• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

rohde,claus

Person
ROHDE, CLAUS

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Döhlen/Haschenbrok

Abfallentsorgung
Bürgerinitiative behält die Deponie weiter im Blick

Seit 2011 hat sich die Bürgerinitiative Steinhöhe mit aller Kraft gegen die geplante Mineralstoffdeponie (Klasse ...

Döhlen/Lüneburg

Justiz
Urteil fällt an diesem Dienstag

Der Nabu klagt gegen den Planfeststellungsbeschluss für die Deponie. Vertreter der Bürgerinitiative waren im Gerichtssaal.

Bergedorf

Museum Im Bergedorfer Krug
Einer kaufte alles, was übrig blieb

Einer kaufte alles, was übrig blieb

Das Museum im Bergedorfer Krug ist Geschichte. Zum Ende wurde es noch einmal richtig emotional. Besondere Stücke wie zum Beispiel Requisiten aus der „Unendlichen Geschichte“ kamen unter den Hammer.

Oldenburg

Musikmagazin Erscheint Seit 40 Jahren
Rock’n’Roll lebt in Oldenburg

Rock’n’Roll lebt in Oldenburg

Heinz-Günther Hartig gibt seit 40 Jahren das Rock’n’Roll-Musikmagazin heraus. Es ist von Fans für Fans gemacht. Am 27. Mai gibt es eine große Party.

Großenkneten/Haschenbrok

Umwelt
Warten auf neuen Antrag des Bodenkontors

Mit dem Stand des juristischen Tauziehens um die geplante Mineralstoffdeponie im Bereich Döhlen/Haschenbrok befasste ...

Großenkneten/Döhlen

Abfall
Kreuzkröten kontra Kies-Kontor

Kreuzkröten kontra Kies-Kontor

Gutachterfehler seien aufgedeckt worden. Schon jetzt werde das Projekt um eine Million teurer; doch der Antragsteller gebe nicht auf.

DöHLEN

Mineralstoffdeponie
„Gravierende Fehler und Missstände“

„Gravierende Fehler und Missstände“

Winzige, belastete Partikel fliegen durch die Luft. Das könne verheerende Folgen für die Landwirtschaft haben.

LANDKREIS

Umwelt
Minister kann für einen Stopp keine Zusage geben

Minister kann für einen Stopp keine Zusage geben

Im Juli 2011 stand Dr. Stefan Birkner schon einmal an der ehemaligen Sandabbaukuhle in Döhlen, damals noch als ...

HASCHENBROK

Deponiegegner
Dem Umweltminister auf den Zahn fühlen

Dem Umweltminister auf den Zahn fühlen

Von Sandgruben und Goldgruben: Gibt es einen Bedarf für die Deponie oder sind es rein wirtschaftliche Motive? Die Gegner vermissen belastbare Zahlen.

DöHLEN

Steinhöhe
Mineralstoffdeponie stößt weiterhin auf Ablehnung

Weiterhin auf Ablehnung stößt das Projekt Mineralstoffdeponie Döhlen bei den Mitgliedern der Bürgerinitiative (BI) ...

DöHLEN

Mineralstoffdeponie
Ein Loch in der Erde keine hinreichende Begründung

Ein Loch in der Erde keine hinreichende Begründung

Wenn der Standort der geplanten Mineralstoffdeponie an der Krumlander Straße wirklich nur danach ausgesucht wurde, ...

DöHLEN

Umwelt
Starker Wind wirbelt die Schadstoffe auf

Starker Wind wirbelt die Schadstoffe auf

Birkner, Staatssekretär im Umweltministerium, und FDP-Landtagsfraktionschef Christian Dürr waren vor Ort. Eingeladen hatte FDP-Kreisfraktionschef Ernst-August Bode.

GROßENKNETEN

Umwelt
Kirche unterstützt die Initiative

Kirche unterstützt die Initiative

Gemeinsam gegen die geplante Deponie: Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Großenkneten ist Mitglied der Bürgerinitiative Steinhöhe geworden.

DöHLEN

Umwelt
Kreis-FDP unterstützt Kampf gegen Deponie

Die FDP-Kreisfraktion hat den Deponiegegnern in Döhlen vor Ort zugesagt, sich auch im Umweltministerium für eine ...

GROßENKNETEN

Umwelt
Deponiegegner machen mobil

Deponiegegner machen mobil

Mehr als 100 Interessierte kamen. Claus Rohde zählte noch einmal die vielen Gefahren auf, die von der Mineralstoffdeponie ausgehen können.

DöHLEN

Umwelt
Bürgerinitiative nimmt den Kampf auf

Bürgerinitiative nimmt den Kampf auf

Die neu gegründete Initiative Steinhöhe hofft auf viele Mitstreiter. Rainer Beewen wurde zum Vorsitzenden gewählt.

DöHLEN

Umwelt
Döhler wollen die Deponie nicht

Döhler wollen die Deponie nicht

Die Bodenkontor Steinhöhe GmbH hat mit so massivem Widerstand nicht gerechnet. Wurde in der Sandgrube vielleicht zu tief gebaggert?