• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

michel,charles

Person
MICHEL, CHARLES

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Handelsabkommen
Brexit: Großbritannien kehrt an Verhandlungstisch zurück

Brexit: Großbritannien kehrt an Verhandlungstisch zurück

Am Freitag noch hatte die britische Regierung die Verhandlungen mit Brüssel über ein Handelsabkommen für beendet erklärt. Jetzt gehen sie doch weiter - denn die Wirtschaft auf beiden Seiten blickt mit Entsetzen auf das Jahresende.

Brüssel

Brexit
Europas Angst vor dem 1. Januar 2021

Europas Angst vor dem 1. Januar 2021

Eigentlich wollten die Staats- und Regierungschefs an diesem Donnerstag harte Vertragsarbeit leisten. Als dieser ...

Brexit-Streit
Johnson: Großbritannien macht sich bereit für einen No-Deal

Johnson: Großbritannien macht sich bereit für einen No-Deal

Rund viereinhalb Jahre dauert die Scheidung Großbritanniens von der EU nun schon - und immer wieder ging es hin und her. Nun scheint der britische Premier aufs Ganze gehen zu wollen. Doch es bleibt eine Hintertür.

Ehrgeiz beim Klimaziel
EU-Gipfel: Klare Kante im Brexit-Streit

EU-Gipfel: Klare Kante im Brexit-Streit

Die deutsche Bundeskanzlerin und ihre EU-Kollegen haben Themen auf der Karte, die den Kurs der EU auf Jahre hinaus bestimmen könnten. Beim Brexit und beim Klima zeigen sie sich erstaunlich einig. Und dann meldet sich auch noch die Corona-Krise mit Macht zurück.

Frist läuft aus
Brexit: Johnson enttäuscht über fehlenden Fortschritt

Brexit: Johnson enttäuscht über fehlenden Fortschritt

Es sieht nicht wirklich gut aus für den Vertrag, der die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen London und Brüssel ordnen soll. Auch die EU ist "besorgt" - und will doch weiter dran bleiben.

Verhandlungen über Handelspakt
Stillstand im Brexit-Streit - Nun reden wieder die Chefs

Stillstand im Brexit-Streit - Nun reden wieder die Chefs

Eigentlich sollte bis zu diesem Donnerstag ein Handelsabkommen der EU mit Großbritannien stehen. Das gilt als ausgeschlossen. Wie kommt man aus der Sackgasse raus?

EU-Ukraine-Gipfel in Brüssel
Ukraine setzt auf Verlängerung von Russland-Sanktionen

Ukraine setzt auf Verlängerung von Russland-Sanktionen

Die EU-Spitze empfängt den ukrainischen Staatschef. Es soll weitere Hilfen geben. Doch der Dauerkonflikt mit Russland bestimmt die Tagesordnung.

Brüssel

Eu-Gipfel
Kanzler Kurz greift Türkei an

Beim EU-Sondergipfel hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel für ein kons­truktives Verhältnis zur Türkei starkgemacht ...

Gipfel in Brüssel
EU-Sanktionen gegen Belarus, Drohungen gegen die Türkei

EU-Sanktionen gegen Belarus, Drohungen gegen die Türkei

Im Wettbewerb mit den USA und China ringt die EU um ihre Position. Dass das mitunter ganz schön mühsam ist, zeigt der jüngste Gipfel in Brüssel.

Konflikt um Erdgassuche
EU-Gipfel streitet über Linie zur Türkei

EU-Gipfel streitet über Linie zur Türkei

Beim EU-Gipfel ist die Türkei ins Zentrum gerückt - denn die Uneinigkeit der Staats- und Regierungschefs mit Blick auf Ankara lähmt die Gemeinschaft noch in einer ganz anderen Frage. Kommen die 27 Staaten auf eine Linie?

Erdgas-Streit mit Zypern
EU-Gipfel: Merkel und Co beraten über Türkei-Verhältnis

EU-Gipfel: Merkel und Co beraten über Türkei-Verhältnis

Der Erdgaskonflikt im östlichen Mittelmeer hat sich zuletzt leicht entspannt. Zumindest ein EU-Staat will dennoch eine neue Sanktionsrunde gegen die Türkei einläuten. Beim EU-Gipfel gilt es nun, eine schwierige Entscheidung zu treffen.

Sechzehn Monate nach der Wahl
Liberaler De Croo wird neuer Regierungschef von Belgien

Liberaler De Croo wird neuer Regierungschef von Belgien

Seit fast 500 Tagen wird in Belgien über eine neue Regierung verhandelt. Nun steht fest: Alexander De Croo soll neuer Ministerpräsident werden. Ein Weltrekord wird damit wohl verfehlt.

Für friedlichen Machtwechsel
Macron will in Belarus-Krise vermitteln

Macron will in Belarus-Krise vermitteln

Frankreichs Präsident Macron will sich in die politischen Krise in Belarus als Vermittler einschalten. Nun hat er Oppositionsführerin Tichanowskaja zum persönlichen Gespräch getroffen. Russland ist davon nicht unbedingt begeistert.

Armenien vs. Aserbaidschan
"Kriegserklärung" gegen Berg-Karabach: Viele Tote

"Kriegserklärung" gegen Berg-Karabach: Viele Tote

Der blutige Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan flammt wieder auf. Sogar der Kriegszustand wird erklärt. Von allen Seiten wird nun versucht, die Situation wieder zu beruhigen. Die EU, der Papst und Kremlchef Wladimir Putin schalten sich ein.

Volksabstimmung
Schweiz: Gegen Ausländerbegrenzung, für Vaterschaftsurlaub

Schweiz: Gegen Ausländerbegrenzung, für Vaterschaftsurlaub

Die Schweizer sind europafreundlicher als es die rechte SVP gerne möchte: Sie lehnen eine Begrenzung des Ausländerzuzugs bei einer Volksabstimmung ab. Bei den Themen Wolfsjagd und Kampfjetbeschaffung war es denkbar knapp.

Unglück in Charkiw
Viele Tote nach Absturz von Militärflugzeug in der Ukraine

Viele Tote nach Absturz von Militärflugzeug in der Ukraine

In der krisengeschüttelten Ukraine ist ein Militärflugzeug mit Auszubildenden der Luftstreitkräfte abgestürzt. Es soll sich um einen Übungsflug gehandelt haben. Die Absturzstelle liegt in der Nähe der russischen Grenze, aber nicht im Kriegsgebiet in der Ostukraine.

"Islamistischer Terrorakt"
Messerattacke vor "Charlie-Hebdo"-Gebäude erschüttert Paris

Messerattacke vor "Charlie-Hebdo"-Gebäude erschüttert Paris

Es ist ein symbolischer Ort, an dem zwei Menschen Opfer einer Messerattacke werden. In dem Gebäude, vor dem sich die Tat ereignet, hatte einst "Charlie Hebdo" seine Redaktionsräume. Gerade läuft in Paris der Prozess gegen mögliche Helfer der damaligen Terrorserie.

Minister im Homeoffice
Maas und Altmaier nach möglichen Kontakten in Quarantäne

Maas und Altmaier nach möglichen Kontakten in Quarantäne

Das Coronavirus setzt die Spitzen des Außenministeriums und der Wirtschaftsbehörde in Berlin vorerst in Quarantäne. Außenminister Maas und sein Wirtschaftskollege Altmaier müssen nach möglichen Kontakten mit Infizierten im Homeoffice arbeiten.

Erster Test negativ
Maas muss in Quarantäne - Personenschützer hat Corona

Maas muss in Quarantäne - Personenschützer hat Corona

Moskau und Tripolis, Ankara und Athen - Außenminister Maas war in den letzten Wochen trotz Corona schon wieder sehr viel unterwegs. Nun muss er eine Pause einlegen und von zu Hause aus Weltpolitik machen.