• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

reiss-andersen,berit

Person
REISS-ANDERSEN, BERIT

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Kampf gegen den Hunger
Welternährungsprogramm mit Friedensnobelpreis ausgezeichnet

Welternährungsprogramm mit Friedensnobelpreis ausgezeichnet

Der Kampf gegen den Hunger wird in diesem Jahr mit dem wichtigsten politischen Preis der Erde gewürdigt. Das Welternährungsprogramm nimmt den Friedensnobelpreis coronabedingt in Rom statt in Oslo entgegen - und hat eine klare Botschaft an die Welt.

Oslo

Nobelpreis für Kampf gegen Hunger

Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) erhält den diesjährigen Friedensnobelpreis. Das gab das ...

Oslo.

Auszeichnung in Oslo
Friedensnobelpreis für das Welternährungsprogramm

Friedensnobelpreis für das Welternährungsprogramm

Es ist der Höhepunkt der alljährlichen Nobelpreis-Verkündungen: In diesem Jahr ehrt das Komitee nun eine UN-Organisation, die sich dem Kampf gegen Hunger verschrieben hat.

"Stolzer Moment"
Friedensnobelpreis für UN-Welternährungsprogramm

Friedensnobelpreis für UN-Welternährungsprogramm

UN-Organisationen haben es in Zeiten von Donald Trump nicht leicht. Umso wichtiger findet es das Nobelkomitee, eine solche Einrichtung mit dem Friedensnobelpreis zu ehren. Beim Welternährungsprogramm wird gejubelt. Nur einem fehlen die Worte.

Addis Abeba

Friedensnobelpreisträger Abiy Ahmed
Hoffnungsträger am Horn von Afrika

Hoffnungsträger am Horn von Afrika

Abiy ist in Afrika der Mann für den Frieden. Dafür erhält er nun die wichtigste politische Auszeichnung der Welt: den Friedensnobelpreis. Am Ende ist der Äthiopier mit seiner Arbeit aber noch lange nicht.

Porträt
Äthiopiens Abiy Ahmed: Der Reformer vom Horn von Afrika

Äthiopiens Abiy Ahmed: Der Reformer vom Horn von Afrika

Abiy ist in Afrika der Mann für den Frieden. Dafür erhält er die wichtigste politische Auszeichnung der Welt: Den Friedensnobelpreis. Am Ende ist der Äthiopier mit seiner Arbeit aber noch lange nicht.

Porträt
Äthiopiens Abiy Ahmed: Der Reformer vom Horn von Afrika

Äthiopiens Abiy Ahmed: Der Reformer vom Horn von Afrika

Abiy ist in Afrika der Mann für den Frieden. Dafür erhält er die wichtigste politische Auszeichnung der Welt: Den Friedensnobelpreis. Am Ende ist der Äthiopier mit seiner Arbeit aber noch lange nicht.

Friedenszeichen

Friedenszeichen

Jubel, Applaus und Tränen: In einer gefühlsgeladenen Zeremonie haben die beiden diesjährigen Friedensnobelpreisträger ...

Nobelpreis für zwei Mutige
Sexuelle Gewalt als Waffe: Der Kampf gegen Vergewaltigung

Sexuelle Gewalt als Waffe: Der Kampf gegen Vergewaltigung

Hunderttausende Frauen werden in Kriegs- und Konfliktgebieten brutal vergewaltigt. Ihre Körper werden so zum Teil des Schlachtfelds. Der Friedensnobelpreis ehrt nicht nur zwei mutige Menschen, die dagegen kämpfen. Er ist auch eine Mahnung an die internationale Gemeinschaft.

Diese Auszeichnung setzt die Atommächte unter Druck

Diese Auszeichnung setzt die Atommächte unter Druck

„Es ist Wahnsinn, sich von diesen Waffen beherrschen zu lassen“, sagt die Geschäftsführerin der Kampagne Ican, ...

Fragen und Antworten
Preis für die "Rebellion der Schwachen" gegen die Atommächte

Preis für die "Rebellion der Schwachen" gegen die Atommächte

Es ist ein ungleicher Kampf wie David gegen Goliath. 450 Organisationen und 122 Länder wollen neun Atommächte entwaffnen. Die Chancen stehen schlecht. Aber jetzt gibt es einen Achtungserfolg, der die Goliaths von Trump bis Merkel unter Druck setzt.

Oslo

Friedensnobelpreis An Ican
Diese Kampagne will Atomwaffen abschaffen

Diese Kampagne will Atomwaffen abschaffen

Nach der OPCW vor vier Jahren geht der Friedensnobelpreis wieder an eine internationale Organisation, die Massenvernichtungswaffen von diesem Planeten verbannen will. Auf ein Land weist das Nobelkomitee in ihrer Begründung explizit hin.

Bürgerrechtler litt an Krebs
Chinesischer Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist tot

Chinesischer Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist tot

Der 61 Jahre alte Bürgerrechtler litt an Leberkrebs im Endstadium. Nur deshalb wurde er in China vom Gefängnis in ein Krankenhaus verlegt. Der Forderung, Liu Xiaobo zur Behandlung ins Ausland reisen zu lassen, kam Peking jedoch bis zum Schluss nicht nach.

Peking

Liu Xiaobo Ist Tot
Trauer um chinesischen Friedensnobelpreisträger

Trauer um chinesischen Friedensnobelpreisträger

Der 61 Jahre alte Bürgerrechtler litt an Leberkrebs im Endstadium. Nur deshalb wurde er in China vom Gefängnis in ein Krankenhaus verlegt. Der Forderung, Liu Xiaobo zur Behandlung ins Ausland reisen zu lassen, kam Peking jedoch bis zum Schluss nicht nach.

Nobelpreis-Verleihung
Frieden in letzter Minute: Emotionale Feier für Santos

Gerade rechtzeitig zur Nobelpreisverleihung hat Kolumbiens Präsident Santos den Frieden in seinem Land besiegelt. Bei der Feier in Oslo sind auch Opfer des blutigen Guerilla-Kriegs dabei.

Zeremonie in Oslo
Frieden in Kolumbien: Nobelpreis an Santos überreicht

Frieden in Kolumbien: Nobelpreis an Santos überreicht

Ende November schrieb Kolumbien Geschichte: Nach über 50 Jahren machten Regierung und Farc den Weg frei für ein Ende des Guerillakrieges. Für seine Rolle in dem Friedensprozess nimmt Präsident Santos nun den Nobelpreis in Empfang.