• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Tennishalle in Westerstede brennt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Türen Und Fenster Geschlossen Halten
Tennishalle in Westerstede brennt

NWZonline.de

schinnerer,georg

Person
SCHINNERER, GEORG

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Hude

Pflege und Schnitt von Obstgehölzen

„Schnitt und Pflege der Obstgehölze“ lautet das Thema eines Wochenendkurses der regioVHS Ganderkesee-Hude. Georg ...

Sandhatten

Naturschutz
Interesse an neuer Reihe der Umweltstiftung ist groß

Interesse an neuer Reihe der Umweltstiftung ist groß

Über mangelndes Interesse der Öffentlichkeit an ihrer Arbeit kann sich die Umweltstiftung Weser-Ems (UWE), mit ...

Wunderburg

Wunderburger Moor
Menschen und Schafe helfen der Calluna-Heide

Menschen und Schafe helfen der  Calluna-Heide

Nicht nur die Pestruper Heide blüht, auch im Wunderburger Moor leuchtet die „Calluna-Heide“. Doch im Naturschutzgebiet ...

Landkreis/Wildeshausen/Amelhausen

Kanusaison
Paddelspaß mit Auflagen

Paddelspaß mit Auflagen

Wildcampen ist nicht gerngesehen, auch lautes Feiern ist untersagt: Auf der Hunte gilt es, Regeln zu beachten.

Stenum

Stenumer Holz
Wald wird nicht abgesperrt

Wald wird nicht abgesperrt

Auch künftig wird es einigen Nutzern erlaubt sein, die Waldwege zu verlassen. Doch nichts geht ohne Genehmigung.

Harpstedt/Landkreis kk

Bassumer Friedeholz
Ausschuss ebnet Weg in Richtung Naturschutz

Das Waldstück ist 57 Hektar groß. Nur ein kleiner Bereich befindet sich in Privateigentum.

Dünsen/Harpstedt

Natur
Straßensperre schützt die Kröten

Straßensperre schützt die Kröten

Eine Schranke wird die Gemeindestraße „Im langen Tal“ sperren. Die Notwenigkeit wird jeden Abend überprüft.

Wildeshausen

Gräberfeld
Mehr Heide und mehr Gras

Mehr Heide und mehr Gras

Keine Experimente bei der Beweidung wollen Forstamt und Landkreis auf dem Pestruper Gräberfeld machen. 2017/2018 kommt das bisherige Konzept aber auf den Prüfstand.

Wildeshausen

Natur In Wildeshausen
Beißt sich neuer Biber durch?

Beißt sich neuer  Biber  durch?

Der Biber, der sich seit einigen Jahren an der Hunte heimisch fühlte, ist seit dem Herbst tot. Frische Pfotenabdrücke und Bissspuren deuten jetzt allerdings auf ein zweites Exemplar hin.

Harpstedt

Naturschutz
Schafe sorgen für mehr Luft und Sonne

Schafe sorgen für mehr Luft und Sonne

Das Geld für die Pflege muss vom Land kommen. Axel Brammer will beim Umweltministerium vorsprechen.

Triathleten & süße Mäuse

Triathleten &
 süße Mäuse

Toller Triumph für die Triathleten der Wildeshauser St.-Peter-Schule: 19 Dritt- und Viertklässler, die ein halbes ...

Großenkneten/Huntlosen

Gang im Huntloser Moor

„Begeisterung für die Vielfalt der Natur“: So ist eine Wanderausstellung im Wildeshauser Kreishaus überschrieben. ...

Wildeshausen

Ausstellung
Wie Bauern und Pastoren Natur erforschten

Unter dem Titel „Begeisterung für die Vielfalt der Natur“ steht eine Wanderausstellung der Jade Hochschule, die ...

Hatten/Landkreis

Qualifikation
Neue Gesichter im Kreis der Gästeführer

Neue Gesichter im Kreis der Gästeführer

Acht neue Gästeführer hat die Ländliche Erwachsenenbildung (LEB) von September 2014 bis März 2015 ausgebildet. ...

Wildeshausen

Natur
Biber hat noch genug zu knabbern

Biber hat noch genug zu knabbern

Im vergangenen Jahr wurde bekannt, dass an der Hunte in Wildeshausen wieder ein Biber lebt. NWZ -Leser möchten nun wissen, was aus dem Nager geworden ist.

Hude

Umwelt
Ärger über Kahlschlag am Geestrandgraben

Ärger über Kahlschlag am Geestrandgraben

Der Entwässerungsverband sieht dringenden Handlungsbedarf. Die gefällten Bäume wurden vor mehr als 50 Jahren gepflanzt.

Harpstedt/Wunderburg

Naturschutz
Wunderburger Moor wunderbar feucht

Wunderburger Moor wunderbar feucht

1977 habe der Landkreis einen Graben geschlossen, über den Wasser ablief. Dieser sei auch heute noch trocken, so Bokelmann.

Ganderkesee/Landkreis

Drüsiges Springkraut
„Invasoren“ bleiben bislang unbehelligt

„Invasoren“ bleiben bislang unbehelligt

Vor einem Jahr hatte Georg Müller an den Landkreis appelliert, das Drüsige Springkraut zu bekämpfen. Doch der Kreis konzentriert sich auf einen anderen Neophyten.

Neuer Betrieb in der City

Neuer Betrieb in der City

Bei wundervollem warmem Wanderwetter konnte der Wanderführer im Heimatverein Düngstrup, Volker Reißner, 21 Personen ...