• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

mogherini,federica

Brüssel

Nwz-Analyse Zur Europa Und Afrika
Afrikas Zukunft heißt Afrika

Afrikas Zukunft heißt Afrika

Europa will sich mehr um Afrika kümmern. Das könnte zu spät sein. Die Chinesen sind schon da.

Viele Spitzenämter zu vergeben
Oettinger will CSU-Vize Weber als EU-Kommissionspräsident

Oettinger will CSU-Vize Weber als EU-Kommissionspräsident

2019 werden eine ganze Reihe von EU-Spitzenposten neu besetzt, darunter das Amt des mächtigen Kommissionschefs. Kommt nach mehr als 50 Jahren erstmals wieder ein Deutscher ran?

Brüssel

Parlament
Weber zählt auf Bundeskanzlerin

Weber zählt auf Bundeskanzlerin

Drei Wochen hat der Parlamentarier noch Zeit, seine Brüssel-Bewerbung bekanntzugeben. Allerdings gibt es eine hohe Hürde.

Friedensnobelpreisträger
Ex-UN-Generalsekretär Kofi Annan gestorben

Ex-UN-Generalsekretär Kofi Annan gestorben

Er galt als moralisches Gewissen der Welt, wurde Friedensnobelpreisträger - und musste dennoch einen Misserfolg als Vermittler hinnehmen. Nun ist Kofi Annan gestorben. Die Welt trauert - doch einer schweigt.

Rede von Präsident Ruhani
Iran bleibt trotz US-Sanktionen im Atomabkommen

Iran bleibt trotz US-Sanktionen im Atomabkommen

Die Wirtschaft im Iran liegt am Boden, viele Menschen gehen auf die Straße. Nun macht US-Präsident Trump zusätzlichen Druck: Ab Dienstag gelten wieder US-Sanktionen, die die EU nicht verhindern konnte. Irans Präsident Ruhani spricht von einem "psychologischen Krieg".

Rom/Marseille

Flüchtlinge
„Aquarius“ sticht wieder in See

„Aquarius“   sticht wieder in See

Die „Aquarius“ wagt sich zurück vor die libysche Küste. Das letztes Mal wurde daraus eine Odyssee für Retter und Gerettete.

"Mosel" verlässt Hafen
Libyen-Einsatz der EU geht weiter

Libyen-Einsatz der EU geht weiter

Die von Italien erzwungene Unterbrechung des europäischen Marine-Einsatzes vor der libyschen Küste ist beendet. Doch es bleiben viele Fragen offen. Müssen die Soldaten auf dem deutschen Schiff "Mosel" vielleicht bald schon wieder in einen Hafen zurück?

Neue Verordnung
Israel verabschiedet umstrittenes "Nationalitätsgesetz"

Israel verabschiedet umstrittenes "Nationalitätsgesetz"

Die Kontroverse um das israelische "Nationalitätsgesetz" tobt schon seit Jahren. Jetzt wird eine abgeschwächte Version verabschiedet. Die arabische Minderheit spricht dennoch vom "Tod der Demokratie".

Rund 50 Tote
EU besorgt über Gewalt in Nicaragua

EU besorgt über Gewalt in Nicaragua

Die Lage in Nicaragua bleibt angespannt. Die Stadt Masaya ist blockiert. Wie können die Verletzten in Sicherheit gebracht werden?

Klein, fix und mit den Briten
EU-Staaten planen neue Militärallianz

EU-Staaten planen neue Militärallianz

Die militärische Schlagkraft der EU droht durch den EU-Austritt Großbritanniens drastisch zu sinken. Nun nehmen Pläne für eine neue Interventionsinitiative Gestalt an - gemeinsam mit der Atommacht.

Weltweite Kritik
USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert

USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert

Mit scharfen Worten verabschieden sich die USA aus dem UN-Menschenrechtsrat. Die Trump-Regierung wirft dem Gremium Verlogenheit vor. Gleichzeitig steht sie selbst wegen des herzlosen Umgangs mit Migrantenkindern am Pranger.

Athen

Mazedonien-Krise
Neuer Name soll Ruhe bringen

Neuer Name soll Ruhe bringen

Der jahrelange Streit ist damit aber nicht beigelegt. Hunderte griechische und mazedonische Nationalisten demonstrierten gegen das Abkommen.

"Historischer Schritt"
Griechenland und Mazedonien legen Namensstreit bei

Griechenland und Mazedonien legen Namensstreit bei

Die linken Regierungschefs in Skopje und Athen sind über ihre Schatten gesprungen. Das Abkommen steht. Dennoch ist der Zwist um den Namen Mazedoniens noch nicht ausgestanden. Auf beiden Seiten wird Widerstand gegen das Abkommen organisiert.

Hungersnot und Bombenhagel
Angriff auf zentralen Hafen im Jemen bedroht Hunderttausende

Angriff auf zentralen Hafen im Jemen bedroht Hunderttausende

Schon jetzt bezeichnen die Vereinten Nationen den Krieg im Jemen als die weltweit schlimmste humanitäre Katastrophe. Mehr als 22 Millionen Menschen sind auf Hilfe angewiesen. Eine neue Militäroffensive zielt auf die "Lebensader" des Landes.

Vergeltungszölle kommen
EU reicht WTO-Klage gegen US-Strafzölle ein

EU reicht WTO-Klage gegen US-Strafzölle ein

Das monatelange Gezerre hat für die EU kein gutes Ende genommen: Die von den USA verhängten Strafzölle auf Stahl und Aluminium sind seit Freitagmorgen gültig. Doch weder die EU noch andere Länder wollen sich das bieten lassen.

Ein Loch mitten in der EU
Gipfel diskutiert Perspektive für Balkan

Gipfel diskutiert Perspektive für Balkan

Eine Europäische Union mit mehr als 30 Mitgliedsländern? Zumindest die EU-Kommission hält das für wünschenswert und lockt Balkanstaaten wie Montenegro und Serbien sogar mit dem konkreten Datum 2025. Jetzt diskutieren zunächst die Staats- und Regierungschefs.

Treffen in Sofia
Europäer bereiten Rettungsmaßnahmen für Iran-Abkommen vor

Europäer bereiten Rettungsmaßnahmen für Iran-Abkommen vor

Die Chancen sind mäßig, aber die Europäer sind fest entschlossen: Das Atomabkommen mit dem Iran soll gerettet werden. Der erste Schritt auf dem schwierigen Weg wird schon vorbereitet.

Fragen und Antworten
Zweckoptimismus gegen die Hilflosigkeit

Zweckoptimismus gegen die Hilflosigkeit

Dem Atomabkommen mit dem Iran droht nach dem einseitigen Ausstieg der USA das Aus. Bei den Rettungsversuchen geht es nun vor allem um die Frage: Wie weit sind die Europäer bereit zu gehen?

Putin bei der Eröffnung
Brücke verbindet Russland mit annektierter Krim

Brücke verbindet Russland mit annektierter Krim

Vier Jahre nach der Annexion der Halbinsel ist es soweit: Die Krim-Brücke als Verbindung zum russischen Kernland ist fertig. Staatschef Putin setzt sich mit dem Prestigeprojekt ein politisches Denkmal.