• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

schuster,josef

Person
SCHUSTER, JOSEF

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Aufklärungsquote steigt
Politische Kriminalität: Die radikalen Ränder fransen aus

Politische Kriminalität: Die radikalen Ränder fransen aus

Wenn die Zahl der Straftaten mit politischem Hintergrund sinkt, ist das eigentlich eine gute Nachricht. Innenminister Seehofer sieht trotzdem keinen Anlass zur Freude.

Aufklärung gefordert
Viel Kritik nach Neonazi-Aufmarsch in Plauen

Viel Kritik nach Neonazi-Aufmarsch in Plauen

Einheitliche T-Shirts, Fahnen und Trommeln: Hätte die Polizei den Aufmarsch einer rechtsextremen Partei in Plauen am 1. Mai auflösen können?

Berlin

Steinmeier rechtfertigt Telegramm

Der Zentralrat der Juden hat die Kritik von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Iran begrüßt. „Es ist sehr ...

Göttingen

Zentralrat der Juden protestiert gegen Verleihung

Der Zentralrat der Juden in Deutschland protestiert gegen die geplante Verleihung des Göttinger Friedenspreises ...

Berlin

Zentralrat beklagt Ausmaß des Antisemitismus

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, beklagt die gegenwärtige Dimension des Antisemitismus ...

Berlin

Gedenken
Tag steht für widersprüchliche Historie

Tag steht für widersprüchliche Historie

Vor 80 Jahren kam es zur Pogromnacht. Gedenkveranstaltungen gab es dazu in einer Synagoge und im Reichstag.

Pogromnacht
„Grenze der Toleranz manchmal überschritten“

„Grenze der Toleranz manchmal überschritten“

Josef Schuster

Josef Schuster

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, will erneut für das Amt kandidieren. „Nach ...

Ich kann es überhaupt nicht verstehen

Ich kann es  überhaupt  nicht verstehen

Bonn

Antisemitismus
Entsetzen nach Angriff auf Juden

Religionsvertreter haben mit Entsetzen und Kritik an den Sicherheitsbehörden auf die Attacke auf ein jüdisches ...

Aufmarsch in Chemnitz
Politik nach Machtdemonstration rechter Gruppen alarmiert

Politik nach Machtdemonstration rechter Gruppen alarmiert

Kommt Chemnitz zur Ruhe? Gewaltbereite Hooligans und Neonazis marschieren an zwei Tagen durch die Stadt. Es wird Jagd auf Ausländer gemacht und Angst verbreitet. Jetzt will die Politik durchgreifen.

Berlin

Kritik an Darstellung des Judentums in Schule

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, hat die Darstellung des Judentums in deutschen Schulbüchern ...

Berlin trauriger Spitzenreiter
Zahl gemeldeter antisemitischer Straftaten steigt deutlich

Zahl gemeldeter antisemitischer Straftaten steigt deutlich

Körperliche Angriffe, persönliche Beschimpfungen, hasserfüllte Parolen: Antisemitismus hat viele Gesichter. Neue Zahlen zeigen, dass die Behörden immer mehr strafbare Vorfälle erfassen.

Beweislage nicht ausreichend
Wehrhahn-Anschlag bleibt nach Freispruch unaufgeklärt

Wehrhahn-Anschlag bleibt nach Freispruch unaufgeklärt

Jahrelang tragen die Ermittler Indizien zusammen - trotzdem reichen dem Düsseldorfer Landgericht die Beweise nicht aus. Es spricht den Angeklagten im Prozess um den Anschlag am S-Bahnhof Wehrhahn frei.

Verfassungsschutzbericht 2017
Mehr Risiko-Islamisten und Rechtsextremisten

Mehr Risiko-Islamisten und Rechtsextremisten

Immerhin, mit einer guten Nachricht kann der Verfassungsschutz aufwarten: 2017 wurden Rechtsextremisten seltener gewalttätig als im Vorjahr. Insgesamt gibt es aber in Sachen Extremismus keinen Grund zur Entwarnung.

Attacke in Berlin
Arrest nach Schlägen gegen Kippa-Träger in Berlin

Arrest nach Schlägen gegen Kippa-Träger in Berlin

Die Schläge mit einem Hosengürtel auf einen jungen Israeli in Berlin lösen Empörung und Solidarität aus. Der Student ist mit einem Freund unterwegs, beide tragen Kippa. Der Angreifer muss unter anderem das Haus der Wannsee-Konferenz besuchen.

Prozessbeginn in Berlin
Angeklagter gesteht Angriff auf Kippa tragenden Israeli

Angeklagter gesteht Angriff auf Kippa tragenden Israeli

Ein junger Israeli und sein Freund tragen die Kippa, als sie in Berlin unterwegs sind. Dann wird der junge Mann aus Israel mit einem Gürtel geschlagen. Der Angriff löst große Empörung, aber auch viel Solidarität aus. Nun steht ein Syrer vor Gericht.

Relativierung der NS-Zeit
Aufregung über "Vogelschiss"-Skandal nützt der AfD

Aufregung über "Vogelschiss"-Skandal nützt der AfD

Empörung? Sachliche Auseinandersetzung? Oder einfach schweigend übergehen? Die anderen Parteien suchen noch nach einem Weg, auf Provokationen aus der AfD zu reagieren. Empörung, so meint der Historiker Michael Wolffsohn, führt jedenfalls nicht sehr weit.

Angst vor Angriffen wächst
Deutschland trägt Kippa: Gemeinsam gegen Judenfeindlichkeit

Deutschland trägt Kippa: Gemeinsam gegen Judenfeindlichkeit

"Es reicht": Nach dem Angriff auf einen Israeli in Berlin fordern Deutschlands Juden Solidarität - und ein klares Wort der Muslime. In mehreren Städten werden Bürger aktiv.