• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

solveen,ralph

Person
SOLVEEN, RALPH

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Konjunktureintrübung
Verschärft die EZB den Strafzins?

Verschärft die EZB den Strafzins?

Frankfurt/Main (dpa) - Europas Währungshüter stehen angesichts eingetrübter Konjunkturaussichten und schwacher ...

Tausende Stellen auf der Kippe
Alarmsignale aus den Konzernen - Rutscht die Konjunktur ab?

Alarmsignale aus den Konzernen - Rutscht die Konjunktur ab?

Die Hoffnung auf eine Konjunkturbelebung in Deutschland im zweiten Halbjahr schwindet. Zwar halten Konsumfreude und Bauboom die Wirtschaft am Laufen. Doch wie lange noch?

Nüchterne Prognose
Deutsche Industrie erhält deutlich weniger Aufträge

Deutsche Industrie erhält deutlich weniger Aufträge

Zu Jahresbeginn hatte die deutsche Wirtschaft nach schwachem Jahresschluss 2018 noch an Tempo gewinnen können. Nun mehren sich die Anzeichen, dass die Konjunktur im Frühjahr einen erneuten massiven Dämpfer erlebt.

Preisauftrieb verlangsamt sich
Inflation im Mai bei 1,4 Prozent

Inflation im Mai bei 1,4 Prozent

Verbraucher müssen auch im Mai für Energie und Sprit mehr zahlen als im Vorjahresmonat. Insgesamt lässt der Preisdruck jedoch deutlich nach.

Trotz leichtem Auftragsplus
Deutsche Industrie mit schwachem ersten Quartal

Deutsche Industrie mit schwachem ersten Quartal

Berlin (dpa) - Die deutsche Industrie hat nach den deutlichen Rückgängen zu Jahresbeginn wieder ein leichtes Auftragsplus ...

Gradmesser für EZB-Geldpolitik
Energiepreise treiben Teuerung in Deutschland an

Energiepreise treiben Teuerung in Deutschland an

Die Preise für Haushaltsenergie und Kraftstoffe steigen im Februar wieder stärker. Das schlägt auf die allgemeine Inflationsrate durch.

Erholung im Auto-Sektor
Deutsche Industrie erhält mehr Aufträge

Deutsche Industrie erhält mehr Aufträge

Die deutsche Industrie erhielt entgegen den Erwartungen von Experten im Oktober mehr Aufträge. Das lag vor allem an Bestellungen der Autobranche und aus dem Ausland. Die Nachfrage aus Deutschland schwächelte hingegen.

Wiesbaden

Außenhandel
Made in Germany heiß begehrt

Made in Germany heiß begehrt

Wichtigstes Absatzgebiet bleibt die EU. Die Lieferungen nahmen überdurchschnittlich zu.

Hohe Nachfrage aus der EU
Deutschlands Exporteure unbeeindruckt von Handelskonflikten

Deutschlands Exporteure unbeeindruckt von Handelskonflikten

"Made in Germany" behauptet seine Stärke auf den Weltmärkten - allen Handelskonflikten zum Trotz. Doch auch die Unternehmer in Europas größte Volkswirtschaft bekommt den Gegenwind zunehmend zu spüren.

Wiesbaden

Aufträge
Dämpfer für deutsche Industrie

Erneuter Dämpfer für die deutsche Industrie: Im Juni sind bei den Unternehmen 4,0 Prozent weniger Bestellungen ...

Durchhänger im Juni
Deutsche Industrie bekommt weniger Aufträge

Deutsche Industrie bekommt weniger Aufträge

Deutschlands Maschinenbauer glänzen mit kräftigen Zuwächsen. Die deutsche Industrie insgesamt erhält dagegen deutlich weniger Aufträge. Was bedeutet das für Europas größte Volkswirtschaft?

Statistisches Bundesamt
"Kalte Dusche" für die Industrie: Auftragszahlen gesunken

"Kalte Dusche" für die Industrie: Auftragszahlen gesunken

Werden die Auftragsbücher der deutschen Industrie immer dünner? Zum vierten Mal in Folge ist die Zahl der neuen Aufträge gesunken. Experten sprechen von einer besorgniserregenden Entwicklung - das sehen aber nicht alle so.

Nahrung 3,5 Prozent teurer
Inflation schnellt im Mai über Zwei-Prozent-Marke

Inflation schnellt im Mai über Zwei-Prozent-Marke

Das Leben in Deutschland ist spürbar teurer geworden. Kehrt das Inflationsgespenst zurück? Volkswirte sehen wenig Grund zur Sorge.

Rom

Regierungsbildung
Italien bekommt einen „Sparkommissar“

Italien bekommt einen „Sparkommissar“

Mag manch einer in Europa aufatmen, dass es mit der Populisten-Regierung in Italien doch nichts geworden ist. Das Problem des Landes ist aber nicht gelöst – im Gegenteil.

Analyse
"Volk gegen alte Kaste": Populisten schon im Wahlkampfmodus

"Volk gegen alte Kaste": Populisten schon im Wahlkampfmodus

Mag manch einer in Europa aufatmen, dass es mit der Populisten-Regierung in Italien doch nichts geworden ist. Das Problem des Landes ist aber nicht gelöst. Im Gegenteil: Der lauteste EU-Kritiker könnte als Sieger aus dem Schlamassel hervorgehen.

Kein Grund zur Entwarnung
Trotz Aus für Populisten: Ökonomen sehen Italien in Gefahr

Trotz Aus für Populisten: Ökonomen sehen Italien in Gefahr

Die Bildung eines Kabinetts aus der fremdenfeindlichen Lega und der Fünf-Sterne-Bewegung in Rom ist gescheitert. Die Wirtschaft hatte vor einer solchen Konstellation gezittert. Doch noch sind die Risiken für das ökonomische Schwergewicht Italien lange nicht vom Tisch.

Mitten im Daueraufschwung
Überraschender Einbruch der deutschen Industrieproduktion

Überraschender Einbruch der deutschen Industrieproduktion

Wiesbaden (dpa) - Die Produktion der deutschen Industrie hat einen gehörigen Dämpfer erhalten. Im Februar sei die ...

Kurzanalysen
Wirtschaftsexperten zur Wahl in Katalonien

Frankfurt/Main (dpa) - Die Neuwahl zum Regionalparlament in Katalonien hat keinen politischen Richtungswechsel ...

Höhere Verbraucherpreise
Energie wird teurer: Inflation zieht leicht an

Energie wird teurer: Inflation zieht leicht an

Verbraucher müssen für Kraftstoffe und Haushaltsenergie tiefer in die Tasche greifen. Die Inflation steigt. Ein Ende der ultralockeren Geldpolitik im Euroraum ist vorerst jedoch nicht in Sicht.