhöhen Druck auf Iran

USA erhöhen Druck auf Iran

Noch immer ist ungeklärt, was bei den Angriffen auf zwei Tanker am Golf geschah. Die Kontrahenten machen sich gegenseitig für die Eskalation verantwortlich. Kanzlerin Merkel appelliert an Teheran.

Luxemburg/Teheran

Konflikte
EU vertraut USA nicht blind

EU vertraut USA nicht blind

Europäische Außenminister verweigern hier vorerst die Gefolgschaft. Eine Ansage aus Teheran verschärft die Lage.

Angriffe auf Tanker
EU folgt US-Vorwürfen gegen Iran nicht

EU folgt US-Vorwürfen gegen Iran nicht

Kann man den USA blind vertrauen, wenn sie den Iran für die Angriffe auf Tanker im Golf von Oman verantwortlich machen? Mehrere europäische Außenminister verweigern den Amerikanern hier vorerst die Gefolgschaft. Eine Ansage aus Teheran verschärft die Lage zusätzlich.

"Negativer Trend"
Weniger aber modernere Atomwaffen auf der Welt

Weniger aber modernere Atomwaffen auf der Welt

Insgesamt gibt es schätzungsweise knapp 14.000 Atomwaffen auf der Welt. Das ist zwar nur rund ein Fünftel des Arsenals, die im Kalten Krieg vorgehalten wurde. Friedensforscher sehen aber keinen Grund zu Optimismus.

Unabhängige Experten müssen Vorfall untersuchen

Unabhängige Experten müssen Vorfall untersuchen

Zwischenfälle im Golf von Oman
Mutmaßliche Angriffe auf Öltanker: USA beschuldigen den Iran

Mutmaßliche Angriffe auf Öltanker: USA beschuldigen den Iran

Schwere Zwischenfälle mit Öltankern im Golf von Oman haben die Spannungen in der Region angeheizt. Für die USA ist schon kurz danach klar, wer für die mutmaßlichen Angriffe auf die Schiffe verantwortlich ist. Die UN warnen vor einer "großen Konfrontation".

Berlin

Parteien
Lafontaine will neue Mehrheit

Lafontaine will neue Mehrheit

Die SPD rutscht immer weiter ab. Auch die Linke kämpft gegen Stimmenverluste.

Nach Europawahldesaster
Koalitionsspitzen suchen neuen Schwung

Koalitionsspitzen suchen neuen Schwung

Nach den herben Wahlverlusten von Union und SPD ist die Koalition gehörig ins Wackeln geraten. Jetzt wollen die Partner zeigen, dass sie noch zusammen für die Bürger da sind. Gibt es auch gemeinsame Inhalte?

Teheran

Iran-Krise
Rettungsversuch ohne Erfolg

Rettungsversuch ohne Erfolg

Der deutsche Außenminister versuchte im Atomkonflikt zu vermitteln. Allerdings liegt der Schlüssel zur Lösung des Problems nicht in Deutschland.

Nach erfolgloser Iran-Reise
Krise nuklearer Abrüstung: Maas sieht Weltfrieden in Gefahr

Krise nuklearer Abrüstung: Maas sieht Weltfrieden in Gefahr

Außenminister Maas warnt, die Bemühungen um atomare Abrüstung steckten in der Krise. Vor diesem Hintergrund beschwören 16 Länder das Ziel einer atomwaffenfreien Welt. Ein führender Friedensforscher spricht von einem wichtigen Schritt.

„Deutschland hat besondere Verantwortung“

„Deutschland hat besondere Verantwortung“

Kommentar

Außenminister Maas im Iran
Nur Zuschauer
von Hermann Gröblinghoff

Dass er konkrete Fortschritte erzielen könnte, hat Heiko Maas wohl selbst nicht geglaubt. Dennoch hatte er sich ...

Rettung des Atomabkommens
Maas im Iran: Das "Wunder von Teheran" bleibt aus

Maas im Iran: Das "Wunder von Teheran" bleibt aus

Es ist die bisher schwierigste Reise von Außenminister Maas. Im Iran versucht er das Atomabkommen zu retten, das seit dem Ausstieg der USA nur noch ein Torso ist. Die Chancen stehen schlecht. Aber Maas will sich nicht vorwerfen lassen, nicht alles versucht zu haben.

Letzte Chance für Atomabkommen
Maas im Iran eingetroffen

Maas im Iran eingetroffen

Hat das Atomabkommen mit dem Iran noch eine Chance? Außenminister Maas startet einen Rettungsversuch. Noch nie hat eine seiner Reisen für so viel Aufmerksamkeit gesorgt wie die nach Teheran. Es wird aber eine äußerst schwierige Mission.

Reise in die Krisenregion
Maas hält Anti-IS-Einsatz für "absolut unabdingbar"

Maas hält Anti-IS-Einsatz für "absolut unabdingbar"

Vier Tage lang reist Außenminister Maas durch die Region mit der wohl größten Dichte an Krisen weltweit. Die Spannungen zwischen dem Iran und den USA stehen im Vordergrund. Im Irak und in Jordanien geht es aber auch um ein anderes Problem, das längst nicht überwunden ist.

Höhenflug der Ökopartei
Schweigen und genießen: Die Grünen und die K-Frage

Schweigen und genießen: Die Grünen und die K-Frage

Das Rekordergebnis bei der Europawahl und das Chaos in der Koalition katapultiert die Grünen in den Umfragen nach oben. Die Parteispitze bemüht sich trotzdem, auf dem Teppich zu bleiben. Auf die Frage, die alle stellen, gibt es keine Antwort. Noch nicht.

Neuanfang aufgeschoben
Wie sich die SPD aufzurappeln versucht

Der Abgang von Andrea Nahles hinterlässt in der SPD eine große Leere. Es drängt sich niemand auf, der sie füllen könnte. Erstmal haben die Sozialdemokraten nur vorläufige Antworten.

Berlin/Boston

Bilaterale Beziehungen
Die fremden Freunde

Die fremden Freunde

Auch wenn Merkel und Pompeo ihre Botschaften in diplomatische Worte verpacken, wird klar: Es steht nicht gut um die deutsch-amerikanischen Beziehungen.

Zentrale Streitpunkte
Pompeo in Berlin: Differenzen bleiben, Ton wird moderater

Pompeo in Berlin: Differenzen bleiben, Ton wird moderater

Es gibt viel zu tun für die US- und die Bundesregierung angesichts der zahlreichen Konflikte in der Welt. Darin sind sich beide Partner einig. Dann hört es aber oft auch schon auf mit der Einigkeit.