NWZonline.de

sarif,mohammed dschawad

Person
SARIF, MOHAMMED DSCHAWAD

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Gaza-Konflikt
Israelische Flagge in Wien gehisst: Iran sagt Treffen ab

Israelische Flagge in Wien gehisst: Iran sagt Treffen ab

Auf Regierungsgebäuden in Wien wehen am Freitag aus Solidarität israelische Flaggen. Der iranische Außenminister ist "schockiert" - und sagt ein geplantes Treffen in Österreich ab.

Cyberangriff auf Natans
Irans Atomprogramm nach Angriff um Monate zurückgeworfen

Irans Atomprogramm nach Angriff um Monate zurückgeworfen

Ein Angriff auf eine wichtige Anlage im Iran soll das Atomprogramm des Landes weit zurückgeworfen haben. Im Verdacht steht Israel - seit Jahrzehnten Erzfeind Nummer eins der Islamischen Republik.

IAEA
Atombehörde: Iran stockt Vorrat an angereichertem Uran auf

Atombehörde: Iran stockt Vorrat an angereichertem Uran auf

Der Iran steht weiter unter scharfer Beobachtung. Sendet die Islamische Republik Zeichen des guten Willens, sich wieder an die Auflagen des Atom-Deals zu halten? Der jüngste IAEA-Bericht hat eine vorläufige Antwort.

Atomkonflikt
Atomabkommen mit Iran: USA-Angebot weckt Hoffnung

Atomabkommen mit Iran: USA-Angebot weckt Hoffnung

Kann das Aus für das Atomabkommen mit dem Iran doch noch abgewendet werden? Nach Ankündigungen der neuen US-Regierung keimt Hoffnung. Der Iran stellt allerdings Bedingungen.

IAEA-Inspektoren
USA und Europäer warnen Iran im Atomstreit

USA und Europäer warnen Iran im Atomstreit

Im Atomstreit mit dem Iran ist keine Lösung in Sicht. Der Machtwechsel in den USA soll neue Bewegung bringen. Vorerst gilt das aber nur für die Abstimmung Washingtons mit den europäischen Partnern.

Gefahr für die Golfregion?
Iran testet Mittelstreckenraketen

Iran testet Mittelstreckenraketen

Die Raketen reichen bis nach Israel, nun hat sie Iran am Persischen Golf vorgeführt. Berlin, Paris und London zeigen sich außerdem besorgt - Iran will Uranmetall herstellen.

Gemäß neuem Atomgesetz
Iran beginnt laut Regierung mit höherer Urananreicherung

Iran beginnt laut Regierung mit höherer Urananreicherung

Der Schritt kommt wenig überraschend, aber zur Unzeit: Der Iran hat mit der höheren Anreicherung seines Urans begonnen. Die Regierung in Teheran muss umsetzen, was ihr selbst nicht gefällt. Israel sieht in der Entscheidung jedoch eine bedrohliche Absicht.

Zwischen Rache und Diplomatie
Iran: Ermordeter Atomphysiker in Teheran beigesetzt

Iran: Ermordeter Atomphysiker in Teheran beigesetzt

Nach Bidens Sieg gab es im Iran Hoffnungen auf eine Annäherung an den Erzfeind USA. Der Anschlag auf einen Physiker könnte aber die Aussicht auf ruhigere Zeiten zunichte machen. Die Hardliner fordern Rache, Ruhani Diplomatie.

Domino-Effekt droht
Saudi-Arabien schließt atomare Bewaffnung nicht aus

Saudi-Arabien schließt atomare Bewaffnung nicht aus

Das Abkommen zur Verhinderung einer iranischen Atombombe steht seit dem Ausstieg der USA auf der Kippe. Was daraus nach dem Machtwechsel in Washington wird, ist unklar. Ziemlich klar ist dagegen, dass ein Domino-Effekt droht, wenn Iran die Atomkraft militärisch nutzt.

Nach zehn Jahren
Iran verkündet Ende des UN-Waffenembargos

Iran verkündet Ende des UN-Waffenembargos

Iran wieder Waffen und Ausrüstung erwerben. Präsident Hassan Ruhani spricht von einem "diplomatischen Sieg" über die USA. Aus Washington folgt prompt eine Warnung vor Waffengeschäften mit dem Gottesstaat.

"Propagandatrick"
Iran-Sanktionen aus US-Sicht wieder in Kraft

Iran-Sanktionen aus US-Sicht wieder in Kraft

Die Trump-Regierung setzt einseitig UN-Sanktionen gegen den Iran wieder in Kraft. Aus Sicht der EU und der meisten Mitglieder des Weltsicherheitsrates darf sie das gar nicht. Was nun kommt, ist ungewiss.

Pilot musste in Sinkflug
Flugzeug-Vorfall: Iran erwägt rechtliche Schritte gegen USA

Flugzeug-Vorfall: Iran erwägt rechtliche Schritte gegen USA

Ein US-Kampfflugzeug nähert sich einer iranischen Passagiermaschine im syrischen Luftraum. Irans Außenminister wirft den USA Gefährdung von Menschenleben vor. Das US-Militär sieht das anders.

Konfrontation im Golf
Iran erwidert Trumps Drohungen - Spannungen eskalieren

Der Iran und die USA überziehen sich wieder gegenseitig mit Drohungen - wie vor der Corona-Krise. Beide Seiten werfen sich vor, die Spannungen anzuheizen.

MSF steckt fest
US-Sanktionen und Corona: Die Pandemie lähmt den Iran total

US-Sanktionen und Corona: Die Pandemie lähmt den Iran total

Den Iran trifft die Corona-Pandemie besonders hart. Denn schon seit langem leidet das Land unter den Auswirkungen scharfer US-Sanktionen. Doch auch mit Hilfe von außen tut sich der Gottesstaat schwer.

Treffen mit Staatsführung
Atomabkommen: EU-Außenchef reist in den Iran

Atomabkommen: EU-Außenchef reist in den Iran

Seit dem Ausstieg der USA und neuer Sanktionen gegen Teheran wackelt das Atomabkommen mit dem Iran. Nun unternimmt die EU einen neuen Rettungsversuch.

30 Prozent des Westjordanlands
Israels Rechte will nach Trump-Plan rasche Annektierung

Israels Rechte will nach Trump-Plan rasche Annektierung

Trumps Nahost-Plan hat bei den Palästinensern Zorn ausgelöst. Israels Rechte frohlockt dagegen - lehnt allerdings die vorgesehene Gründung eines Palästinenserstaats ab. Sie will rasch vor Ort Fakten schaffen.

Davos

Weltwirtschaftsforum
Von einer Milliarde Jobs und einer Billion Bäume

US-Präsident Donald Trump, Kanzlerin Angela Merkel, Klimaaktivistin Greta Thunberg – das sind die wohl prominentesten ...

Weltwirtschaftsforum
Klima und Geopolitik in Davos

Klima und Geopolitik in Davos

Am Schauplatz des berühmten Romans "Der Zauberberg" von Thomas Mann treffen sich in dieser Woche wieder Spitzenpolitiker, Topmanager und Gesellschaftsvertreter. Dass die weltbekannte und auch kritisierte Tagung in Davos stattfindet, hat Gründe.

Signale aus Teheran
Ruhani: Iran will nicht komplett aus Atomabkommen aussteigen

Ruhani: Iran will nicht komplett aus Atomabkommen aussteigen

Die USA sind ausgestiegen, nun will die EU den Atomdeal mit dem Iran retten. Auch Irans Präsident Ruhani hat gute Gründe, das Abkommen nicht komplett aufzukündigen. Sein Außenminister erhebt aber schwere Vorwürfe gegen die Europäer.