• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

rees-mogg,jacob

Person
REES-MOGG, JACOB

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Schmutziger Wahlkampf
Stalin-Methoden und Putin-Fans: Johnson keilt gegen Labour

Stalin-Methoden und Putin-Fans: Johnson keilt gegen Labour

Es wird ein kurzer Wahlkampf im Vereinigten Königreich: Bereits am 12. Dezember entscheiden die Briten über ein neues Parlament. Premier Boris Johnson drückt aufs Tempo - mit harschen Tönen.

Präsident des Unterhauses
John Bercow verlässt britisches Parlament

Schrille Krawatten, wortgewaltig und von hohem Unterhaltungswert: John Bercow gibt sein Amt als Präsident des britischen Unterhauses auf. Im Streit um den Brexit hat er eine gewichtige Rolle gespielt.

Ringen um den Brexit
Johnson für Neuwahl des Unterhauses im Dezember

Johnson für Neuwahl des Unterhauses im Dezember

Eine Neuwahl in Großbritannien scheint unausweichlich. Premierminister Johnson schlägt nun den 12. Dezember für eine Abstimmung vor. Das Parlament könnte darüber am Montag entscheiden - wenn vorher die EU-Länder einer Fristverlängerung zustimmen.

"Abwarten und Tee trinken"
Noch kein Durchbruch im Brexit-Streit

Noch kein Durchbruch im Brexit-Streit

Bis zum EU-Gipfel ab Donnerstag soll eine Lösung für einen geregelten Brexit gelingen. Der britische Premierminister will offenbar einen Deal mit der EU. Doch die größte Hürde wartet wie immer im britischen Parlament.

London

Brexit
Konservative schäumen vor Wut

Konservative schäumen vor Wut

Nach dem historischen Urteil tagt das Parlament in London wieder. Die Stimmung im Haus ist aber gespalten.

Brexit-Drama geht weiter
Medien: No-Deal-Gegner erwägen Klage gegen Johnson

Medien: No-Deal-Gegner erwägen Klage gegen Johnson

Der britische Premier weckt Befürchtungen, er könne sich über ein Gesetz gegen einen No-Deal-Brexit hinwegsetzen. Experten warnen, Johnson könne im Extremfall im Gefängnis landen. Bei Demos für und gegen den Brexit in London herrscht eine bedrohliche Stimmung.

Vorsitzender des Unterhauses
Provokation im britischen Parlament? Rees-Mogg legt sich hin

Provokation im britischen Parlament? Rees-Mogg legt sich hin

London (dpa) - Es ist eine der wichtigsten Debatten in der Geschichte des britischen Parlaments - doch der erzkonservative ...

Analyse
Wie der Brexit die britische Verfassung bedroht

Wie der Brexit die britische Verfassung bedroht

Kaum eine Demokratie ist so alt und eingespielt wie die britische. Doch das Funktioneren der ungeschriebenen Verfassung hängt davon ab, dass sich die politischen Akteure an die Spielregeln halten. Im Streit um den Brexit droht diese Übereinkunft zu bröckeln.

Schrullige Typen
Warum die Briten so exzentrisch sind

Warum die Briten so exzentrisch sind

Der neue britische Premierminister Boris Johnson ist in deutschen Augen ein ziemlich schräger Typ. Was daran liegen könnte, dass Politiker in Großbritannien oft die gleiche Ausbildung genießen wie Komiker.

Streit in London geht weiter
Brexit aufgeschoben: EU lässt Briten länger bleiben

Brexit aufgeschoben: EU lässt Briten länger bleiben

Die zerstrittenen britischen Politiker bekommen ein halbes Jahr mehr Zeit, einen Brexit-Kompromiss zu schmieden. Ob sie es dieses Mal schaffen? Schon kurz nach dem EU-Sondergipfel gibt es wieder Streit.

Berlin/London

Eu-Austritt
May trifft Merkel und Macron

May trifft Merkel und Macron

12. April, 30. Juni – oder erst in einem Jahr? Die Briten wollen die EU verlassen, doch wann ist unklar. Und das macht Probleme.

Labour sieht kaum Bewegung
May: EU-Austritt könnte uns durch die Finger schlüpfen

May: EU-Austritt könnte uns durch die Finger schlüpfen

Wann kommt der Brexit - und kommt er überhaupt noch? Alles scheint möglich im endlosen Gezerre um den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union. Premierministerin May mahnt - vor allem ihre eigenen Parteifreunde.

Hintergrund
Das Brexit-ABC: Von A wie Artikel 50 bis Z wie Zollunion

Backstop, No Deal und Yellowhammer. Der Austritt der Briten aus der EU gestaltet sich kompliziert. Der Brexit einmal durchdekliniert von A bis Z.

May bittet Tusk um mehr Zeit
30. Juni oder Mitte 2020? London und EU uneins über Aufschub

30. Juni oder Mitte 2020? London und EU uneins über Aufschub

Eine Woche vor dem geplanten Brexit-Tag wird klar: Es braucht wohl noch einmal mehr Zeit. Wieviel genau, ist umstritten. Zudem herrscht auf dem Kontinent Skepsis, ob ein erneuter Aufschub das Gezerre in London nicht einfach nur verlängert. Auch Berlin ist besorgt.

Kurswechsel bei EU-Austritt
May will Lösung mit Opposition und neuen Brexit-Aufschub

May will Lösung mit Opposition und neuen Brexit-Aufschub

Paukenschlag in London: Premierministerin May will eine weitere Verlängerung der Brexit-Frist. Gleichzeitig streckt sie die Hand in Richtung Opposition aus, um einen Kompromiss zu finden.

Hintergrund
Das Brexit-ABC: Von A wie Artikel 50 bis Z wie Zollunion

Backstop, No Deal und Yellowhammer. Der Austritt der Briten aus der EU gestaltet sich kompliziert. Der Brexit einmal durchdekliniert von A bis Z.

May bietet Rücktritt an
Unterhaus lehnt alle acht Alternativen zum Brexit-Deal ab

Unterhaus lehnt alle acht Alternativen zum Brexit-Deal ab

Das Brexit-Chaos im britischen Parlament geht weiter. Die Abgeordneten lehnen bei einer Testabstimmung alle acht vorgelegten Optionen ab. Hoffnung für die Premierministerin? May bot ihren Rücktritt an, sollte ihr Brexit-Deal doch noch angenommen werden.

London

Eu-Austritt
Unterhaus ist beim Brexit wieder obenauf

Das britische Unterhaus hat im Brexit-Streit teilweise das Ruder übernommen. Gegen den Willen der Regierung wollen ...

Neue Niederlage für May
Britisches Parlament sucht Ausweg aus der Brexit-Sackgasse

Britisches Parlament sucht Ausweg aus der Brexit-Sackgasse

Das Unterhaus wird an diesem Mittwoch über Alternativen zum Brexit-Deal beraten. Fraglich ist, ob das Parlament komplett die Kontrolle übernimmt. Die Premierministerin ist geschwächt wie nie.