• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

mueller,robert

Person
MUELLER, ROBERT

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Befugnisse an Barr erteilt
Trump startet "Gegen-Untersuchung" zu Russland-Affäre

Trump startet "Gegen-Untersuchung" zu Russland-Affäre

US-Präsident Donald Trump hat die Russland-Untersuchungen gegen ihn und sein Umfeld stets verteufelt - und gefordert, man müsse sich genau anschauen, wie die Ermittlungen überhaupt zustande gekommen seien. Darauf hat er seinen Justizminister nun angesetzt.

Politischer Streit in den USA
Demokraten wollen kein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

Demokraten wollen kein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

Washington (dpa) - Trotz der Eskalation im Streit mit US-Präsident Donald Trump wollen die Demokraten im Abgeordnetenhaus ...

Streit mit den Demokraten
Niederlage für Trump im Kampf um Offenlegung seiner Finanzen

Niederlage für Trump im Kampf um Offenlegung seiner Finanzen

Die Demokraten im US-Kongress versuchen auf diversen Wegen, Einblick in die Finanzen von Präsident Trump zu bekommen. Der wehrt sich mit aller Kraft dagegen - auch vor Gericht. Nun kassiert er dort zum zweiten Mal eine Schlappe. Beendet ist die Sache damit längst nicht.

Wegen Russland-Untersuchungen
Trump will Zusammenarbeit mit Demokraten aufkündigen

Trump will Zusammenarbeit mit Demokraten aufkündigen

Der US-Präsident und die Demokraten liefern sich seit Monaten heftige politische Kämpfe. Die Auseinandersetzung erreicht nun einen weiteren vorläufigen Höhepunkt: mit dem abrupten Ende eines Treffens im Weißen Haus und einer eigenwilligen Drohung des Präsidenten.

Bericht der "New York Times"
Barr lässt Ursprünge der Russland-Ermittlungen prüfen

Barr lässt Ursprünge der Russland-Ermittlungen prüfen

Für Donald Trump waren die Ermittlungen wegen einer möglichen russischen Einflussnahme auf seinen Wahlkampf immer eine "Hexenjagd". Nun will sein Justizminister herausfinden lassen, wer damals den Anstoß zu der Untersuchung gab.

Russland-Affäre
Streit zwischen Trump und Demokraten im Kongress eskaliert

Streit zwischen Trump und Demokraten im Kongress eskaliert

Mit ihrer neuen Mehrheit im US-Repräsentantenhaus setzen die Demokraten dem US-Präsidenten seit Monaten zu und fordern immer neue Unterlagen an. Donald Trump wehrt sich vehement dagegen. Nun gehen beide Seiten ungewöhnliche Schritte.

"Noch viel zu erzählen"
Trump-Ex-Anwalt Michael Cohen verspricht neue Enthüllungen

Trump-Ex-Anwalt Michael Cohen verspricht neue Enthüllungen

Washington/New York (dpa) - Der frühere Anwalt von US-Präsident Donald Trump, Michael Cohen, hat seine dreijährige ...

Mueller-Bericht
Pelosi bezichtigt US-Justizminister Barr Lüge vor Kongress

US-Justizminister Barr hat bei seiner Befragung vor dem Senat seinen Umgang mit dem Mueller-Bericht verteidigt und Präsident Trump in Schutz genommen. Die Demokraten sind nicht nur unzufrieden mit den Aussagen - sie erheben schwere Vorwürfe gegen den Minister.

Wegen Herausgabe von Daten
Trump-Familie verklagt die Deutsche Bank

Trump-Familie verklagt die Deutsche Bank

Donald Trump wehrt sich mit allem, was er hat: Seine Finanzen sollen auf keinen Fall an die Öffentlichkeit. Jetzt klagen er und seine Kinder gegen ein Auskunftsersuchen, das auch die Deutsche Bank betrifft. Es ist nicht die erste Klage - und wohl auch nicht letzte.

Rod Rosenstein
Stellvertretender US-Justizminister reicht Rücktritt ein

Stellvertretender US-Justizminister reicht Rücktritt ein

Rod Rosenstein hatte die Ermittlungen in der Russland-Affäre beaufsichtigt. Schon lange gab es Gerüchte über einen möglichen Rückzug des US-Vize-Justizministers.

Walk of Fame
Hollywood-Stern von Donald Trump erneut beschädigt

Hollywood-Stern von Donald Trump erneut beschädigt

Wiederholt wurde der Hollywood-Stern von Donald Trump Zielscheibe für Protestaktionen. Jetzt rückte ein Trump-Gegner mit Farbe an.

Russland-Untersuchungen
Trumps Ex-Berater soll im Kongress aussagen

Trumps Ex-Berater soll im Kongress aussagen

In den Untersuchungen von Sonderermittler Robert Mueller war Donald McGahn eine der Schlüsselfiguren. Nun wird der Ex-Berater von US-Präsident Trump vor dem Kongress aussagen müssen.

Washington

Ermittlungen
Demokraten suchen Strategie

Nach der Veröffentlichung des Berichts zur Russland-Affäre ringen die US-Demokraten um eine Strategie zum weiteren ...

Kommentar

Mueller-Report in USA
Keine Absolution
von Friedemann Diederichs

Die US-Demokraten setzen weiter große Hoffnungen darauf, dass der nun dem Kongress präsentierte Bericht von Russland-Sonderermittler ...

Belastendes Material
Nach Mueller-Bericht: Demokraten ringen um Strategie

Nach Mueller-Bericht: Demokraten ringen um Strategie

Wie geht es nach dem Mueller-Bericht weiter? Während die Demokraten eine Antwort auf diese Frage suchen, wischt Donald Trump jede Kritik weg. Bei seinen Republikanern lässt aber eine Aussage aufhorchen.

US-Wahlkampf 2016
Demokraten ringen nach Mueller-Bericht um Strategie

Demokraten ringen nach Mueller-Bericht um Strategie

Wie geht es nach dem Mueller-Bericht weiter? Während die Demokraten eine Antwort auf diese Frage suchen, wischt Donald Trump jede Kritik weg. Bei seinen Republikanern lässt aber eine Aussage aufhorchen.

Washington

Russland-Affäre
448 Seiten, die Bände sprechen

448 Seiten, die Bände sprechen

Fast vier Wochen lang musste die Öffentlichkeit auf Details aus dem Bericht warten. Jetzt steht fest: Die Erkenntnisse des Sonderermittlers haben es in sich. Donald Trump sieht das anders.

Russland-Affäre
Demokraten machen nach Mueller-Bericht Druck auf Trump

Demokraten machen nach Mueller-Bericht Druck auf Trump

Lange wartete ganz Amerika ungeduldig auf den Abschlussbericht von Sonderermittler Mueller zur Russland-Affäre. Nun ist er da - und wird von Getreuen und Gegnern des Präsidenten komplett unterschiedlich interpretiert. Die Demokraten lassen nicht locker. Im Gegenteil.

Russland-Affäre
448 Seiten, die Bände sprechen über Donald Trump

448 Seiten, die Bände sprechen über Donald Trump

Fast vier Wochen lang musste die Öffentlichkeit auf Details aus Muellers Bericht warten. Jetzt steht fest: Die Erkenntnisse des Sonderermittlers haben es in sich. Donald Trump sieht das anders.