• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

oswald,denis

Person
OSWALD, DENIS

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Pyeongchang

Olympia
Nach Urteil: Klagen sich weitere russische Sportler ein?

Präsident Wladimir Putin hält wieder alle Trümpfe in der Hand. Werden seine russischen Sportler nach dem Triumph ...

Überraschendes CAS-Urteil
Sanktionen gegen 28 Russen aufgehoben

Sanktionen gegen 28 Russen aufgehoben

Gut eine Woche vor den Olympischen Winterspielen hat der Internationale Sportgerichtshof sein Urteil gesprochen: Dem Einspruch von 28 russischen Wintersportlern gegen ihren Olympia-Bann durch das IOC hat der CAS stattgegeben.

Fragen und Antworten
CAS-Urteil: Sanktionen gegen 28 Russen aufgehoben

CAS-Urteil: Sanktionen gegen 28 Russen aufgehoben

Gut eine Woche vor den Olympischen Winterspielen hat der Internationale Sportgerichtshof sein Urteil gesprochen: Dem Einspruch von 28 russischen Wintersportlern gegen ihren Olympia-Bann durch das IOC hat der CAS stattgegeben.

Olympia-Bann
CAS verkündet Entscheidung im russischen Doping-Skandal

CAS verkündet Entscheidung im russischen Doping-Skandal

Dieses Urteil wird mit Spannung erwartet. Seit Wochen beschäftigt sich das höchste Schiedsgericht des Sports mit den vom IOC  ausgesprochenen lebenslangen Sperren russischer Wintersportler. Am Donnerstag wird nun eine Entscheidung verkündet.

Einspruch von 39 Sportlern
CAS-Urteil: Hat Olympia-Bann der Russen Bestand?

CAS-Urteil: Hat Olympia-Bann der Russen Bestand?

Olympia-Aus für immer oder Aufatmen und Neustart? Gut eine Woche vor den Winterspielen entscheidet sich das Schicksal von 39 russischen Sportlern. Sie hatten beim Internationalen Sportgerichtshof Einspruch gegen ihren lebenslangen Olympia-Bann durch das IOC erhoben.

CAS-Entscheid nicht vor 30.1.
IOC-Kriterien zur Russen-Auswahl - Kein Olympia-Boykott

Das IOC beugt sich der internationalen Kritik und veröffentlicht die Kriterien für die Auswahl russischer Athleten, die bei den Winterspielen in Pyeongchang zugelassen werden sollen. Russlands Sportstar Issinbajewa appelliert, nicht mit den Sperren zu hadern.

IOC nennt Kriterien
Issinbajewa appelliert: Sperren akzeptieren

Issinbajewa appelliert: Sperren akzeptieren

Das IOC beugt sich der internationalen Kritik und veröffentlicht die Kriterien für die Auswahl russischer Athleten, die bei den Winterspielen in Pyeongchang zulassen werden wollen. Russlands Sportstar Issinbajewa appelliert, nicht mit den Sperren zu hadern.

CAS-Prozess
Bleiben die russischen Sportler für Olympia gesperrt?

Bleiben die russischen Sportler für Olympia gesperrt?

Die lebenslang für Olympia gesperrten russischen Sportler gehen vor dem Internationalen Sportgerichtshof gegen ihre Strafen vor. Das IOC ist sich seiner Sache sicher, doch es gibt durchaus Zweifel. Viel kommt wohl auf den Kronzeugen an.

Dopingsskandal
Mutko lehnt Rücktritt ab - Medwedew leugnet Staatsdoping

Mutko lehnt Rücktritt ab - Medwedew leugnet Staatsdoping

Russland hält konsequent die Linie des Leugnens. Auch Regierungschef Medwedew weist den Vorwurf des organisierten Dopings zurück. Und der lebenslang für Olympia gesperrte Vizeregierungschef Mutko kann gar nicht verstehen, warum er als Fußball-WM-Macher zurücktreten soll.

Zusammenstellung
Pressestimmen zur IOC-Entscheidung im Fall Russland

Pressestimmen zur IOC-Entscheidung im Fall Russland

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat internationale Pressestimmen zur Entscheidung über den Ausschluss ...

Dopingskandal
IOC berät über Strafe - Russland will Sportler schützen

IOC berät über Strafe - Russland will Sportler schützen

Egal, was das Internationale Olympische Komitee im russischen Dopingskandal für Strafen verhängt, die Sport-Weltmacht bringt sich schon einmal in Stellung. Staatschef Putin will seine Sportler schützen.

Lausanne

Olympia
Sportwelt wartet auf IOC-Entscheidung

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) entscheidet am Dienstag in Lausanne über Sanktionen gegen Russland ...

Verstöße gegen Dopingregeln
IOC sperrt vier weitere russische Wintersportler

IOC sperrt vier weitere russische Wintersportler

Der Bannstrahl des IOC trifft immer mehr russische Athleten, der Dopingproben von den Sotschi-Spielen manipuliert sein sollen. Auch Bob-Doppel-Olympiasieger Alexander Subkow wurde nun gesperrt. Er erhebt schwere Anschuldigungen gegen die IOC-Kommission.

Olympische Spiele
Putin sieht Doping-Kampagne: Weitere vier Skiläufer gesperrt

Putin sieht Doping-Kampagne: Weitere vier Skiläufer gesperrt

Weitere vier russische Skilangläufer sind wegen Dopingverdachts für sämtliche Olympischen Spiele gesperrt worden. Kremlchef Putin kritisiert das IOC und wittert eine Kampagne vor der russischen Präsidentenwahl im März.

Russlands Vizeregierungschef
Mutko sieht Dopingsperren als Angriff auf russischen Sport

Mutko sieht Dopingsperren als Angriff auf russischen Sport

Moskau (dpa) - Russlands Vizeregierungschef Witali Mutko hat die lebenslangen Olympiasperren für russische Sportler ...

Keine Vorverurteilung
IOC-Entscheid im Russland-Skandal im Dezember

IOC-Entscheid im Russland-Skandal im Dezember

Das Internationale Olympische Komitee will auf der Exekutivsitzung vom 5. bis 7. Dezember in Lausanne über Sanktionen im russischen Doping-Skandal entscheiden.

Oslo

31 Biathleten unter Dopingverdacht

Der Internationalen Biathlon Union (IBU) liegt eine Liste mit 31 dopingverdächtigen Russen vor. Das bestätigte ...

Nachbeben mit Folgen
McLaren nimmt IOC und Verbände in die Pflicht

McLaren nimmt IOC und Verbände in die Pflicht

Tausende Beweise liegen auf dem Tisch - nun müssen die Vorwürfe geprüft werden. Doch bis im russischen Dopingskandal Anklagen erhoben, Urteile gefällt und Sanktionen verhängt werden, kann noch viel Zeit ins Land gehen. Noch sind über 1000 Namen geheim.

Monaco

Olympia
IOC-Funktionäre winken Bachs Vorschläge durch

Nach der historischen Reform-Session lächelte IOC-Präsident Thomas Bach zufrieden. Ohne Gegenstimme verabschiedeten ...