• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Fünf tote in Trier
Verdächtiger nach Amokfahrt jetzt in U-Haft

NWZonline.de

storch,beatrix von

Person
STORCH, BEATRIX VON

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Berlin

Im Alter von 66 Jahren gestorben
SPD-Politiker Thomas Oppermann ist tot

SPD-Politiker Thomas Oppermann ist tot

Völlig überraschend ist Thomas Oppermann gestorben. Erst vor wenigen Monaten verkündete der SPD-Politiker seinen Rückzug aus dem Parlament nach der Bundestagswahl.

Berlin/Potsdam

Entscheidung Vom Landgericht Berlin
Rauswurf von Kalbitz aus der AfD für unzulässig erklärt

Rauswurf von Kalbitz aus der AfD für unzulässig erklärt

Der geschasste Brandenburger AfD-Chef Andreas Kalbitz darf erstmal in der Partei bleiben. Die Frage, ob er in einer rechtsextremistischen Organisation gewesen ist, war dabei ohne Bedeutung.

Gibt es einen Weg zurück?
Nach AfD-Rauswurf: Kalbitz ruft Schiedsgericht der Partei an

Nach AfD-Rauswurf: Kalbitz ruft Schiedsgericht der Partei an

Der frühere AfD-Rechtsaußen Kalbitz will sich den Weg zurück in die Partei freikämpfen. Dafür zieht er alle Register. Sieben Jahre lang hat der ehemalige Soldat der AfD angehört. Seit vorletztem Freitag ist er raus.

Berlin

Tiefer Riss in Vorstand der AfD

Im AfD-internen Machtkampf hat der Ehrenvorsitzende Alexander Gauland die politische Zukunft des Parteivorsitzenden ...

AfD-Machtkampf eskaliert
Gauland zweifelt Meuthens Zukunft an

Gauland zweifelt Meuthens Zukunft an

Ereilt Jörg Meuthen das gleiche politische Schicksal wie Bernd Lucke und Frauke Petry? Der AfD-Chef hat mit dem Rauswurf von Kalbitz nicht nur den völkischen Teil der Partei gegen sich aufgebracht.

Kalbitz-Rauswurf
AfD-Chef Meuthen sieht Partei im Machtkampf hinter sich

AfD-Chef Meuthen sieht Partei im Machtkampf hinter sich

In der AfD tobt ein Machtkampf, nachdem der Bundesvorstand mit knapper Mehrheit Brandenburgs bisherigen Landeschef Kalbitz wegen Kontakten ins rechtsextreme Milieu hinausgeworfen hat. AfD-Chef Meuthen hält den internen Wettbewerb schon für entschieden.

Geht um "Grundausrichtung"
Höcke bezeichnet Kalbitz-Rauswurf als Überfall auf Partei

Höcke bezeichnet Kalbitz-Rauswurf als Überfall auf Partei

Die Konfrontationen innerhalb der AfD nehmen zu. Auch von "Verrat" wurde schon gesprochen. Der Thüringer Fraktionschef Höcke wittert in dem Rauswurf seines Parteifreunds Kalbitz nun einen "Überfall" auf die Partei.

Kurz plant Gegenentwurf
Berlin und Paris werben für EU-Aufbauplan

Berlin und Paris werben für EU-Aufbauplan

Um aus der Corona-Krise herauszukommen, braucht es sehr viel Geld. Dafür ist Deutschland erstmals bereit, gemeinsame Schulden in der EU aufzunehmen. Um den deutsch-französischen Plan umzusetzen, ist aber noch viel Überredungskunst gefragt.

Alternative für Deutschland
Trotz AfD-Rauswurf: Kalbitz bleibt in Brandenburger Fraktion

Trotz AfD-Rauswurf: Kalbitz bleibt in Brandenburger Fraktion

Der AfD-Bundesvorstand hat Andreas Kalbitz mit Mehrheitsentscheidung aus der Partei geworfen. In Potsdam bleibt er dennoch in der Landtagsfraktion, die er bisher geführt hat. Das könnte den Streit in der Partei weiter anheizen.

Alternative für Deutschland
Streit um Kalbitz: AfD-Chef Meuthen weist Kritik zurück

Streit um Kalbitz: AfD-Chef Meuthen weist Kritik zurück

Berlin (dpa) - Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen hat den Vorwurf des Thüringer Landeschefs Björn Höcke zurückgewiesen, ...

Alternative für Deutschland
AfD: Höcke probt nach Rauswurf von Kalbitz den Aufstand

AfD: Höcke probt nach Rauswurf von Kalbitz den Aufstand

Im AfD-Parteivorstand haben die Gegner des rechtsnationalen Flügels einen Sieg errungen. Doch in der Causa Kalbitz ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Der kaltgestellte Kalbitz fordert seine Unterstützer zum Bleiben auf. Höcke springt ihm bei.

Luxemburg

Migration
Drei Länder verstoßen gegen EU-Recht

Drei Länder verstoßen gegen EU-Recht

Es war vor allem ein Zeichen der Solidarität: Während der Hochphase der Flüchtlingskrise beschlossen die EU-Staaten, Griechenland und Italien Asylbewerber abzunehmen. Drei Länder machten aber nicht mit.

Ungarn, Polen und Tschechien
EuGH: Drei Länder hätten Asylbewerber aufnehmen müssen

EuGH: Drei Länder hätten Asylbewerber aufnehmen müssen

Es war vor allem ein Zeichen der Solidarität: Während der Hochphase der Flüchtlingskrise beschlossen die EU-Staaten, Griechenland und Italien Asylbewerber abzunehmen. Drei Länder beteiligten sich jedoch nicht - und wurden nun vom EuGH verurteilt.

Aussagen von Meuthen
Gedankenspiele in der AfD: Abspaltung des Flügels?

Gedankenspiele in der AfD: Abspaltung des Flügels?

Die ideologischen Unterschiede innerhalb der AfD treten immer stärker zutage. Gleichzeitig sorgt die Beobachtung von Teilen der Partei durch den Verfassungsschutz für Nervosität. Der Vorsitzende Jörg Meuthen wagt den Tabubruch.

Berlin

Als Rechtsextrem Eingestuft
AfD-Vorstand erwartet Auflösung des „Flügels“

AfD-Vorstand erwartet Auflösung des „Flügels“

Viele AfD-Mitglieder glauben, der Verfassungsschutz habe den Auftrag erhalten, ihrer Partei zu schaden. Mit dem „Flügel“, den der Inlandsgeheimdienst für rechtsextrem hält, haben etliche Funktionäre der AfD ein Problem.

Alternative für Deutschland
AfD-Vorstand erwartet Auflösung des "Flügels"

AfD-Vorstand erwartet Auflösung des "Flügels"

Der Inlandsgeheimdienst hält den "Flügel" der AfD für rechtsextrem. Auch etliche Funktionäre der Partei haben mit der Vereinigung ein Problem. Nun könnte der "Flügel" bald Geschichte sein.

Völkermord an Millionen Juden
Jeder Fünfte findet: Zu viel Raum für Holocaust-Gedenken

Jeder Fünfte findet: Zu viel Raum für Holocaust-Gedenken

75 Jahre nach der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz wird in vielen Veranstaltungen an die deutschen Gräueltaten und die Millionen Ermordeten erinnert. Eine Umfrage zeigt nun, wie die Deutschen den Umgang mit dem Thema beurteilen. Das löst Besorgnis aus.

In My Room
Falk Richter: Viele Männer verhalten sich toxisch

Falk Richter: Viele Männer verhalten sich toxisch

Falk Richter gehört zu den wichtigsten zeitgenössischen Dramatikern. Gegen sein Stück "Fear" klagte einst die AfD-Politikerin von Storch. Nun widmet sich der Theatermacher mit "In My Room" der Männlichkeit.

Braunschweig

Parteitag
AfD will regierungsfähig werden

AfD will regierungsfähig werden

Alexander Gauland war nicht mehr angetreten. Der 78-Jährige hatte seinen Nachfolger selbst vorgeschlagen.