• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

messing,kristjan

Person
MESSING, KRISTJAN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Delmenhorst

Berufe
Für eine bessere Vermittlung

Für eine bessere Vermittlung

Die Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven und das Jobcenter Delmenhorst suchen gemeinsam Mitarbeiter für Unternehmen. Das Job-Café ist dabei eines der Angebote.

Oldenburg/Vechta/Emden

Beschäftigung
Winter kühlt Arbeitsmarkt ab

Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es im Dezember 2017 aber weniger Arbeitslose. Die Personalnachfrage ist nach wie vor groß.

Oldenburg

Arbeitsmarkt In Oldenburg
Arbeitslosenquote sinkt auch im Dezember

Arbeitslosenquote sinkt auch im Dezember

Der positive Trend in Oldenburg hält an. Allerdings sind noch tausende Menschen in sogenannten Maßnahmen beschäftigt, die nicht in der Arbeitslosenzahl auftauchen.

Wildeshausen/Landkreis

Statistik
Quote besser als vor einem Jahr

2514 Menschen im Landkreis Oldenburg sind arbeitslos gemeldet. 1507 Personen stecken in Förderprojekten.

Varel

Arbeitsmarkt
Saisontypische Kündigungen lassen Quote ansteigen

Die Arbeitslosigkeit in Varel und der Friesischen Wehde hat im Dezember 2017 leicht zugenommen. Im Vergleich zum ...

Berlin

Wechsel bei Agentur in Oldenburg

Wechsel bei Agentur in Oldenburg

Wechsel in der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Oldenburg/Wilhelmshaven: Kristjan Messing ist ab sofort ...

Oldenburg

Statistik
Sehr viele Asylbewerber auf Jobsuche

Die Agentur für Arbeit hat eine neue Statistik veröffentlicht. Die Stadt liegt darin weit vorn.

Oldenburg

Flüchtling In Oldenburg
Große Chance für Habib aus Afghanistan

Große Chance für Habib aus Afghanistan

Der 21-jährige Maler-Azubi ist einer der ersten Teilnehmer des „Integrationsprojektes handwerkliche Ausbildung für Flüchtlinge und Asylbewerber“ (Ihafa). Das Projekt wird von den niedersächsischen Handwerkskammern umgesetzt und vom Land finanziell gefördert.