• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Klarer Wahlsieg für Rot-Grün  – CDU historisch schwach
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 28 Minuten.

Liveblog Zur Hamburger Bürgerschaftswahl
Klarer Wahlsieg für Rot-Grün – CDU historisch schwach

NWZonline.de

porsche,wolfgang

Person
PORSCHE, WOLFGANG

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Porträt
Herbert Diess führt VW

Herbert Diess führt VW

Schon zu BMW-Zeiten war eine wichtige Rolle bei VW ein Wunschziel für ihn. 2015 kam Herbert Diess dann tatsächlich nach Wolfsburg - kurz bevor "Dieselgate" losbrach. Nun wird er der neue starke Mann bei Volkswagen.

Porträt
Herbert Diess: Effizienz-Experte und nüchterner Kommunikator

Schon zu BMW-Zeiten war eine wichtige Rolle bei VW ein Wunschziel für ihn. 2015 kam Herbert Diess dann tatsächlich nach Wolfsburg - kurz bevor "Dieselgate" losbrach. Als möglicher Lenker der gesamten Gruppe wäre er ein verbindlicher, aber auch nicht einfacher Vorstandschef.

Aufsichtsrat wird erweitert
Generationswechsel beim Porsche-Clan

Generationswechsel beim Porsche-Clan

Die erste Generation bei Porsche: das war der legendäre Ingenieur, Firmengründer und Käfer-Erfinder Ferdinand Porsche. Inzwischen übernimmt in dem Clan immer mehr die vierte Generation das Ruder.

Wer rückt nach?
Ex-VW-Patriarch Piëch legt sein letztes Automandat nieder

Ex-VW-Patriarch Piëch legt sein letztes Automandat nieder

Stuttgart (dpa) - Der frühere VW-Konzernlenker Ferdinand Piëch (80) gibt wie geplant seinen letzten wichtigen Posten ...

Hannover/Wolfsburg

Autobauer
Auch noch Untreue bei VW?

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und das Unternehmen VW haben einen Medienbericht über einen ...

Piëch im Blickpunkt
VW und Weil weisen Bericht über Untreueverdacht zurück

VW und Weil weisen Bericht über Untreueverdacht zurück

Um Volkswagen wird es nicht ruhig. Es gibt neue Vorwürfe um die Nutzung von Firmenjets durch Vorstände. VW und das Land Niedersachsen dementieren. Welche Rolle spielt Ex-Aufsichtsratschef Piëch?

Porsche-SE-Versammlung
Ferdinand Piëch tritt beim Porsche-Aktionärstreff auf

Ferdinand Piëch tritt beim Porsche-Aktionärstreff auf

Jahrzehntelang war er eine, vielleicht sogar die prägende Figur in der deutschen Autobranche: Ferdinand Piëch. Der Enkel des Firmengründers und VW-Käfer-Entwicklers Ferdinand Porsche betrat am Dienstag mal wieder die Autobühne - wohl zum letzten Mal.

Milliardenschweres Aktienpaket
Piëch verkauft VW-Aktienpaket und kündigt Abschied an

Jahrzehntelang ging wenig bei Volkswagen ohne Ferdinand Piëch. 2015 ging er im Streit, blieb über seine Anteile am VW-Hauptaktionär Porsche SE aber mit an Bord. Nun zieht er sich fast ganz zurück.

Stuttgart

Piëch Verkauft Aktienpaket
Früherer VW-Konzernlenker verliert an Einfluss

Früherer VW-Konzernlenker verliert an Einfluss

Milliardenschwer ist das Aktienpaket, das der frühere Autopatriarch abgibt. Ihm bleibt ein Aufsichtsratsmandat bei der VW-Dachgesellschaft Porsche SE. Vorerst.

Stuttgart/Wolfsburg

Autobauer
Ferdinand Piëch will VW-Anteile abstoßen

Ferdinand Piëch will VW-Anteile abstoßen

Der frühere VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch prüft einen Verkauf seiner Anteile an dem Autobauer. Die Porsche-Dachgesellschaft ...

Früherer VW-Aufsichtsratschef
Piëch will letzten Einfluss auf VW abgeben

Piëch will letzten Einfluss auf VW abgeben

Einst war Ferdinand Piëch der wichtigste Mann im VW-Konzern, er hatte den Autobauer seit den 1990er Jahren groß gemacht. Nach einem beispiellosen Machtverlust will der "Alte" nun einen beträchtlichen Teil seiner Aktien loswerden. Zieht er sich ganz zurück?

Stuttgart/Wolfsburg

Ferdinand Piëch Bei Vw
Zieht sich der Patriarch nun ganz zurück?

Zieht sich der Patriarch nun ganz zurück?

Einst war Ferdinand Piëch der wichtigste Mann im VW-Konzern, er hatte den Autobauer seit den 1990er Jahren groß gemacht. Nach einem beispiellosen Machtverlust will der „Alte“ nun einen beträchtlichen Teil seiner Aktien loswerden.

Letzter Schritt zu Entmachtung
"BamS": Piëch droht Porsche-Aufsichtsratsposten zu verlieren

"BamS": Piëch droht Porsche-Aufsichtsratsposten zu verlieren

Er galt lange als mächtigster Mann bei VW. Nun wackelt einem Zeitungsbericht zufolge Ferdinand Piëchs Stuhl im Aufsichtsrat der Porsche SE. Es ist der letzte verbliebene Posten des 79-Jährigen im Konzern.

Berlin/Stuttgart

Aufsichtsratsposten Bei Porsche
Wird Piëch komplett aus seinem Lebenswerk vertrieben?

Wird Piëch komplett aus seinem Lebenswerk vertrieben?

Er galt lange als mächtigster Mann bei VW. Nun wackelt einem Zeitungsbericht zufolge Ferdinand Piëchs Stuhl im Aufsichtsrat der Porsche SE. Es ist der letzte verbliebene Posten des 79-Jährigen im Konzern.

Nach Opel-Übernahme durch PSA
Autoindustrie erwartet weitere Allianzen

Autoindustrie erwartet weitere Allianzen

Die Übernahme von Opel durch PSA ist ein großes Thema auf dem Genfer Autosalon. Der technologische Umbruch zwingt alle Anbieter zu enormen Investitionen - die Konzerne suchen neue Partner.

Wolfsburg/Berlin

Dieselgate Bei Volkswagen
Sie spielen die Hauptrollen im Abgasskandal

Sie spielen die Hauptrollen im Abgasskandal

Eine Affäre, viele Akteure: Die Aufklärung von „Dieselgate“ kommt bei Volkswagen weiter nur in kleinen Schritten voran. Immer wieder gibt es neue Wendungen. Eine Übersicht der zentralen Figuren.

Berlin/Wolfsburg

Konflikt Im Vw-Dieselskandal
VW-Aufsichtsrat vs. Ferdinand Piëch

VW-Aufsichtsrat vs. Ferdinand Piëch

Was treibt Ferdinand Piëch um? Bei der Aufarbeitung des Dieselskandals häufen sich seine Vorwürfe gegen frühere VW-Weggefährten. Der Volkswagen-Aufsichtsrat reagiert ungewöhnlich scharf – und könnte zu einem Gegenschlag ausholen.

Meschke bleibt

Meschke bleibt

Beim Sportwagenbauer Porsche wurde der Vertrag mit dem Finanzvorstand (Bild) jetzt um fünf Jahre verlängert. Der ...

Wolfsburg

Autobau
VW-Betriebsrat attackiert Porsche

VW-Betriebsrat attackiert Porsche

Konzernchef Müller sieht eine andere Lage in den USA. „Emotional“ könne er den Ärger der Kunden indes verstehen.