• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de

nauhauser,niels

Frankfurt/Berlin

Geld
Marketing-Gag in der Zinsflaute

Ein Online-Portal nutzt die Zinsflaute für eine Marketingaktion: Auf der Berliner Vergleichsplattform Smava können Verbraucher seit Montag einen Ratenkredit ...

Online-Vergleichsplattform
Marketing in der Zinsflaute: Smava schenkt Kreditkunden Geld

Marketing in der Zinsflaute: Smava schenkt Kreditkunden Geld

Frankfurt/Berlin (dpa) - Ein Online-Portal nutzt die Zinsflaute für eine Marketingaktion: Auf der Vergleichsplattform Smava können Verbraucher seit Montag ...

Gerichtliche Prüfung
Strafzinsen: Verbraucherschützer klagen gegen Volksbank

Strafzinsen: Verbraucherschützer klagen gegen Volksbank

Reutlingen (dpa) - Im Streit um mögliche Strafzinsen für Kleinsparer hat die Verbraucherzentrale (VZ) Baden-Württemberg eine Unterlassungsklage gegen die ...

Verbraucherschützer alarmiert
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht

Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht

Eines ist klar: Wer mit seinem Girokonto im Minus ist, zahlt Zinsen an die Bank. Wer im Plus ist, bitteschön auch - so zumindest konnte man einen umstrittenen Preisaushang einer Volksbank interpretieren. Nun macht die Bank einen Rückzieher, zumindest teilweise.

Karlsruhe

Justiz
Klagen gegen Bausparkassen

Klagen gegen Bausparkassen

Seit 2015 kündigt die Bausparbranche gut verzinste Altverträge. Das ist rechtlich wasserdicht – doch wie steht es um die neuen Methoden?

Verbraucherzentrale klagt
Streit um Bausparklausel: Gericht entscheidet im Spätsommer

Streit um Bausparklausel: Gericht entscheidet im Spätsommer

Verbraucherschützer gegen Bausparkassen - diese Konstellation gibt es immer wieder vor Gericht. Zuletzt ging es um Kündigungen von gut verzinsten Altverträgen. Nun steht eine andere Klausel im Fokus, die Kassen künftig nutzen könnten, um Altkunden loszuwerden.

Am Bedarf vorbei
Passende Finanzprodukte sind nicht leicht zu finden

Passende Finanzprodukte sind nicht leicht zu finden

Bausparvertrag, Rentenversicherung, Fondssparplan - es gibt viele Finanzprodukte. Aber nicht immer passt ein Produkt zu den Bedürfnissen des Anlegers. Die Finanzmarktrichtlinie MIFID II soll das ändern. Anleger befreit das aber nicht von ihrer Verantwortung.

Kritik an Finanzplattformen
Geldanlage 4.0: Robo-Advisor bieten keine Beratung

Geldanlage 4.0: Robo-Advisor bieten keine Beratung

Einfach ein paar Auswahlkriterien eingeben und schon erhält man passende Finanzprodukte? Das erhoffen sich viele Anleger, die im Internet einen Robo-Advisor nutzen. Doch Verbraucherschützer warnen vor solchen «Online-Beratern».

Passendes Produkt finden
Finanzberatung: Vertrauen ist gut - Kontrolle besser

Finanzberatung: Vertrauen ist gut - Kontrolle besser

Sein Geld richtig anzulegen, ist nicht einfach. Es gibt viele Produkte, die oft nicht einfach zu verstehen sind. Dennoch sollten Sparer nicht unvorbereitet zu einer Finanzberatung gehen. Folgende Punkte sollten sie sich vorher überlegen:

Recht einfach
VL-Fondssparplan abschließen - So kommen Sparer zum Vertrag

VL-Fondssparplan abschließen - So kommen Sparer zum Vertrag

Arbeitnehmer freuen sich über zusätzliches Geld vom Chef. Das nennt sich vermögenswirksame Leistungen. Wie viel gezahlt wird und welche Sparformen sich dafür wirklich lohnen, erklärt Verbraucherschützer Niels Nauhauser.

Stuttgart

Nach Bgh-Urteil
Dürfen Bausparer doch noch hoffen?

Dürfen Bausparer doch noch hoffen?

Mehr als eine Viertelmillion Bausparverträge sind seit 2015 gekündigt worden, weil die Sparer lieber Guthabenzinsen haben wollen, anstatt ein Darlehen abzurufen. Das ist rechtmäßig, urteilte der BGH. Aber nicht in allen Fällen, sagen nun Verbraucherschützer.

Nach BGH-Urteil
Verbraucherschützer machen Bausparern etwas Hoffnung

Verbraucherschützer machen Bausparern etwas Hoffnung

Mehr als eine Viertelmillion Bausparverträge sind seit 2015 gekündigt worden, weil die Sparer lieber Guthabenzinsen haben wollen, anstatt ein Darlehen abzurufen. Das ist rechtmäßig, urteilte der BGH. Aber nicht in allen Fällen, sagen nun Verbraucherschützer.

Nach BGH-Urteil
Verbraucherschützer machen Bausparern etwas Hoffnung

Verbraucherschützer machen Bausparern etwas Hoffnung

Mehr als eine Viertelmillion Bausparverträge sind seit 2015 gekündigt worden, weil die Sparer lieber Guthabenzinsen haben wollen, anstatt ein Darlehen abzurufen. Das ist rechtmäßig, urteilte der BGH. Aber nicht in allen Fällen, sagen nun Verbraucherschützer.

Flüssige Schätze
Wein ist komplizierte Geldanlage

Wein ist komplizierte Geldanlage

Geld kann in Kunst angelegt werden, in Briefmarken, Münzen, Oldtimer und auch in Wein. In Zeiten des Zinstiefs winkt bei Luxusgütern eine teils stattliche Rendite. Nicht immer geht das gut - dann kann sich der Gaumen freuen.

Sehnsucht nach Zinsen
Finanzportale locken ins EU-Ausland

Finanzportale locken ins EU-Ausland

Geld aufs Sparbuch und Jahr für Jahr ansehnliche Zinsen einstreichen. Was früher üblich war, klingt heute wirklichkeitsfremd. Moment mal - im Internet gibt es doch Angebote für attraktive Festgelder. Also per Klick ins Zinsglück?

Berlin/Oldenburg

Erste Geldinstitute Kassieren Ab
Gebühren fürs Geldabheben nun auch im Nordwesten

Gebühren fürs Geldabheben nun auch  im Nordwesten

Abzocke oder überlebensnotwendig? Auch einige Banken und Sparkassen in der Region verlangen mittlerweile Geld von eigenen Kunden. Bis zu einem Euro wird je nach Kontomodell fällig. Kritik kommt von Verbraucherschützern.

Karlsruhe

Bundesgerichtshof
Richter lassen Bausparer fallen

Richter  lassen  Bausparer fallen

Geldanlagen, die ohne Risiko reichlich Zinsen abwerfen, sind nicht mehr zu haben. Deshalb hängen Bausparer an ihren alten Verträgen.

Karlsruhe

Nach Urteil Vom Bundesgerichtshof
Was Bausparer jetzt wissen müssen

Was  Bausparer jetzt wissen müssen

Wegen der hohen Zinsen haben Bausparkassen ihren Kunden geschätzt rund 250.000 ältere Verträge gekündigt – Zurecht, wie das der BGH urteilt. Der nächste Konflikt ist vorprogrammiert.

Die Bauspar-Bredouille
Branche zittert vor Grundsatz-Urteil

Branche zittert vor Grundsatz-Urteil

Wegen der hohen Zinsen haben Bausparkassen ihren Kunden geschätzt 250 000 ältere Verträge gekündigt. Was, wenn sie das gar nicht durften? Verbraucherschützer hoffen auf ein Machtwort aus Karlsruhe.