• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

sellner,martin

Person
SELLNER, MARTIN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Bündnis "Herz statt Hetze"
Tausende Menschen protestieren in Dresden gegen Pegida

Tausende Menschen protestieren in Dresden gegen Pegida

Fünf Jahre nach der Gründung der islamfeindlichen Pegida-Bewegung ist die Zahl ihrer Anhänger stark geschrumpft. Das macht sich am Jahrestag der Bewegung bemerkbar.

Beobachtungsobjekt
Verfassungsschutz: Identitäre Bewegung ist klar rechtsextrem

Verfassungsschutz: Identitäre Bewegung ist klar rechtsextrem

Sie klettern auf das Brandenburger Tor oder protestieren auf einem eigens dafür beschafften Schiff im Mittelmeer gegen illegale Migration. Auch wenn körperliche Gewalt nicht zur Strategie gehört: Der Verfassungsschutz hält die Identitäre Bewegung nicht für harmlos.

Oldenburg

Video-Wochenrückblick „käffchen?!“
Will über die Grünen, Sellner und die Meinungsfreiheit

Will über die Grünen, Sellner und die Meinungsfreiheit

NWZ-Nachrichtenchef Dr. Alexander Will musste für seine Kommentare und Analysen zuletzt wieder harsche Kritik aber auch persönliche Beleidigungen einstecken. Wie geht er damit um? Und welche Macht haben eigentlich Zeitungen?

Oldenburg

Debatte um Artikel über Martin Sellner

An Martin Sellner, Kopf der rechtsgerichteten Identitären Bewegung in Österreich, scheiden sich die Geister. Entsprechend ...

Oldenburg

Jusos üben Kritik In Offenem Brief
Debatte um Porträt über Martin Sellner

Debatte um Porträt über Martin Sellner

Darf man der Galionsfigur der Identitären ein „Forum“ bieten? Unsere Meinung: Sellner prägt die EU-kritische Diskussion in Österreich – deshalb ist es wichtig, über ihn zu schreiben. Anders sehen das die Jusos. Lesen Sie hier ihren offenen Brief im Wortlaut.

Wien

„will Macht Europa“ - Porträt
Vom Eigenen und dem Anderen

Vom Eigenen und dem Anderen

Der Österreicher Martin Sellner polarisiert als Kopf der europäischen „Identitären“. NWZ-Nachrichtenchef Alexander Will hat ihn in Wien getroffen und mit ihm über Identität, Einwanderung und sein Denken gesprochen.

Oldenburg

Der Video-Rückblick „käffchen?!“
Will zwischen Wölfen und Wahlen

Will zwischen Wölfen und Wahlen

„Will macht Europa“ und berichtet nach seiner Rückkehr von seinen Eindrücken aus Tschechien, der Slowakei, Österreich, Ungarn und Polen.

Wien

„will Macht Europa“, 4. April
Wien einmal von links nach rechts

Wien einmal von links nach rechts

Wien, 4. April: Österreich hat eine Regierung aus Konservativen und einer Partei, die noch weiter rechts steht. Die Sozialdemokraten sind in die Opposition verbannt. Wie lebt es sich da? Und was hat es mit der „Identitären Bewegung“ auf sich, die in Österreich in aller Munde ist?

Christchurch/Graz

Terror
Christchurch-Attentat: Jetzt Razzia in Österreich

Im Zusammenhang mit dem Attentat von Christchurch in Neuseeland mit 50 Toten ist in Österreich die Wohnung des ...

Pegida-Wortführer
Britische Behörden verweigern Lutz Bachmann die Einreise

Britische Behörden verweigern Lutz Bachmann die Einreise

Die Anwesenheit des Pegida-Wortführers in Großbritanniens sei "dem Allgemeinwohl nicht zuträglich", heißt es in einer Mitteilung des Innenministeriums in London. Eine Nichtregierungsorganisation bezichtigt ihn, das Recht auf freie Meinungsäußerung zu missbrauchen.

Berlin

Mitbestimmung
Rechtspopulisten drängen in Betriebsräte

Geht der Vormarsch der Rechtspopulisten weiter? Nach dem Einzug der AfD in den Bundestag planen die Strategen der ...

Dresden

Asylkrise
Pegida-Jahrestag bleibt friedlich

Pegida-Jahrestag bleibt friedlich

Anders als vor einem Jahr brachte Pegida nur 8000 Menschen auf die Straße. Die Gegenseite auch nur wenige Hunderte.

Dresden

Erste Proteste Von Pegida Jähren Sich
Zwei Jahre Hass und Hetze

Zwei Jahre Hass und Hetze

Im Oktober 2014 sind es ein paar Hundert, die in Dresden gegen die angebliche Islamisierung des Abendlandes mit fremdenfeindlichen Parolen auf die Straße gehen. Schnell werden es Tausende. Die Hochzeiten sind längst vorbei – aber Pegida ist immer noch da.

Polizei im Großeinsatz
Pegida feiert zweijähriges Bestehen

Pegida feiert zweijähriges Bestehen

Seit zwei Jahren geht Pegida in Dresden auf die Straße, um gegen Ausländer und Flüchtlinge zu hetzen. Zum einjährigen "Jubiläum" kamen vergangenes Jahr noch rund 20 000 Menschen. Die Zeiten sind vorbei.