• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

mast,katja

Person
MAST, KATJA

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Komplizierte Antragsverfahren
Verband: Nur wenige Kinder profitieren von Teilhabepaket

Verband: Nur wenige Kinder profitieren von Teilhabepaket

Ein Musikinstrument spielen lernen oder Mitglied im Fußballclub sein - das soll auch für Kinder aus ärmeren Familien möglich sein. Der Staat zahlt Zuschüsse über das sogenannte Bildungs- und Teilhabepaket. Aber nur bei wenigen Bedürftigen kommt davon etwas an.

Fast 30 Jahre nach Einheit
Gehälter im Osten noch immer weit unter Westniveau

Gehälter im Osten noch immer weit unter Westniveau

Beschäftigte in Ostdeutschland verdienen weniger als ihre Kollegen im Westen - auch bei gleicher Qualifikation und Berufserfahrung. Aber auch zwischen den neuen Länder gibt es nach einer Studie ein Lohngefälle.

Arbeitgeber wenig begeistert
Neues Gesetz soll Ausbeutung von Paketboten verhindern

Neues Gesetz soll Ausbeutung von Paketboten verhindern

Schuhe, Bücher, Geräte - es gibt kaum etwas, was man nicht im Internet bestellen kann. Die Paketboten arbeiten dabei oft unter fragwürdigen Bedingungen. Die Regierung will das ändern.

Brief an Fraktionsmitglieder
Mützenich will dauerhaft SPD-Fraktionschef werden

Mützenich will dauerhaft SPD-Fraktionschef werden

Die SPD sucht nach einer neuen Führung - politische Schwergewichte haben sich für den Parteivorsitz noch nicht beworben. In der Fraktion wirft der kommissarische Chef nun seinen Hut in den Ring.

Paritätischer Gesamtverband
Studie: Ärmeren Familien reicht Einkommen oft nicht

Studie: Ärmeren Familien reicht Einkommen oft nicht

Ein Verband hat sich Einkommen und Ausgaben von finanzschwachen Familien angeguckt - und schlägt Alarm. Viele würden immer mehr abgehängt. Die Regierung will die Kritik so nicht gelten lassen.

Mehr Personal, weniger Kosten
Was die Länder bei Kitas vorhaben

Was die Länder bei Kitas vorhaben

Das "Gute-Kita-Gesetz" soll mehr Qualität für die Betreuung der Kleinsten bringen, vielen Ländern geht es aber auch um Gebührenfreiheit für die Eltern. Wie sieht es aus mit der Umsetzung?

Gegen Kinderarmut
Grüne für Kindergrundsicherung von 280 Euro plus X

Grüne für Kindergrundsicherung von 280 Euro plus X

Die Grünen schlagen vor, wie das Dickicht aus Sozialleistungen für Kinder gelichtet werden könnte. Geringverdiener sollen mehr bekommen, Familien ab 148.000 Euro Jahreseinkommen weniger. Die Linke sieht eine Chance, gemeinsame Sache zu machen.

Showdown in der SPD
Nahles steht auf der Kippe

Nahles steht auf der Kippe

In der SPD brennt nach dem Debakel bei der Europawahl die Hütte. In der kommenden Woche wird über Fraktionschefin Nahles entschieden. Doch noch positioniert sich kein Gegenkandidat.

Streit um Bedürftigkeit
Harte Fronten im Koalitionsstreit um Grundrente

Harte Fronten im Koalitionsstreit um Grundrente

Arbeitsminister Hubertus Heil hat sein Grundrenten-Konzept vorgelegt. Die Kritik aus der Union ist vernichtend. Es gibt aber auch ein kleines Kompromisssignal.

Entscheidung zur Arbeitszeit
Nach EuGH-Urteil: Altmaier will nicht zurück zur Stechuhr

Nach EuGH-Urteil: Altmaier will nicht zurück zur Stechuhr

Das europäische Urteil zur Arbeitszeit könnte noch für Streit in der schwarz-roten Koalition sorgen. Es geht darum, ob und welche Konsequenzen in Deutschland gezogen werden müssen. Nun positioniert sich der Wirtschaftsminister.

Fraktionsübergreifende Gruppe
Parlamentarierinnen wollen höheren Frauenanteil im Bundestag

Parlamentarierinnen wollen höheren Frauenanteil im Bundestag

Nicht einmal jeder dritte Sitz im Bundestag ist weiblich besetzt. Geht es nach einer Gruppe von Parlamentarierinnen, soll sich das ändern - und zwar möglichst bald.

SPD-Minister sorgen für Wirbel
Kritik an Finanzierungsideen zur Grundrente aus Sozialkassen

Kritik an Finanzierungsideen zur Grundrente aus Sozialkassen

Mehr Geld für bedürftige Rentner - darüber würden sich viele Ruheständler sicher freuen. Doch wie die geplante Grundrente finanzieren? Zwei SPD-Minister sorgen mit ihren Überlegungen für Wirbel.

Kommentar

Kaufkraft weiter erhöhen
von Katja Mast

Berlin

Christian Dürr Vs. Katja Mast
Was für und gegen den Verzicht auf Grundrente spricht

Was für und gegen den Verzicht auf Grundrente spricht

Die Steuereinnahmen sind derzeit Thema in Berlin. Finanzminister Scholz muss jetzt endlich Prioritäten setzen, meint der Liberale Christian Dürr. Er lehnt die Grundrente ab, für die Grundrente spricht sich dagegen Katja Mast (SPD) aus.

Bessere Bedingungen für Boten
Trotz Kritik: Heil legt Gesetzentwurf für Paketdienste vor

Trotz Kritik: Heil legt Gesetzentwurf für Paketdienste vor

Paketboten arbeiten häufig unter schwierigen Bedingungen. Arbeitsminister Heil will ihnen beistehen. Dabei lässt er es auch auf einen Konflikt in der Bundesregierung ankommen.

Heftige Kritik an Kampagne
Sexistisch und altbacken: Scheuers Helm-Werbung empört

Sexistisch und altbacken: Scheuers Helm-Werbung empört

Berlin (dpa) - Die Fahrradhelm-Kampagne von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) mit leicht bekleideten ...

"Beschämende" Bedingungen
Heil will gegen Missstände in der Paketbranche vorgehen

Heil will gegen Missstände in der Paketbranche vorgehen

Das Geschäft mit Paketdiensten boomt, doch Gewerkschaften und SPD beklagen "skandalöse" Bedingungen. In Teilen werde der Mindestlohn unterlaufen. Der Arbeitsminister will das nicht länger dulden.

Berlin/Nürnberg

Verwaltung
Kleinstbeträge werden teuer

Kleinstbeträge werden teuer

Hartz-IV-Empfänger erhalten oft Geld unter Vorbehalt. Wenn es dann zu einer Nachberechnung kommt, müssen die Empfänger teils Kleinstbeträge zurückbezahlen.

BA-Chef fordert Bagatellgrenze
Rückforderungen von Kleinbeträgen kostet Jobcenter Millionen

Rückforderungen von Kleinbeträgen kostet Jobcenter Millionen

Hartz-IV-Empfänger erhalten oft Geld unter Vorbehalt. Wenn es dann zu einer Nachberechnung kommt, müssen die Empfänger teils Kleinstbeträge zurückbezahlen. Die Verwaltungskosten für diese Rückforderungen sind allerdings weitaus höher als die Einnahmen.