NWZonline.de

tiefensee,wolfgang

Person
TIEFENSEE, WOLFGANG

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Corona-Pandemie
Wie normal wird das Leben mit Tests?

Wie normal wird das Leben mit Tests?

Deutschland im Corona-Test: Massenweise sollen sich die Menschen zwischen Ostsee und Alpen bald testen lassen können. Das soll helfen, den Lockdown zu lockern - ganz einfach wird das wohl nicht.

Erfurt

Thüringen
Kein Handschlag für Björn Höcke

Kein Handschlag für Björn Höcke

Zitterpartie in Erfurt: Nach drei Wahlgängen war es so weit – der Linke-Politiker Ramelow ist Thüringer Ministerpräsident. Seine rot-rot-grüne Regierung ist im Amt – aber nur auf Zeit.

Erfurt

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März

Wochenlang haben sie gestritten, nun gibt es eine Entscheidung: Linke, SPD, Grüne und CDU reagieren damit auf die schwierigen Mehrheitsverhältnisse im Thüringer Parlament. Auch ein Termin für die Ministerpräsidentenwahl steht.

Neuwahl im April 2021
Durchbruch in Thüringen: Vereinbarung für Ramelow-Wahl

Durchbruch in Thüringen: Vereinbarung für Ramelow-Wahl

Ein Parteitagsbeschluss verbietet der CDU eine Zusammenarbeit mit der Linken. Doch nach dem Debakel um die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten wollen die Parteien kooperieren - für einen begrenzten Zeitraum.

Neuwahl-Termin strittig
Thüringer Parteien basteln an einer Mini-Wahlperiode

Thüringer Parteien basteln an einer Mini-Wahlperiode

Linke, SPD und Grünen streiten mit der CDU über einen passenden Zeitpunkt für eine Neuwahl des Parlaments. Die Vorstellungen liegen weit auseinander. Und das ist nicht das einzige Problem, das die Parteien in Thüringen lösen müssen.

Regierungskrise
Thüringen: Parteien verhandeln über Neuwahl

Eine Übergangsregierung unter Ex-Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht wird es in Thüringen nicht geben. Aber was ist der Ausweg aus der Regierungskrise? Rot-Rot-Grün will noch einmal auf die CDU einwirken, um doch noch Neuwahlen zu erreichen.

Neue Verhandlungen am Abend
Tauziehen um Zeitpunkt für Neuwahlen in Thüringen

Tauziehen um Zeitpunkt für Neuwahlen in Thüringen

Den "Gordischen Knoten" in Thüringen lösen - dabei soll die CDU-Politikerin Lieberknecht dem Linken Ramelow helfen. Doch über den Weg zu Neuwahlen und eine Übergangsregierung wird in Erfurt weiter gestritten.

Bis zur baldigen Neuwahl
Ramelow will Lieberknecht als Übergangs-Ministerpräsidentin

Ramelow will Lieberknecht als Übergangs-Ministerpräsidentin

Im Ringen um einen Weg aus der Regierungskrise in Thüringen macht der frühere Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) einen ungewöhnlichen Vorschlag: Christine Lieberknecht (CDU) soll das Land bis zu Neuwahlen regieren. Die SPD ist begeistert, die CDU reagiert verhalten.

Regierungskrise in Erfurt
Vor dem Neustart in Thüringen flammen Konflikte auf

Vor dem Neustart in Thüringen flammen Konflikte auf

Die Thüringer CDU weigert sich mit Händen und Füßen dagegen, bei einer Ministerpräsidentenwahl für den Linken-Politiker Bodo Ramelow zu stimmen. Wie lang kann das noch so weitergehen? Die Linke besteht auf eine absolute Mehrheit.

Nch umstrittenen Tweet
Ost-Beauftragter muss nach Lob für Thüringer Wahl gehen

Ost-Beauftragter muss nach Lob für Thüringer Wahl gehen

Es ist bereits der dritte angekündigte Rücktritt in der Thüringen-Krise: Der Ost-Beauftragte der Bundesregierung nimmt seinen Hut - auf Druck der Kanzlerin. Grund ist ein umstrittener Tweet.

Erfurt

Thüringen
Alles wieder auf Anfang?

Alles wieder auf Anfang?

Der neu gewählte Ministerpräsident Thomas Kemmerich legt sein Amt nicht nieder – noch nicht. Einen „geordneten Übergang“ soll es geben. Dabei herrscht politisch längst Chaos.

Analyse
Warten auf einen Rücktritt: Wie geht es in Thüringen weiter?

Warten auf einen Rücktritt: Wie geht es in Thüringen weiter?

Trotz anhaltender Kritik legt der neu gewählte Thüringer Ministerpräsident Thomas Kemmerich sein Amt nicht nieder - noch nicht. Einen "geordneten Übergang" soll es geben. Dabei herrscht zumindest politisch im Freistaat längst Chaos.

Grüne und SPD winken sofort ab
CDU-Spitze nach Thüringen-Eklat: Neuwahlen "der klarste Weg"

CDU-Spitze nach Thüringen-Eklat: Neuwahlen "der klarste Weg"

Nach dem Eklat von Erfurt sitzen vor allem FDP und CDU in der Patsche. CDU-Parteichefin Kramp-Karrenbauer fordert einen gänzlich neuen Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten. Doch Grüne und SPD wollen sich den Schwarzen Peter nicht zuschieben lassen.

AfD-Kandidat kontra Ramelow
Regierungsvertrag in Thüringen unterschrieben

Regierungsvertrag in Thüringen unterschrieben

Linke, SPD und Grüne sind auf der Zielgeraden zur Bildung einer Minderheitsregierung in Erfurt. Der Vertrag ist unterzeichnet. Doch die Wahl des Ministerpräsidenten birgt Risiken. In Teilen der CDU sorgt Daniel Günther mit einer Mahnung für Verärgerung.

Vierteljahr nach Landtagswahl
Demokratielabor Thüringen? Minderheitsregierung rückt näher

Demokratielabor Thüringen? Minderheitsregierung rückt näher

Zwei von drei Koalitionspartnern haben Ja gesagt: Eine rot-rot-grüne Regierung in Thüringen, die jederzeit von der Opposition überstimmt werden kann, nimmt Gestalt an. Die Hoffnung: Mehr demokratisches Miteinander im Parlament.

Große Mehrheit beim Parteitag
SPD votiert für das Wagnis Minderheitsregierung in Thüringen

SPD votiert für das Wagnis Minderheitsregierung in Thüringen

Der Vertrag liegt auf dem Tisch: Wochenlang haben Linke, SPD und Grüne in Thüringen über das Programm für ihr heikles Projekt Minderheitsregierung verhandelt. Die SPD geht jetzt voran.

Rot-rot-grünes Experiment
Wagnis Minderheitsregierung in Thüringen rückt näher

Wagnis Minderheitsregierung in Thüringen rückt näher

In Thüringen will das bisherige rot-rot-grüne Bündnis eine Minderheitsregierung riskieren - ohne feste Zusagen anderer Parteien zur Unterstützung. Ein Regierungsvertrag soll FDP und CDU aber offene Türen lassen.

Erfurt

Thüringer Regierung
Fünf Parteien mischen mit

Fünf Parteien mischen mit

Rot/Rot/Grün hat in dem Bundesland keine Mehrheit mehr. Was passiert jetzt? Und wie verhält sich die CDU?

Ringen um Landtags-Mehrheiten
Thüringer CDU will mit Rot-Rot-Grün über Projekte sprechen

Thüringer CDU will mit Rot-Rot-Grün über Projekte sprechen

Seit der Landtagswahl Ende Oktober wird in Thüringen nach einem Regierungsmodell gesucht. Linke, SPD und Grüne wollen ein Bündnis schmieden, haben aber keine Mehrheit. Nun tut sich ein Ausweg auf.